ATX, AT0000999982

WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag etwas schwächer geschlossen.

26.09.2017 - 19:11:24

Aktien Wien Schluss: Leichte Verluste in verhaltenem Umfeld. Der ATX fiel um 9,56 Punkte oder 0,29 Prozent auf 3291,55 Einheiten. Den gesamten Handelstag über kam der heimische Leitindex nicht recht in Schwung. In Wien wie auch an den übrigen europäischen Aktienmärkten blieb die Stimmung verhalten. "Die Geopolitik behält das Zepter an den Börsen in der Hand, Zurückhaltung und Flucht in sichere Häfen sind das Gebot der Stunde", kommentierte der Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets mit Verweis auf den sich neuerlich zuspitzenden Konflikt zwischen Nordkorea und den USA.

(minus 2,15 Prozent auf 48,00 Euro) und Voestalpine (minus 1,89 Prozent auf 43,41 Euro). Wenig bewegt gingen hingegen Erste Group (minus 0,13 Prozent auf 35,78 Euro) und OMV (plus 0,25 Prozent auf 49,72 Euro) aus dem Handel.

Angeführt wurde der ATX von Wienerberger mit einem Plus von 2,17 Prozent auf 19,50 Euro. Der Ziegelhersteller hat angekündigt, ein Werk in Kärnten zu übernehmen. Das Ziegelwerk in St. Andrä im Bezirk Wolfsberg erwirtschaftete im Vorjahr einen Umsatz von knapp neun Millionen Euro.

Ebenfalls höher notierten Buwog (plus 1,08 Prozent auf 25,72 Euro). Kurz vor ihrer Ergebnispräsentation am Donnerstag haben die Analysten der Berenberg Bank ihr Kursziel für die Aktien des Immobilienkonzerns von 26,50 auf 29,70 Euro angehoben. Zudem bestätigten sie ihre Kaufempfehlung.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!