CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY / MUMBAI - Asiens wichtigste Börsen haben am Donnerstag mehrheitlich nachgegeben.

04.05.2017 - 10:22:25

Aktien Asien: Konjunktursorgen drücken Chinas Börse - Kospi auf Rekordhoch. In China sorgten abermals schwache Konjunkturdaten für Enttäuschung. In Japan blieb die Börse wegen Feiertagen weiterhin geschlossen. Die fehlenden Impulse aus Tokio machten sich auch an den anderen Handelsplätzen der Region bemerkbar. Ein Rutsch der Metallpreise setzte derweil die Kurse im Bergbausektor unter Druck. Der Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific gab zuletzt um 0,41 Prozent auf 179,94 Punkte nach. Für Schlagzeilen sorgte das Rekordhoch beim Kospi in Korea.

den dritten Tag infolge nach unten, der Börsenbarometer verlor 0,27 Prozent auf 5876,37 Zähler. Der über Nacht starke Preisverfall bei Kupfer kratzte an den Kursen der australischen Bergbaukonzerne: Größte Verlierer waren Fortescue Metals und Mineral Resources mit Abschlägen von mehr als 4 Prozent.

Der koreanische Kospi schloss mit plus 0,97 Prozent auf einem Rekord bei 2241,24 Punkten. Das Börsenbarometer profitiert vom zunehmenden Zufluss ausländischer Gelder. Im indischen Mumbai, wo länger gehandelt wird, kletterte der Sensex-Index zuletzt um 0,59 Prozent auf 30071,32 Punkte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!