Eurostoxx 50, EU0009658145

PARIS / LONDON / MADRID - Auch in der neuen Woche ist es an Europas Aktienmärkten leicht abwärts gegangen.

13.11.2017 - 11:36:25

Aktien Europa: Die Kursschwäche setzt sich fort. Die Saison der Geschäftsberichte von Unternehmen läuft allmählich aus, so dass von dieser Seite die Impulse nun ausbleiben. Potenzielle Käufer schienen derzeit "noch weiter an der Seitenlinie abwarten zu wollen, wohin die Reise geht", schrieb der Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets.

gab um 0,24 Prozent auf 5367,68 Zähler nach. Das Londoner Börsenbarometer FTSE-100 stieg dagegen um 0,24 Prozent auf 7450,88 Punkte. Es profitierte vom schwachen Pfund, das sowohl zum US-Dollar als auch zum Euro schwache Pfund kräftig nachgab. Der Analyst David Madden von CMC Markets führte die Schwäche der britischen Währung auf Gerüchte im Londoner Devisenhandel um ein Misstrauensvotum gegen die Premierministerin Theresa May zurück.

Dass Investoren gegenwärtig lieber vorsichtig agieren, macht auch ein Blick auf die europäischen Branchen deutlich: Die Branchenindizes für Lebensmittelproduzenten und Pharma wiesen als einzige Kursgewinne auf. Beide Branchen gelten dank stabiler Erträge und Dividenden als weniger risikoreich als andere Industrien.

Auf Unternehmensseite blieb es zum Wochenauftakt noch ruhig, bevor am Dienstag wieder eine ganze Reihe von Quartalszahlen auf der Agenda steht. Papiere des britischen Tabakkonzerns Imperial Brands gaben um 0,6 Prozent nach, belastet von einer Abstufung von "Buy" auf "Neutral". Der Tabakriese werde künftig wohl Marktanteile verlieren, argumentierten die Analysten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Europa Schluss: Verluste - Erholungsversuch schon wieder beendet. Nachdem die Investoren am Vortag die Chance auf eine Trendwende gewittert und beherzt zugegriffen hätten, nehme nun die Unsicherheit wieder zu, hieß es aus den Handelsräumen. Börsianer werteten dies mit Blick auf den Kursverlauf bis Jahresende eher als negatives Zeichen. Eine Rolle spielte zu Wochenschluss der stabilisierte Eurokurs . PARIS/LONDON/MADRID - An Europas Börsen ist der jüngste Erholungsversuch am Freitag bereits wieder versiegt. (Boerse, 17.11.2017 - 18:44) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Verluste - Erholungsversuch endet bereits nach einem Tag. Nachdem die Investoren am Vortag die Chance auf eine Trendwende gewittert und beherzt zugegriffen hätten, nehme nun die Unsicherheit wieder zu, hieß es aus den Handelsräumen. Börsianer werteten dies mit Blick auf den Kursverlauf bis Jahresende eher als negatives Zeichen. Eine Rolle spielte zu Wochenschluss der Eurokurs , der sich stabilisierte. PARIS/LONDON - An Europas Börsen hat der Erholungsversuch vom Vortag am Freitag bereits wieder geendet. (Boerse, 17.11.2017 - 18:09) weiterlesen...

Aktien Europa: Verluste - Eurokurs-Entwicklung sorgt für Verunsicherung. Nachdem die Investoren am Vortag die Chance auf eine Trendwende gewittert und beherzt zugegriffen hätten, nehme nun die Unsicherheit wieder verstärkt zu, hieß es aus den Handelsräumen. Eine wesentliche Rolle spiele dabei der Euro . PARIS/LONDON - An Europas Börsen ist es am Freitag nach einem freundlichen Start wieder abwärts gegangen. (Boerse, 17.11.2017 - 11:33) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx stoppt seine jüngste Verlustserie. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann 0,54 Prozent auf 3564,80 Punkte und beendete so seine acht Tage andauernde Verlustserie. Am Vortag hatte ihm diese noch den zwischenzeitlich tiefsten Stand seit fast zwei Monaten beschert. PARIS/LONDON/MADRID - Nach Tagen der Mollstimmung sind die Anleger am Donnerstag an den europäischen Aktienmärkten wieder mutiger geworden. (Boerse, 16.11.2017 - 18:45) weiterlesen...

Aktien Europa: Vorwärts - Jüngste Verlustserie gestoppt. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann gegen Mittag 0,69 Prozent auf 3570,19 Punkte, nachdem er zuvor acht Tage nacheinander im Minus geschlossen hatte. Die Postbank sieht nach der jüngsten Verlustserie nun die Chance auf eine Trendwende. Die Gewinne an den asiatischen Börsen an diesem Donnerstag gäben jedenfalls Hoffnung, dass dem so ist. PARIS/LONDON - Die Stimmung an den europäischen Aktienmärkten hat sich am Donnerstag wieder merklich aufgehellt. (Boerse, 16.11.2017 - 12:01) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anleger bleiben weiterhin in der Deckung. Allerdings konnten sie sich etwas von ihrem Tief erholen, das ihnen der lange Zeit weiter erstarkte Euro eingebrockt hatte. Der Gemeinschaftswährung ging im Tagesverlauf der jüngste Rückenwind verloren, sodass der EuroStoxx 50 seine Verluste letztlich noch auf 0,30 Prozent reduzieren konnte und bei 3545,72 Punkte schloss. Damit war der Mittwoch der achte Handelstag in Folge mit Verlusten. PARIS/LONDON/MADRID - Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch weiter geschwächelt. (Boerse, 15.11.2017 - 18:44) weiterlesen...