WIG-30, PL9999999375

PARIS / LONDON - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag zugelegt.

19.05.2017 - 18:50:24

Aktien Osteuropa Schluss: Erholung nach jüngsten Verlusten. Zum Wochenausklang sorgte eine positive Stimmung an den internationalen Leitbörsen auch am polnischen Aktienmarkt für höhere Kurse. Marktteilnehmer sprachen von einer Erholungsbewegung nach den jüngsten Verlusten im Zuge des US-Polit-Chaos. "Die Affären um Trumps Russland-Kontakte und in Sachen FBI könnten sich zu einer echten Krise ausweiten, die jegliche Steuerpläne und wachstumsfördernde Ambitionen lähmt", formulierte ein Analyst des Handelshauses CMC Markets.

im Volumen von 4,5 Milliarden Zloty ab.

Die Aktien des Versicherers PZU zogen um 4,7 Prozent an. Grupa-Lotos-Anteilsscheine legten um 4 Prozent zu und die Papiere von Energa gewannen 3,3 Prozent.

Der ungarische Leitindex Bux stieg um 0,89 Prozent auf 34 835,80 Punkte. Die auffälligste Kursbewegung unter den Schwergewichten zeigte MTelekom . Die Aktien des Telekomkonzerns verteuerten sich um 2,2 Prozent. Bei der OTP Bank gab es ein Kursplus von 1,8 Prozent zu verbuchen. Die MOL-Anteilsscheine gingen hingegen mit einem Minus von 0,65 Prozent ins Wochenende.

Der tschechische Leitindex PX stieg um 0,83 Prozent auf 1020,13 Punkte. Die Papiere des Energieunternehmens CEZ verbuchten einen Zuwachs von 1,2 Prozent. Gegen den allgemein positiven Trend fielen die Anteilsscheine der Komercni Banka um 1,7 Prozent.

In Moskau stieg der RTS-Interfax-Index um 1,02 Prozent auf 1087,75 Punkte.

@ dpa.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich bei lustloser Stimmung. Nach unten ging es mit den Kursen in Warschau und Moskau, während die Prager Börse etwas zulegte. Börsianer verwiesen auf eine lustlose Stimmung an den internationalen Leitbörsen am Tag nach Christi Himmelfahrt. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte sind am Freitag uneinheitlich aus dem Handel gegangen. (Boerse, 26.05.2017 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschauer Börse an Christi Himmelfahrt klar im Plus. Ansonsten hielten sich die Kursbewegung in Grenzen. Wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt waren einige Märkte geschlossen geblieben. Marktbeobachter verwiesen dementsprechend auf ein eher dünnes und schwankungsanfälligeres Geschäft. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Börsen hat am Donnerstag nur der polnische Aktienmarkt mit recht deutlichen Gewinnen für größere Aufmerksamkeit gesorgt. (Boerse, 25.05.2017 - 18:49) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Budapest und Moskau im Minus - Warschau legt zu. In Budapest und Moskau hingegen ging es mit den Kursen nach unten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten haben sich die Börsen in Warschau und Prag am Mittwoch gegen die eher trübe Stimmung an den europäischen Handelsplätzen gestemmt. (Boerse, 24.05.2017 - 19:36) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau im Plus. In Warschau, Prag und Budapest überwogen am Dienstag hingegen die Verluste. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Börsen hat sich nur der russische Aktienmarkt der recht guten Stimmung an den Handelsplätzen in Paris und Frankfurt angeschlossen. (Boerse, 23.05.2017 - 19:02) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschau im Plus - Verluste in Prag und Moskau. In Prag und Moskau hingegen trübte sich die Stimmung etwas ein. Die Anleger verfolgten derweil aufmerksam die erste Auslandsreise von US-Präsident Donald Trump in den Nahen Osten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An Osteuropas Aktienmärkten ist es mit den Kursen am Montag vor allem in Warschau nach oben gegangen. (Boerse, 22.05.2017 - 18:40) weiterlesen...