Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Eine etwas stärker als gedachte Eintrübung der Unternehmensstimmung in der Eurozone hat zum Wochenschluss auf den Börsen Europas gelastet.

23.06.2017 - 11:34:24

Aktien Europa: Schwächere Unternehmensstimmung belastet vor dem Wochenende. Der entsprechende Einkaufsmanagerindex sank auf hohem Niveau ein wenig mehr als gedacht, deutet aber weiter auf einen robusten Aufschwung hin. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel am Freitagvormittag um 0,21 Prozent auf 3548,16 Punkte.

fiel am Freitag um 0,20 Prozent auf 5271,51 Zähler und in London ging es für den FTSE 100 um 0,33 Prozent auf 7414,93 Punkte nach unten.

Unter den größten Verlierern im Branchentableau war einmal mehr der Index der Öl- und Gaswerte mit einem Minus von 0,33 Prozent. Gefragt waren hingegen Immobilien- und Rohstoffwerte.

Auf der Unternehmensseite richteten sich die Blicke auf den gelungenen Börsengang der Allied Irish Banks, die während der globalen Finanzkrise im Zentrum der Bankenkrise Irlands standen. Der irische Staat pumpte damals Milliarden in den Finanzkonzern. Irland brachte nun ein Viertel der Anteile zu einem Ausgabepreis von je 4,40 Euro an den Markt. Die Papiere stiegen am späten Vormittag bis auf zuletzt 4,68 Euro. Das war ein Plus von mehr als 6 Prozent.

Spitzenreiter im britischen FTSE waren die Aktien des TV-Senders ITV nach einer Hochstufung auf "Overweight" durch die Bank Morgan Stanley. Sie gewannen mehr als 2 Prozent. Die Analysten sehen wieder bessere Perspektiven für das Werbegeschäft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Wenig verändert - Nordkorea-Krise sorgt für Zurückhaltung. Die wichtigsten Aktienindizes bewegten sich nur wenig. Angesichts des rhetorischen Schlagabtauschs zwischen den USA und Nordkorea war der Handel diesseits des Atlantiks weiterhin von Zurückhaltung geprägt, auch wenn der wieder schwächelnde Euro die Kurse zuletzt etwas gestützt hat. Eine schwache Gemeinschaftswährung kann die internationale Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen erhöhen. PARIS/LONDON - Die Anleger an den europäischen Börsen haben sich auch am Dienstag nicht aus der Deckung gewagt. (Boerse, 26.09.2017 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Wenig bewegt - Geopolitik hemmt, schwächerer Euro stützt. Die wichtigsten Aktienindizes bewegten sich nur wenig. Die aktuelle geopolitische Lage in der Welt trübte die Laune der Anleger, während der schwächere Euro größere Kursverluste verhinderte. Eine Abwertung der Gemeinschaftswährung kann die internationale Wettbewerbsfähigkeit europäischer Unternehmen erhöhen. PARIS/LONDON - Die Anleger an den europäischen Börsen haben sich auch am Dienstag nicht aus der Deckung gewagt. (Boerse, 26.09.2017 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Leichte Verluste nach der Bundestagswahl in Deutschland. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen mit moderaten Verlusten. Im September hatten sie bislang aber deutliche Kursanstiege verzeichnet. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben am Montag recht gelassen auf den Ausgang der Bundestagswahl in Deutschland reagiert. (Boerse, 25.09.2017 - 18:30) weiterlesen...

Aktien Europa: Leichte Verluste nach der Bundestagswahl in Deutschland. Die wichtigsten Aktienindizes notierten nach den jüngsten Kursanstiegen nur leicht im Minus. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben am Montag recht gelassen auf den Ausgang der Bundestagswahl in Deutschland reagiert. (Boerse, 25.09.2017 - 11:53) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Nordkorea-Krise bremst die Kurse etwas. Zwar schloss der EuroStoxx50 auf dem höchsten Stand seit drei Monaten; allerdings stand am Ende des Tages lediglich ein kleines Plus von 0,05 Prozent auf 3541,42 Punkte zu Buche. Auf Wochensicht stieg der Leitindex der Eurozone-Aktien um 0,7 Prozent. PARIS/LONDON - Angesichts der erneuten Verschärfung der Nordkorea-Krise haben Anleger an Europas Börsen zum Wochenschluss vorsichtig agiert. (Boerse, 22.09.2017 - 18:49) weiterlesen...

Aktien Europa: Pariser Börse legt etwas zu - Kurssprung bei L'Oreal stützt. Während der EuroStoxx 50 die Phantasie der Börsianer an. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben zum Wochenschluss insgesamt eher verhalten reagiert. (Boerse, 22.09.2017 - 11:56) weiterlesen...