Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Vor der langsam in Fahrt kommenden Berichtssaison der Unternehmen sowie der anstehenden Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank sind die Anleger an Europas Börsen in Deckung gegangen.

17.07.2017 - 11:35:24

Aktien Europa: Abwarten vor EZB-Sitzung und Quartalszahlen. Der Leitindex EuroStoxx 50 stand am späten Montagvormittag 0,44 Prozent im Minus bei 3510,45 Punkten.

am Donnerstag zu den ersten Kandidaten. Am gleichen Tage wird die EZB ihre Zinsentscheidung verkünden. Die Anleger warteten deshalb erst einmal ab, schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets.

Auch aus Übersee kam zunächst kein neuer Schub: Zwar hatten sowohl der US-Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 am Freitag neue Rekordstände erreicht. Dagegen litten die chinesischen Festlandbörsen unter Sorgen vor einer stärkeren Regulierung seitens der Regierung und vor einer Schwemme an Börsengängen. In Japan fand feiertagsbedingt kein Börsenhandel statt.

In Paris fiel der Leitindex CAC-40 um 0,27 Prozent auf 5221,00 Punkte. Der Londoner FTSE 100 trat derweil auf der Stelle mit einem Miniplus von 0,01 Prozent auf 7392,25 Punkte. Hier halfen Kursgewinne bei Rohstoffkonzernen wie Rio Tinto , Anglo American und Glencore . Sie profitierten vom chinesischen Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal - China ist einer der größten Abnehmer von Rohstoffen weltweit.

Die zwischenzeitlich schwache Aktie des Billigfliegers Easyjet berappelte sich im Handelsverlauf und stand kurz vor Mittag mit 0,28 Prozent im Plus bei 1415 Pence. Mitten im Brexit-Wirbel verliert das Unternehmen seine langjährige Chefin. Carolyn McCall werde das Unternehmen voraussichtlich zum Jahresende verlassen und die Führung des Fernsehsenders ITV übernehmen, teilte Easyjet am Montag in Luton bei London mit. Die Suche nach einem Nachfolger laufe bereits.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Stagnation vor Fed - Katalonien-Krise belastet in Madrid. Die Leitindizes bewegten sich kaum von der Stelle - mit Ausnahme Spaniens, wo die sich zuspitzende politische Krise um Katalonien den Investoren auf den Magen geschlagen ist. Der spanische Ibex-Index war mit einem Abschlag von 0,83 Prozent das Schlusslicht unter den großen europäischen Börsenbarometern. PARIS/LONDON - Wie so oft vor Sitzungen der US-Notenbank sind die Anleger an Europas Börsen am Mittwoch in Lauerstellung gegangen. (Boerse, 20.09.2017 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa: Wenig Bewegung vor Aussagen der US-Notenbank zur Geldpolitik. Die wichtigsten Aktienindizes pendelten am Mittwoch um ihren Schlusskurs vom Vortag. PARIS/LONDON - Am Tag wichtiger geldpolitischer Entscheidungen in den USA haben sich Europas Anleger nicht allzu weit aus dem Fenster gelehnt. (Boerse, 20.09.2017 - 11:50) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Fed-Sitzung birgt Risiken und hält Anleger in Schach. Der EuroStoxx 50 schloss 0,13 Prozent höher auf 3531,18 Punkte, nachdem er zu Wochenbeginn noch auf den höchsten Stand seit Mitte Juli gestiegen war. PARIS/LONDON - Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte haben die europäischen Aktienmärkte am Dienstag keine großen Sprünge gewagt. (Boerse, 19.09.2017 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Europa: EuroStoxx kaum verändert - Anleger warten auf Fed-Aussagen. Der Leitindex der Eurozone bewegte sich am Dienstag mit plus 0,08 Prozent auf 3529,43 Punkte kaum vom Fleck, nachdem er zu Wochenbeginn noch auf den höchsten Stand seit Mitte Juli gesprungen war. PARIS/LONDON - Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte hat der EuroStoxx 50 keine großen Sprünge gewagt. (Boerse, 19.09.2017 - 11:58) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Gelungener Wochenauftakt - Kurssprung in Lissabon. Nach dem kleinen Rückschlag am Freitag legten die wichtigsten Aktienindizes zu Wochenbeginn wieder etwas zu. David Madden vom Handelshaus CMC Markets führte die Kursgewinne auf das Ausbleiben belastender Nachrichten zu Nordkorea zurück: "Die Lage ist alles andere als geklärt, aber Händler haben Aktien gekauft, weil es keine negativen Nachrichten aus der Region gab", schrieb der Analyst. Auch neue Rekordstände an der Wall Street sorgten für gute Stimmung an den Börsen. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Montag an ihren jüngsten Aufwärtstrend angeknüpft. (Boerse, 18.09.2017 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Europa: Zu Wochenbeginn wieder im Plus - Kurssprung in Lissabon. Nach dem kleinen Rückschlag am Freitag legten die wichtigsten Aktienindizes zu Wochenbeginn wieder etwas zu. Die weltpolitischen Spannungen rückten derzeit in den Hintergrund, schrieb Marktanalyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Montag an ihren jüngsten Aufwärtstrend angeknüpft. (Boerse, 18.09.2017 - 11:52) weiterlesen...