CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY / MUMBAI - Enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA haben an den asiatischen Börsen auf die Stimmung gedrückt.

29.12.2016 - 09:05:24

Aktien Asien: Schwache US-Konjunkturdaten drücken Nikkei ins Minus. Der Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific fiel am Donnerstag zuletzt um 0,56 Prozent auf 176,33 Punkte. In den Vereinigten Staaten war die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe im November überraschend gesunken. Dies weckte Börsianern zufolge Sorgen, dass sich weitere Leitzinserhöhungen in den USA negativ auf die tonangebende US-Wirtschaft auswirken könnten.

1,32 Prozent auf 19 145,14 Punkte ein, nachdem er sich an den Handelstagen zuvor kaum vom Fleck bewegt hatte. Seit Jahresbeginn liegt der japanische Leitindex damit nur noch weniger als 1 im Plus.

Am Donnerstag kam für den Nikkei erschwerend hinzu, dass der Yen gegenüber dem US-Dollar an Wert zugelegt hatte. Dies erschwert Japans Unternehmen den Export.

Am Nikkei-Ende setzten die Aktien von Toshiba ihre jüngste Talfahrt fort und büßten nun rund 17 Prozent ein. Für die Anleger des von einem Bilanzskandal erschütterten Technologiekonzerns war es bereits der dritte Tag mit herben Kurseinbrüchen in Folge. Damit notieren die Papiere derzeit so tief wie zuletzt im August diesen Jahres. Toshiba muss möglicherweise Milliardenverluste in seinem Atomgeschäft in den USA verbuchen.

An Chinas Märkten auf dem Festland und in Hongkong hingegen hielten sich die Kursbewegungen in Grenzen. Der CSI-300-Index , der die größten Aktienwerte an Chinas Festlandsbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, schloss 0,12 Prozent tiefer bei 3297,76 Punkten. Am Hongkonger Aktienmarkt, wo ausländische Investoren uneingeschränkt handeln können, lag der Hang-Seng-Index zuletzt 0,06 Prozent im Plus bei 21 766,92 Punkten.

In Australien knüpfte der Leitindex ASX 200 an seine jüngsten Gewinne an und stieg um 0,25 Prozent auf 5699,07 Punkte. Zu den Favoriten gehörten die Aktien von Konsumgüterherstellern. Zudem griffen die Anleger erneut bei Rohstoffwerten zu. Der indische Leitindex Sensex in Mumbai rückte zuletzt um 0,16 Prozent auf 26 253,56 Punkte vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Spannungen rund um Nordkorea sorgen für Kursverluste. Mit steigenden politischen Spannungen erhöhte sich auch die Verunsicherung unter Anlegern. Der Yen legte angesichts der neuen Spannungen zu, während die Währung Südkoreas, der Won, unter Druck stand. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - In Asien sind die Kurse am Dienstag nach dem jüngsten rhetorischen Schlagabtausch um das nordkoreanische Atomprogramm zwischen den USA und Nordkorea unter Druck geraten. (Boerse, 26.09.2017 - 08:22) weiterlesen...

Aktien Asien: Nur Japan mit Kursgewinnen. Am Markt wird für Japan auf ein neues Paket zur Ankurbelung der Wirtschaft spekuliert. Der Yen stand entsprechend unter Druck. So ging es in Japan mit dem Leitindex Nikkei 225 um 0,5 Prozent auf 20 397,58 Punkte nach oben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - In Asien sind die Kurse nur in Japan gestiegen. (Boerse, 25.09.2017 - 08:34) weiterlesen...

Aktien Asien: Nordkorea-Drohungen sorgen für Kursverluste. Die Verluste hielten sich allerdings in Grenzen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - In Asien sind die Kurse an den meisten Börsenplätzen wegen neuer Drohungen Nordkoreas, der S&P-Abstufungen für China und Hongkong sowie negativer Vorgaben aus den USA gefallen. (Boerse, 22.09.2017 - 08:09) weiterlesen...

Aktien Asien: Kleine Kursgewinne nach Fed-Entscheid. Die Fed ließ die Leitzinsen wie erwartet unverändert. Gleichzeitig bekräftigten die Notenbanker, die Zinsen in diesem Jahr - wohl im Dezember - ein weiteres Mal anzuheben. Der Yen geriet unter Druck. Dies sorgte für etwas Schwung an der japanischen Börse. Eine schwächere Währung macht tendenziell das Geschäft für exportorientierte Branchen leichter. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Die asiatischen Börsen haben nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) am Donnerstag Kursgewinne verzeichnet. (Boerse, 21.09.2017 - 08:12) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich vor wichtiger Fed-Sitzung. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank (Fed) zur Geldpolitik am Abend bleiben die Investoren in Lauerstellung. Die Ausschläge bei den Indizes an den verschiedenen Börsenplätzen waren entsprechend gering. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Die asiatischen Börsen haben sich am Mittwoch uneinheitlich präsentiert. (Boerse, 20.09.2017 - 08:13) weiterlesen...