Stoxx 50, EU0009658160

PARIS/LONDON - Das Verfassungsreferendum in Italien und die in Österreich anstehende Bundespräsidentenwahl hat die Anleger am europäischen Aktienmarkt am Donnerstag wieder nachdenklich gestimmt.

01.12.2016 - 18:05:24

Aktien Europa Schluss: Märkte sorgen sich vor wachsender EU-Gegnerschaft. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone startete mit einem Minus von 0,68 Prozent und 3030,98 Punkten in den Dezember. Eine weithin erhoffte Jahresendrally ist damit weiterhin nicht in Sicht.

verlor 0,39 Prozent auf 4560,61 Punkte. In London gab der britische FTSE 100 um 0,45 Prozent auf 6752,93 Punkte nach. In Italien jedoch konnte der FTSE MIB seinen jüngsten Erholungsversuch fortsetzen. Das Mailänder Kursbarometer legte am Ende knapp 1 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Europa Schluss: Leichter nach Brexit-Rede - Kursrutsch in London. Der EuroStoxx 50 schloss 0,29 Prozent tiefer bei 3285,04 Punkten und knüpfte so an seine Schwäche vom Vortag an, nachdem Großbritanniens Premierministerin Theresa May eine klare Trennung von der EU ankündigte. Einen Teil der vor ihrer Rede noch deutlicheren Verluste konnte der Leitindex der Eurozone jedoch aufholen. Für Lüder Gerken vom Freiburger Centrum für Europäische Politik hat May nun Klarheit geschaffen, was gut sei für die künftigen Verhandlungen. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas wichtigsten Aktienmärkten sind angesichts eines angekündigten harten Brexit-Kurses am Dienstag auf Tauchstation geblieben. (Boerse, 17.01.2017 - 18:55) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Leichter nach Brexit-Rede - Kasse machen in London. Der EuroStoxx 50 schloss 0,29 Prozent tiefer bei 3285,04 Punkten und knüpfte so an seine Schwäche vom Vortag an, nachdem Großbritanniens Premierministerin Theresa May eine klare Trennung von der EU ankündigte. Einen Teil der vor der Rede noch deutlicheren Verluste konnte der Leitindex der Eurozone jedoch aufholen. Für Lüder Gerken vom Freiburger Centrum für Europäische Politik hat May nun Klarheit geschaffen, was gut sei für die künftigen Verhandlungen. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas wichtigsten Aktienmärkten sind angesichts eines angekündigten harten Brexit-Kurses am Dienstag auf Tauchstation geblieben. (Boerse, 17.01.2017 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Europa: Verluste - Anleger bleiben vor May-Rede in Lauerstellung. Der EuroStoxx 50 notierte am späten Vormittag 0,47 Prozent tiefer bei 3279,08 Punkten. Die Woche hatte für den Leitindex der Eurozone bereits schwach begonnen, da zudem vor seinem Amtsantritt der designierte US-Präsidenten Donald Trump mit neuen Äußerungen die Sorgen um die Perspektiven europäischer Unternehmen in den USA angeheizt hatte. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas wichtigsten Aktienmärkten sind vor der wegweisenden Rede der britischen Premierministerin Theresa May auf Tauchstation geblieben. (Boerse, 17.01.2017 - 11:25) weiterlesen...

Europa Schluss: Schwacher Wochenauftakt wegen politischer Sorgen. Mit einer erwarteten Weichenstellung im Brexit-Verfahren und der anstehenden Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident warfen wichtige Ereignisse ihre Schatten voraus. Anleger sorgten sich um die Perspektiven europäischer Unternehmen in den USA und Großbritannien, hieß es am Markt. Der EuroStoxx 50 fiel am Montag um 0,90 Prozent auf 3294,53 Punkte - trotz eines Kursfeuerwerks bei den Aktien von Essilor , die von einer vermeldeten Fusion in der Brillenbranche profitierten. PARIS/LONDON - Für Europas wichtigste Aktienmärkte hat die neue Börsenwoche mit Abschlägen begonnen. (Boerse, 16.01.2017 - 19:00) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Schwacher Wochenauftakt wegen politischer Sorgen. Mit einer erwarteten Weichenstellung im Brexit-Verfahren und der anstehenden Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident warfen wichtige Ereignisse ihre Schatten voraus. Anleger sorgten sich um die Perspektiven europäischer Unternehmen in den USA und Großbritannien, hieß es am Markt. Der EuroStoxx 50 fiel am Montag um 0,90 Prozent auf 3294,53 Punkte - trotz eines Kursfeuerwerks bei den Aktien von Essilor, die von einer vermeldeten Fusion in der Brillenbranche profitierten. PARIS/LONDON - Für Europas wichtigste Aktienmärkte hat die neue Börsenwoche mit Abschlägen begonnen. (Boerse, 16.01.2017 - 18:04) weiterlesen...

Aktien Europa: Negativer Wochenauftakt - Essilor mit Kursfeuerwerk wegen Fusion. Nach dem positiven Ausklang der Vorwoche werfe nun die am Donnerstag anstehende geldpolitische Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) bereits ihre Schatten voraus, sagten Börsianer. Dies sorge unter Anlegern für erste Zurückhaltung. Der EuroStoxx 50 , der in der vergangenen Woche ein hauchdünnes Plus über die Ziellinie hatte bringen können, stand nun am am späten Montagvormittag trotz eines Kursfeuerwerks in den Essilor-Aktien um 0,58 Prozent tiefer bei 3304,96 Punkten. PARIS/LONDON - Für Europas wichtigste Aktienmärkte hat die neue Börsenwoche mit Abschlägen begonnen. (Boerse, 16.01.2017 - 11:25) weiterlesen...