WIG-30, PL9999999375

PARIS / LONDON - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag zugelegt.

19.05.2017 - 18:50:24

Aktien Osteuropa Schluss: Erholung nach jüngsten Verlusten. Zum Wochenausklang sorgte eine positive Stimmung an den internationalen Leitbörsen auch am polnischen Aktienmarkt für höhere Kurse. Marktteilnehmer sprachen von einer Erholungsbewegung nach den jüngsten Verlusten im Zuge des US-Polit-Chaos. "Die Affären um Trumps Russland-Kontakte und in Sachen FBI könnten sich zu einer echten Krise ausweiten, die jegliche Steuerpläne und wachstumsfördernde Ambitionen lähmt", formulierte ein Analyst des Handelshauses CMC Markets.

im Volumen von 4,5 Milliarden Zloty ab.

Die Aktien des Versicherers PZU zogen um 4,7 Prozent an. Grupa-Lotos-Anteilsscheine legten um 4 Prozent zu und die Papiere von Energa gewannen 3,3 Prozent.

Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,89 Prozent auf 34 835,80 Punkte. Die auffälligste Kursbewegung unter den Schwergewichten zeigte MTelekom . Die Aktien des Telekomkonzerns verteuerten sich um 2,2 Prozent. Bei der OTP Bank gab es ein Kursplus von 1,8 Prozent zu verbuchen. Die MOL-Anteilsscheine gingen hingegen mit einem Minus von 0,65 Prozent ins Wochenende.

Der tschechische Leitindex PX stieg um 0,83 Prozent auf 1020,13 Punkte. Die Papiere des Energieunternehmens CEZ verbuchten einen Zuwachs von 1,2 Prozent. Gegen den allgemein positiven Trend fielen die Anteilsscheine der Komercni Banka um 1,7 Prozent.

In Moskau stieg der RTS-Interfax-Index um 1,02 Prozent auf 1087,75 Punkte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich Kursgewinne - Prag im Minus. Lediglich die Prager Börse verzeichnete einen moderaten Abschwung. In Moskau stieg der Leitindex RTSI um satte 1,67 Prozent auf 1147,61 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - In einem freundlichen europäischen Marktumfeld haben Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Dienstag überwiegend fester geschlossen. (Boerse, 21.11.2017 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Keine klare Richtung. Moderate Kursgewinne an den westeuropäischen Leitbörsen und an der Wall Street sorgten für leichte Unterstützung. In Moskau verlor der Leitindex RTSI am Montag 0,33 Prozent auf 1128,72 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Ohne einheitliche Tendenz haben sich die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte zum Wochenauftakt präsentiert. (Boerse, 20.11.2017 - 18:53) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Prag wegen Feiertag geschlossen. Während in Prag wegen eines Feiertags nicht gehandelt wurde, gingen die Börsen in Warschau und Budapest mit deutlichen Gewinnen ins Wochenende. In Moskau brachte der Leitindex RTSI zu Wochenschluss ein Plus von 0,53 Prozent auf 1132,45 Punkte über die Ziellinie. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag fester geschlossen. (Boerse, 17.11.2017 - 19:43) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitliche Gewinne - Budapest in der Pole Position. Während nur die Warschauer Börse marginal schwächer aus dem Handel ging, gab es in Budapest mit fast 1 Prozent die größten Gewinne. In Moskau stand der Leitindex RTSI dem mit 0,89 Prozent Plus auf 1126,52 Punkte nur wenig nach. Er beendete so eine viertägige Verlustserie. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Donnerstag in einem positiven europäischen Marktumfeld stabil bis freundlich entwickelt. (Boerse, 16.11.2017 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Klare Verluste von Prag bis Moskau. Im Einklang mit dem schwachen internationalen Marktumfeld standen in Warschau, Prag und Budapest deutliche Verluste auf der Kurstafel. Das größte Minus gab es allerdings in Moskau, wo der Leitindex RTSI um 1,79 Prozent auf 1116,53 Punkte abrutschte. Er blieb damit auch den vierten Tag in Folge auf Talfahrt. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch allesamt unter Druck gestanden. (Boerse, 15.11.2017 - 19:28) weiterlesen...