CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO - Weitgehend bewegungsarm und richtungslos haben sich die wichtigsten Aktienmärkte in Fernost zum Wochenauftakt präsentiert.

29.05.2017 - 09:57:25

Aktien Asien: Japan mit schlappem Wochenstart - China-Börsen geschlossen. Mangels marktbewegender Impulse und aufgrund der feiertagsbedingt geschlossenen Börsen in Festland-China sei der Handel ruhig verlaufen, hieß es. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific verlor zuletzt 0,07 Prozent auf 177,86 Punkte.

büßte 0,78 Prozent auf 5707,07 Punkte ein. Zu den stärksten Kursverlierern gehörten Papiere aus dem Versorgersektor sowie Finanzwerte.

Der Hang-Seng-Index in Hongkong notierte kurz vor Handelsende 0,30 Prozent im Plus bei 25 715,08 Punkten. Zu den größten Gewinnern zählten Aktien aus dem Immobiliensektor. So schossen die Papiere der China Evergrande Group um mehr als 23 Prozent nach oben und markierten ein Rekordhoch.

Im indischen Mumbai, wo noch gehandelt wird, stieg der Sensex-Index zuletzt um 0,20 Prozent auf 31 088,82 Zähler. Dabei führten Konsumgüterwerte die Liste der attraktivsten Werte an. Pharma-Aktien verbuchten hingegen mehrheitlich Verluste.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Anleger verdrängen politische Unsicherheiten. Am besten lief es in Hongkong, wo der Hang-Seng-Index im späten Handel um annähernd 1 Prozent zulegte. Insgesamt war der Handel allerdings dünn. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Asiens Börsen haben sich am Dienstag freundlich gezeigt, nachdem das politische Chaos in Washington und die Nordkorea-Krise die Kurse zunächst nicht weiter belasteten. (Boerse, 22.08.2017 - 08:16) weiterlesen...

Aktien Asien: Anleger suchen Orientierung. Während es in Japan am Montag bergab ging, legten die Kurse in Festland-China und Hongkong zu. Insgesamt hielten sich die Kursschwankungen aber in Grenzen. Die Handelsvolumina waren niedrig. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Asiens Börsen haben die neue Woche uneinheitlich begonnen. (Boerse, 21.08.2017 - 07:48) weiterlesen...

Aktien Asien: Terroranschlag und Trump ziehen Börsen nach unten. Fast an allen Handelsplätzen lagen die Kurse am Freitag im Minus. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Die Verunsicherung der Märkte nach dem verheerenden Terroranschlag von Barcelona mit zahlreichen Toten und die Sorgen um die Handlungsfähigkeit von US-Präsident Donald Trump hat sich auf die Börsen in Asien ausgeweitet. (Boerse, 18.08.2017 - 08:11) weiterlesen...

WDH/Aktien Asien: Börsen weiter im Aufwind - Fed und Techwerte im Blick (Wiederholung aus technischen Gründen) (Boerse, 17.08.2017 - 08:21) weiterlesen...

Aktien Asien: Börsen weiter im Aufwind - Fed-Protokoll und Techwerte im Blick. Nach der Erholung der vergangenen Tage ging es für die Börsen am Donnerstag überwiegend weiter aufwärts. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Die Nordkorea-Krise tritt nach den jüngsten Äußerungen von US-Präsident Donald Trump in Richtung des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un immer weiter in den Hintergrund. (Boerse, 17.08.2017 - 08:16) weiterlesen...

Aktien Asien: Börsen atmen durch - Nordkorea rückt in Hintergrund. Große Ausschläge gibt es an den Märkten kaum. Nachdem es im Zuge der Nordkorea-Krise wegen Sorgen vor einer militärischen Eskalation zunächst stark bergab gegangen war, konnten sich die Kurse jüngst nach einer leichten Entspannung der Lage wieder erholen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - An den asiatischen Börsen atmen Anleger am Mittwoch nach den turbulenten Tagen der jüngsten Zeit erst einmal durch. (Boerse, 16.08.2017 - 08:24) weiterlesen...