CSI-300, CNM0000001Y0

TOKIO / HONGKONG / SHANGHAI / SYDNEY / MUMBAI - An Asiens Börsen haben sich am Donnerstag Gewinner und Verlierer etwa die Waage gehalten.

16.02.2017 - 10:18:24

Aktien Asien: Japans Börse belastet der erstarkte Yen - Gewinne in China. Die Börse in Japan ächzte unter einem wieder erstarkten Yen. Der japanlastige Sammelindex Stoxx 600 Asia Pacific notierte zuletzt aber nahezu unverändert mit minus 0,01 Prozent bei 183,43 Punkten.

gab bis Handelsschluss um 0,47 Prozent auf 19 347,53 Punkte nach. Wie schon tags zuvor an der Wall Street waren an der japanischen Leitbörse vor allem Banken und Versicherer gefragt. Sie profitierten von Spekulationen auf schneller steigende Zinsen in den USA. Zinsen sind für die Geldinstitute eine wichtige Ertragsquelle.

Die chinesischen Festlandbörsen erholten sich am Donnerstag von ihren Vortagesverlusten: Das Rekordniveau bei der Kreditvergaben habe das Vertrauen in die Wirtschaft des Riesenreichs gestärkt, hieß es. Der CSI-300-Index , der die größten Werte an den Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, kletterte um 0,56 Prozent auf 3440,93 Zähler.

In Hongkong setzte sich die jüngste Kursrally fort. Der Hang-Seng-Index schloss erstmals seit Anfang September wieder über der Marke von 24 000 Punkten - zuletzt stand ein Kursplus von 0,47 Prozent auf 24 107,70 Punkte zu Buche. Der Hongkonger Aktienmarkt hat seit Jahresbeginn angesichts der sich verbessernden Wirtschaftsaussichten in China am deutlichsten hinzugewonnen. Viele Investoren vom Festland investierten nun dort, um sich gegen die Yuan-Abwertung abzusichern. Manche Beobachter machen aber bereits Signale aus, dass der Aktienmarkt in Hongkong bereits überhitzt sein könnte.

Auch in der Sonderverwaltungszone gehörten Banken am Donnerstag wegen besserer Gewinnperspektiven zu den Favoriten. Aktien der Agricultural Bank of China legten knapp 2 Prozent zu, Anteile an der Bank of China verteuerten sich um rund 1,5 Prozent.

An der Börse in Sydney ging der ASX-200-Index nur wenig bewegt mit plus 0,12 Prozent bei 5816,31 Punkten aus dem Handel. Der noch gehandelte indische Sensex-Index rückte zuletzt um 0,56 Prozent auf 28 312,98 Punkte vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien: Nordkorea-Drohungen sorgen für Kursverluste. Die Verluste hielten sich allerdings in Grenzen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - In Asien sind die Kurse an den meisten Börsenplätzen wegen neuer Drohungen Nordkoreas, der S&P-Abstufungen für China und Hongkong sowie negativer Vorgaben aus den USA gefallen. (Boerse, 22.09.2017 - 08:09) weiterlesen...

Aktien Asien: Kleine Kursgewinne nach Fed-Entscheid. Die Fed ließ die Leitzinsen wie erwartet unverändert. Gleichzeitig bekräftigten die Notenbanker, die Zinsen in diesem Jahr - wohl im Dezember - ein weiteres Mal anzuheben. Der Yen geriet unter Druck. Dies sorgte für etwas Schwung an der japanischen Börse. Eine schwächere Währung macht tendenziell das Geschäft für exportorientierte Branchen leichter. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Die asiatischen Börsen haben nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) am Donnerstag Kursgewinne verzeichnet. (Boerse, 21.09.2017 - 08:12) weiterlesen...

Aktien Asien: Uneinheitlich vor wichtiger Fed-Sitzung. Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank (Fed) zur Geldpolitik am Abend bleiben die Investoren in Lauerstellung. Die Ausschläge bei den Indizes an den verschiedenen Börsenplätzen waren entsprechend gering. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Die asiatischen Börsen haben sich am Mittwoch uneinheitlich präsentiert. (Boerse, 20.09.2017 - 08:13) weiterlesen...

Aktien Asien: Zurückhaltung vor Fed-Sitzung - Japan holt nach. Nur in Japan stiegen die Kurse kräftig - hier waren die Börsen am Montag wegen eines Feiertags geschlossen. Die Indizes holten nun die Gewinne der anderen Marktplätze vom Vortag nach. Der Nikkei markierte den höchsten Stand sei Anfang Juni. Ansonsten lagen die Börsen von China bis Indien überwiegend minimal im Minus. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Der Handel an den Börsen in Asien war am Dienstag vor allem von der Zurückhaltung der Anleger vor der Sitzung der US-Notenbank geprägt. (Boerse, 19.09.2017 - 08:22) weiterlesen...

Aktien Asien: Optimismus der Wall Street steckt an. Sie folgten damit der Wall Street, die vor dem Wochenende ihren Rekordlauf fortgesetzt hatte. Am kräftigsten ging es in Hongkong und Südkorea aufwärts. Der jüngste Raketentest Nordkoreas habe die Anleger nicht mehr weiter beunruhigt, sagte ein Marktbeobachter. Die Börse in Japan blieb am Montag wegen eines Feiertags geschlossen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Asiens Börsen sind mit Gewinnen in die neue Woche gestartet. (Boerse, 18.09.2017 - 07:54) weiterlesen...