Stoxx 50, EU0009658160

PARIS / LONDON - Die wichtigsten Aktienmärkte Europas haben sich am Freitag nur unwesentlich bewegt.

08.09.2017 - 18:24:39

Aktien Europa Schluss: Starker Euro hält die meisten Börsen auf Vortagesniveau. Der weiter starke Eurokurs habe jegliches Kaufinteresse der Anleger im Keim erstickt, hieß es. Die Gemeinschaftswährung hatte am Morgen mit 1,2092 US-Dollar einen neuen Höchststand seit Anfang 2015 erreicht und kostete am Abend dann 1,2038 Dollar. Ein starker Euro gilt allgemein als Exporthemmnis für die Unternehmen des Euroraums.

kam am Freitag mit minus 0,02 Prozent auf 5113,49 Zähler nicht vom Fleck. Der britische FTSE 100 büßte 0,26 Prozent auf 7377,60 Punkte ein.

Aus Branchensicht waren europaweit Bankenwerte mit einem Plus von 0,85 Prozent besonders gefragt. Infolge der geldpolitischen Aussagen der Europäischen Zentralbank hatten sie am Vortag allerdings auch überdurchschnittlich nachgegeben. Schlusslicht war der Minensektor mit einem Abschlag von 1,77 Prozent.

Unter den Einzelwerten standen am Freitag im Leitindex der Eurozone die Aktien von Nokia im Fokus, die als Schlusslicht um 3,37 Prozent nachgaben. Der Netzwerkausrüster muss in 10 Tagen seinen Platz im Pariser Leitindex Cac 40 räumen. Entgegen den Markterwartungen wird aber nicht die Aktie des Luxusmodekonzerns Hermes sondern die des Halbleiterunternehmens STMicroelectronics Nokia ersetzen. Die Hermes-Papiere fielen um 2,65 Prozent, während die von STMicro um 0,65 Prozent anzogen.

Die Titel von Akzo Nobel büßten 0,64 Prozent an Wert ein. Der niederländische Spezialchemie- und Farbenkonzern senkte sein Jahresziel für das operative Ergebnis. Zudem wird es erneut Änderungen im Management geben: Finanzchefin Maëlys Castella tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück. Erst Mitte Juli hatte Vorstandschef Ton Büchner wegen einer Erkrankung seinen Posten aufgeben müssen.

Die Anteilsscheine von Air France-KLM gehörten nach der Bekanntgabe von Verkehrszahlen für den Monat August mit einem Kursanstieg von 2,50 Prozent zu den attraktivsten Werten. Die Papiere von PSA sackten hingegen um 3,14 Prozent auf 18,02 Euro ab. Die Investmentbank Exane BNP Paribas hatten die Aktien von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 17,10 auf 16,50 Euro gesenkt. Die Autonachfrage in Westeuropa habe sich alarmierend verlangsamt, schrieb Analyst Stuart Pearson und sieht das größte Risiko in puncto Preis und Produktmix bei PSA.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa: Pariser Börse legt etwas zu - Kurssprung bei L'Oreal stützt. Während der EuroStoxx 50 die Phantasie der Börsianer an. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben zum Wochenschluss insgesamt eher verhalten reagiert. (Boerse, 22.09.2017 - 11:56) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Schwacher Euro lässt Anleger zu Aktien greifen. Der EuroStoxx 50 legte um 0,40 Prozent auf 3539,59 Punkte zu. Zwischenzeitlich war der Leitindex der Eurozone sogar auf den höchsten Stand seit Ende Juni gestiegen. Eine schwache Gemeinschaftswährung kann den Unternehmen der Region den Export ihrer Güter und Dienstleistungen erleichtern. PARIS/LONDON - Der schwache Euro hat den europäischen Börsen am Donnerstag Rückenwind verliehen. (Boerse, 21.09.2017 - 18:38) weiterlesen...

Aktien Europa: Schwacher Euro stützt den EuroStoxx. Der Leitindex der Eurozone war zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit Ende Juni gesprungen und gewann zuletzt 0,47 Prozent auf 3542,11 Punkte. Eine schwächelnde Gemeinschaftswährung kann den Unternehmen der Region den Export ihrer Güter erleichtern. PARIS/LONDON - Der schwache Euro hat dem EuroStoxx 50 am Donnerstag Rückenwind verliehen. (Boerse, 21.09.2017 - 11:00) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Stagnation vor Fed - Katalonien-Krise belastet in Madrid. Die Leitindizes bewegten sich kaum von der Stelle - mit Ausnahme Spaniens, wo die sich zuspitzende politische Krise um Katalonien den Investoren auf den Magen geschlagen ist. Der spanische Ibex-Index war mit einem Abschlag von 0,83 Prozent das Schlusslicht unter den großen europäischen Börsenbarometern. PARIS/LONDON - Wie so oft vor Sitzungen der US-Notenbank sind die Anleger an Europas Börsen am Mittwoch in Lauerstellung gegangen. (Boerse, 20.09.2017 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa: Wenig Bewegung vor Aussagen der US-Notenbank zur Geldpolitik. Die wichtigsten Aktienindizes pendelten am Mittwoch um ihren Schlusskurs vom Vortag. PARIS/LONDON - Am Tag wichtiger geldpolitischer Entscheidungen in den USA haben sich Europas Anleger nicht allzu weit aus dem Fenster gelehnt. (Boerse, 20.09.2017 - 11:50) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Fed-Sitzung birgt Risiken und hält Anleger in Schach. Der EuroStoxx 50 schloss 0,13 Prozent höher auf 3531,18 Punkte, nachdem er zu Wochenbeginn noch auf den höchsten Stand seit Mitte Juli gestiegen war. PARIS/LONDON - Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte haben die europäischen Aktienmärkte am Dienstag keine großen Sprünge gewagt. (Boerse, 19.09.2017 - 18:26) weiterlesen...