S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Wie bereits an den Vortagen haben sich die US-Aktienmärkte auch am Mittwoch im frühen Handel recht träge präsentiert.

12.04.2017 - 16:47:45

Aktien New York: Leichte Abgaben zum Handelsauftakt. Die Spannungen um Nordkoreas Atomprogramm und die Syrien-Krise seien größere Hemmnisse für steigende Kurse, sagte ein Investmentstratege. Im Handelsverlauf könnten aktuelle Daten zu den Öllagerbeständen frische Impulse geben. In der vergangenen Woche hatte ein überraschender Lageranstieg die Ölpreise zeitweise deutlich unter Druck gebracht.

verlor 0,19 Prozent auf 2349,27 Punkte. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 fiel um 0,17 Prozent auf 5389,11 Punkte.

Die Preise für in die USA eingeführte Güter waren im März um 4,2 Prozent und damit stärker gestiegen als erwartet. Die Rohöllagerbestände der USA waren in der vergangenen Woche überraschend deutlich gesunken. Allerdings befinden sich die US-Ölreserven weiterhin nur knapp unter einem Rekordhoch.

Unter den Einzelwerten sorgten die Papiere von Blackberry mit einem Kursplus von gut 16 Prozent für Aufsehen. In einem Lizenzstreit mit dem Chiphersteller Qualcomm hatte ein Schiedsgericht dem kanadischen Smartphone-Hersteller rund 815 Millionen US-Dollar zugesprochen. Blackberry hatte Qualcomm überhöhte Lizenzgebühren vorgeworfen. Qualcomm-Titel fielen hingegen um 2,1 Prozent.

Im Anlegerfokus standen erneut Aktien von Fluggesellschaften. Delta Air Lines überzeugte mit einer erfreulichen Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Quartal. Die Papiere gewannen 2,4 Prozent. Mit 2,3 Prozent im Plus zeigten sich auch die Papiere von American Airlines in guter Form. Mit einem Aufschlag von knapp 4 Prozent waren sie am Vortag nach Verkehrszahlen für März bereits Spitzenwert im Nasdaq 100 gewesen.

United Continental notierten knapp im Minus. Am Dienstag hatten die Aktien der Muttergesellschaft von United Airlines zeitweise mehr als 4 Prozent an Wert eingebüßt. Die Fluggesellschaft hatte in den sozialen Netzwerken weltweite Empörung hervorgerufen, nachdem sie einen Passagier wegen Überbuchung gewaltsam aus dem Flugzeug entfernen ließ.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungsversuch bereits beendet. Angesichts der andauernden Hängepartie um die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump und mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke um 0,43 Prozent auf 23 358,24 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 22:25) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsversuch endet bereits wieder. Mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial zwei Stunden vor Schluss um 0,37 Prozent auf 23 370,84 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. Auf Wochensicht droht dem New Yorker Kursbarometer damit ein leichter Verlust. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 20:04) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsversuch endet wieder - Zurückhaltung vorm Wochenende. Mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial nach einer halben Handelsstunde um 0,24 Prozent auf 23 401,19 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. Auf Wochensicht droht der New Yorker Leitindex praktisch auf der Stelle zu treten. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 16:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Wall Street begibt sich auf Erholungskurs. Gestützt von erfreulichen Ausblicken der beiden Indexmitglieder Wal-Mart und Cisco rückte der Dow Jones Industrial um 0,80 Prozent auf 23 458,36 Punkte vor. Positiv kam am Markt auch die im Oktober überraschend deutlich gestiegene Industrieproduktion an. NEW YORK - Der US-Aktienmarkt hat am Donnerstag zu einer deutlichen Erholungsbewegung angesetzt. (Boerse, 16.11.2017 - 22:34) weiterlesen...

WDH/Aktien New York Schluss: Wall Street begibt sich auf Erholungskurs (3. Absatz ergänzt) (Boerse, 16.11.2017 - 22:25) weiterlesen...

Aktien New York: Märkte auf Erholungskurs dank Ausblicken und Industriedaten. Gestützt von erfreulichen Ausblicken der beiden Indexmitglieder Wal-Mart und Cisco rückte der Dow Jones Industrial zuletzt um 0,91 Prozent auf 23 483,00 Punkte vor. Die Wall Street folgte damit den zuvor bereits anziehenden Märkten in Europa und Asien. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt ist am Donnerstag eine deutliche Erholungsbewegung angesagt. (Boerse, 16.11.2017 - 20:20) weiterlesen...