Aktien, Österreich

WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit satten Kursgewinnen geschlossen.

06.12.2016 - 18:05:25

Aktien Wien Schluss: ATX sehr fest - Zumtobel-Aktie unter Druck. Der ATX stieg um 1,59 Prozent auf 2563,58 Punkte. Der österreichische Leitindex knüpfte damit an seinen freundlichen Wochenstart an. Nach moderaten Kursaufschlägen im Frühhandel baute der ATX am späten Nachmittag seine Gewinne deutlich aus. Unterstützung kam von guten Daten aus der US-Industrie, in der die Auftragseingänge im Oktober deutlich gestiegen waren und die Erwartungen von Analysten übertroffen hatten.

Daneben rückt auch die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) am kommenden Donnerstag näher. Experten rechnen mit einer Verlängerung der milliardenschweren Anleihekäufe über März hinaus.

Bei den Einzelwerten in Wien rutschte die Zumtobel-Aktie nach einer Zahlenvorlage um 5,78 Prozent auf 16,56 Euro ab. Im Verlauf war sie zwischenzeitlich sogar über 11,6 Prozent im Minus gelegen. In einer ersten Einschätzung bewerteten die Analysten der Baader Bank die aufgrund von Restrukturierungsmaßnahmen verbesserte Margen und den "starken Free Cash Flow im zweiten Quartal" positiv.

Bemängelt wurde allerdings der Ausblick: "Negativ war, dass Zumtobel den Ausblick für eine nur leichte Verbesserung des bereinigten operativen Ergebnisses (adjusted EBIT) für das Gesamtjahr 2016/17 bestätigt hat". Die Experten der Baader Bank sehen den "konservativen Ausblick" aber in einem vorsichtigen Vorgehen nach der Gewinnwarnung im Geschäftsjahr 2015/16 begründet.

An der Spitze des ATX notierten Do&Co, die um 5,60 Prozent auf 56,00 Euro zulegten und damit zu einer leichten Gegenbewegung zu den Verlusten der vergangenen Wochen ansetzten. Die Titel des Cateringunternehmen waren in der vergangenen Woche zwischenzeitlich auf unter 52 Euro gefallen, nachdem sie noch im April bei über 108 Euro gestanden waren.

Hinter Do&Co folgten im ATX die Anteilsscheine der Raffeisen Bank International (RBI), die beflügelt von einem festen europäischen Branchentrend 4,99 Prozent auf 17,99 Euro gewannen. Auch Erste Group verzeichneten ein sattes Plus von 4,40 Prozent auf 27,78 Euro.

Ebenfalls klar fester zeigten sich die Titel der Porr, die im ATX Prime um 5,00 Prozent auf 35,40 Euro stiegen. Unterstützung kam von einer positiven Analysteneinschätzung: Die Wertpapierexperten der Baader Bank haben ihr Kursziel für die Titel von 34,00 Euro auf 40,00 Euro angehoben. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde bestätigt.

Zu einer Kurszielanhebung kam es auch bei der Strabag. Die Commerzbank erhöhte ihr Kursziel für die Titel des Baukonzerns von 35,00 auf 38,00 Euro. Das Anlagevotum "Buy" wurde bestätigt. Die Strabag-Aktie stieg im Spitzenfeld des prime market um 2,25 Prozent auf 33,00 Euro.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Aussicht auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln. Die Anleger griffen insbesondere bei den konjunktursensiblen Technologiewerten zu. Für Erleichterung sorgte, dass sowohl der republikanische Senator Marco Rubio, als auch sein Kollege Bob Corker nun für das Vorhaben stimmen wollen. Zuvor standen die beiden dem Vorhaben kritisch gegenüber. NEW YORK - Die Aussicht auf eine endgültige Verabschiedung der Steuerreform hat am Freitag alle wichtigen US-Aktienindizes auf Rekordhöhen gehievt. (Boerse, 15.12.2017 - 22:48) weiterlesen...

US-Anleihen: Überwiegend wenig verändert zum Wochenschluss. Lediglich die sehr lang laufenden Papiere gerieten zuletzt etwas in Schwung und knüpften an ihre Vortagesgewinne an. NEW YORK - US-amerikanische Staatsanleihen haben sich am Freitag insgesamt nur wenig verändert. (Sonstige, 15.12.2017 - 21:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 15.12.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 15.12.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 15.12.2017 - 20:46) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC Capital senkt Oracle auf 'Sector Perform' - Ziel 51 US-Dollar. Die Erlöse im Cloud-Geschäft hätten enttäuscht, schrieb Analyst Ross MacMillan in einer am Freitag vorliegenden Studie. MacMillan kürzte seine entsprechenden Prognosen daraufhin ein weiteres Mal. NEW YORK - Das Analysehaus RBC Capital hat Oracle nach Quartalszahlen von "Outperform" auf "Sector Perform" abgestuft und das Kursziel von 53 auf 51 US-Dollar gesenkt. (Boerse, 15.12.2017 - 20:12) weiterlesen...

Aktien New York: Hoffnung auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln. Die Anleger setzten darauf, dass nun auch der bislang als unentschlossen geltende, republikanische Senator Marco Rubio aus Florida dem Vorhaben zustimmt. NEW YORK - Die Hoffnung auf eine endgültige Verabschiedung der Steuerreform hat die Wall Street am Freitag beflügelt: Alle vier wichtigen Aktienindizes erklommen neue Rekorde. (Boerse, 15.12.2017 - 20:11) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend leichte Verluste - Budapest im Plus. Lediglich in Budapest ging es mit den Kursen etwas nach oben. Börsianer sprachen von einem ruhigen Wochenausklang. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag überwiegend nachgegeben. (Boerse, 15.12.2017 - 19:42) weiterlesen...