ADVA Optical Networking SE, ADV

Offenes optisches Datenübertragungssystem unterstützt Kunden bei der schnellen Reaktion auf neue Geschäftschancen

01.11.2016 - 19:05:45

ADVA Optical Networking bietet kommerzielle Unterstützung für die von Facebook entworfene White-Box-Lösung Voyager

ADVA Optical Networking SE / ADVA Optical Networking bietet kommerzielle Unterstützung für die von Facebook entworfene White-Box-Lösung Voyager . Verarbeitet und übermittelt durch Nasdaq Corporate Solutions. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Source: Globenewswire

Offenes optisches Datenübertragungssystem unterstützt Kunden bei der schnellen Reaktion auf neue Geschäftschancen

Palo Alto, Kalifornien, USA. 1. November 2016. ADVA Optical Networking hat heute seine kommerzielle Unterstützung für das von Facebook entworfene offene optische Übertragungssystem Voyager angekündigt, das vom Telecom Infra Project (TIP) entwickelt wurde. Die Unterstützung für das neue White-Box-Produkt wurde gemeinsam mit Mitgliedern des TIP live beim TIP Summit bekanntgegeben. Voyager ist das erste Produkt, das von der TIP-Projektgruppe ,Open Optical Packet Transport' entwickelt wurde. Die Gruppe wurde erst im Mai dieses Jahres gegründet. Voyager ist ein offenes DWDM-Gerät von nur einer Höheneinheit (1RU) und verfügt über 12 × 100Gbit/s QSFP28 Schnittstellen auf der Clientseite sowie 4 × 200Gbit/s 16QAM Schnittstellen auf der Netzseite. Es wurde eigens entwickelt, um Innovation bei der Netztechnik zu beschleunigen und Implementierungsprozesse zu vereinfachen. Der TIP Summit findet am 1. und 2. November im Hauptsitz von Facebook in Menlo Park statt.

"Diese Entwicklung ist ein wahrer Meilenstein für unsere Branche. Sie wird die Spielregeln ändern und Netze für völlig neue Kundengruppen zugänglich machen. Daran besteht kein Zweifel", so Christoph Glingener, CTO und COO von ADVA Optical Networking "Das Projekt dreht sich einzig und allein um Offenheit. Voyager wurde von Anfang an unter diesem Gesichtspunkt entwickelt, ein Gesichtspunkt, der auch für unser Unternehmen eine wichtige Grundlage ist: Offenheit, Zusammenarbeit, Auswahlmöglichkeiten - dafür steht ADVA Optical Networking. Wir glauben an offene Ökosysteme und möchten unsere Kunden nicht durch proprietäre Technologien knebeln. Wir wollen ihren Anforderungen bestmöglich gerecht werden. Das ist auch der Grund für den großen Erfolg der TIP-Projektgruppe ,Open Optical Packet Transport' und für unsere umfassende Unterstützung der Initiative. Mit unserer kommerziellen Strategie können wir Voyager effektiv fördern."

ADVA Optical Networking war der erste Anbieter von optischer Übertragungstechnik in der TIP-Projektgruppe ,Open Optical Packet Transport' und hat in kontinuierlicher Zusammenarbeit mit anderen Gruppenmitgliedern eine Kommerzialisierungsstrategie für Voyager entwickelt. Neben der Übertragungstechnik bietet ADVA Optical Networking auch Netzmanagementsoftware sowie Dienstleistungen in den Bereichen Netzbetrieb und Wartung, um Kunden eine umfassende Netzlösung zur Verfügung zu stellen. Mit diesem Komplettpaket können zahlreiche unterschiedliche Netzbetreiber und Unternehmen schnell auf die Anforderungen von Endkunden reagieren und neue Geschäftsbereiche erschließen, ohne langwierige und komplexe Implementierungszyklen zu durchlaufen. Darüber hinaus sind Nutzer dank der offenen Struktur von Voyager nicht mehr an einen einzelnen Anbieter gebunden.

"Es ist spannend zu sehen, was TIP in so kurzer Zeit erreicht hat. Wir haben die Projektgruppe ,Open Optical Packet Transport' extrem weit vorangebracht, und das Team von ADVA Optical Networking hat hier eine Schlüsselrolle gespielt", so Hans-Juergen Schmidtke, Director of Engineering bei Facebook. "Voyager stellt einen wichtigen Meilenstein für die Entwicklung eines offenen White-Box-DWDM- Systems dar. Die Zusage von ADVA Optical Networking, einen kommerziellen Kanal mit allen wesentlichen Dienstleistungen sowie Softwaresupport bereit zu stellen, sind für den Erfolg der Voyager-Initiative unerlässlich. Mit Voyager haben wir bewiesen, dass Netzinnovation und Implementierungsprozesse durch offene und kooperative Strategien enorm beschleunigt werden können."

# # #

Über ADVA Optical Networking Bei ADVA Optical Networking schaffen wir neue Alternativen für künftige Kommunikationsnetze, neue Ideen für eine vernetzte Welt. Unsere intelligenten Telekommunikationslösungen umfassen Hardware-Systeme, Software und Dienstleistungen, die von mehreren hundert Netzbetreibern und Tausenden Unternehmen eingesetzt werden. Seit zwanzig Jahren helfen wir unseren Kunden mit innovativer Übertragungstechnik, ihre Netze wettbewerbsfähiger zu machen und damit erfolgreicher zu sein. Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Als ihr zuverlässiger Partner sind wir stets bereit, ihre Erwartungen zu übertreffen. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com.

Herausgegeben von: ADVA Optical Networking SE, Munich, Germany www.advaoptical.com

Pressekontakt: Gareth Spence Tel.: 44 (1904) 69 93 58 public-relations(at)advaoptical.com

Investorenkontakt: Stephan Rettenberger Tel.: 49 (89) 890 66 58 54 investor-relations(at)advaoptical.com

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients. The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein. Source: ADVA Optical Networking SE via GlobeNewswire

Ende der Mitteilung

ADVA Optical Networking SE Campus Martinsried, Fraunhoferstr. 9a Martinsried / München Deutschland

WKN: 510300;ISIN: DE0005103006; Notiert: Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Regulierter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse;

@ hugingroup.com