Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Die wichtigsten Börsen Europas haben sich nach ihren Kursverlusten zu Wochenbeginn etwas stabilisiert.

04.04.2017 - 10:54:24

Aktien Europa: Stabilisierung nach Kursverlusten zu Wochenbeginn. Während der EuroStoxx 50 am Dienstag um die Nulllinie pendelte, profitierte der FTSE 100 mit moderaten Gewinnen von der Schwäche des Pfund im Vergleich zum US-Dollar. Eine nachgebende Währung kann die Exporte des Landes verbilligen.

am Dienstag um 0,04 Prozent auf 5087,76 Punkte zu. In London stieg der FTSE 100 um 0,39 Prozent auf 7311,42 Punkte.

Aus Branchensicht mussten Automobilaktien mit minus 1,39 Prozent die größten Verluste hinnehmen. Die US-Verbraucher hatten sich im März beim Autokauf überraschend stark zurückgehalten. Obwohl die Hersteller immer kräftiger mit Rabatten nachhelfen, wurde die Branche verglichen mit dem Vorjahreszeitraum erneut weniger Neuwagen los.

Im Schweizer Leitindex SMI hatten derweil die Papiere von ABB mit einem Plus von fast 1 Prozent die Nase vorn. Der Schweizer Elektrotechnik-Konzern übernimmt das auf Industrieautomatisierung spezialisierte österreichische Unternehmen Bernecker + Rainer.

Ansonsten sorgten Analystenstudien für Bewegung. So gewannen die Anteilsscheine von BP rund 1 Prozent, nachdem die Deutsche Bank die Papiere des Ölkonzerns zum Kauf empfohlen hatte. Spitzenreiter im CAC 40 waren die Aktien des Hotelkonzerns Accor , die um 1,68 Prozent anzogen. Hier hatte sich die US-Bank Morgan Stanley positiv geäußert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!