S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Wie bereits an den Vortagen haben die Anleger an der Wall Street auch am Mittwoch Vorsicht walten lassen.

12.04.2017 - 22:30:40

Aktien New York Schluss: Dow schließt mit leichten Einbußen. Die Spannungen um Nordkoreas Atomprogramm und die Syrien-Krise fungierten weiterhin als Bremsklotz, sagte ein Investmentstratege. Aktuelle Konjunkturdaten hatten ebenso wenig Einfluss auf die Notierungen am Aktienmarkt, wie die Klage von US-Präsident Donald Trump über einen zu starken US-Dollar, der sich daraufhin allerdings merklich abschwächte.

verlor 0,38 Prozent auf 2344,93 Punkte. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 fiel um 0,40 Prozent auf 5377,03 Punkte.

Die Preise für in die USA eingeführte Güter waren im März um 4,2 Prozent und damit stärker gestiegen als erwartet. Die Rohöllagerbestände der USA waren in der vergangenen Woche überraschend deutlich gesunken, während die Ölproduktion angezogen hatte. Allerdings befinden sich die US-Ölreserven weiterhin nur knapp unter einem Rekordhoch.

RALLY BEI BLACKBERRY NACH JURISTISCHEM SIEG ÜBER QUALCOMM

Unter den Einzelwerten sorgten die Papiere von Blackberry mit einem Kursplus von mehr als 16 Prozent für Aufsehen. In einem Lizenzstreit mit dem Chiphersteller Qualcomm hatte ein Schiedsgericht dem kanadischen Smartphone-Hersteller rund 815 Millionen US-Dollar zugesprochen. Blackberry hatte Qualcomm überhöhte Lizenzgebühren vorgeworfen. Qualcomm-Titel fielen hingegen am Ende des S&P-100-Index um 3,5 Prozent.

Die Papiere von US Steel sackten um knapp 10 Prozent ab. Händler machten dafür unter anderem ein Leck in einem Stahlwerk im Bundesstaat Indiana verantwortlich. Laut der US-Umweltschutzbehörde soll dabei unweit des Lake Michigan mit giftigen und krebserregenden Stoffen belastetes Abwasser ausgetreten sein.

AIRLINES VERLIEREN AN SCHWUNG

Im Anlegerfokus standen erneut Aktien von Fluggesellschaften. Delta Air Lines überzeugte mit einer erfreulichen Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Quartal. Die Papiere büßten nach zwischenzeitlich deutlichen Gewinnen im späten Handel aber erheblich an Schwung ein und verloren letztlich rund ein halbes Prozent. Auch die Aktien von American Airlines zeigten sich zunächst in guter Form, schlossen aber kaum verändert. Am Vortag hatten sie nach der Bekanntgabe aktueller Verkehrszahlen um knapp 4 Prozent zugelegt.

Der Eurokurs legte im späten US-Handel merklich zu und stieg bis auf 1,0671 Dollar. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0663 Dollar gehandelt, nachdem sie kurz zuvor noch unter der Marke von 1,06 Dollar notiert hatte. Auslöser der steilen Aufwärtsbewegung des Euro war ein Interview von Donald Trump. Der US-Präsident hatte dem "Wall Street Journal" gesagt, der Dollar sei zu stark geworden. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 9/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,26 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow kehrt zurück auf Rekordkurs. Die positive Grundstimmung sei wieder in den Markt zurückgekehrt, sagte ein Börsianer. Der Dow Jones Industrial erreichte im Handelsverlauf - angetrieben von den schwergewichteten Apple-Aktien - mit 23 617,80 Punkten ein weiteres Rekordhoch. Auch die anderen Leitindizes verbuchten während des Handels erneut Bestmarken. NEW YORK - Mit Höchstständen haben die US-Aktienmärkte am Dienstag an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. (Boerse, 21.11.2017 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Dow wieder in der Spur - Rekordhoch. Die positive Grundstimmung sei wieder in den Markt zurückgekehrt, sagte ein Börsianer. Der Dow Jones Industrial erreichte - angetrieben von den schwergewichteten, stark gefragten Apple-Aktien - mit 23 617,80 Punkten ein weiteres Rekordhoch. Auch die anderen Leitindizes erreichten Bestmarken. NEW YORK - Mit Höchstständen haben die US-Aktienmärkte am Dienstag an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. (Boerse, 21.11.2017 - 20:13) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Anleger bleiben zuversichtlich. Bei ruhigem Handel gab es nur recht geringe Kursschwankungen. Positive Impulse kamen von unerwartet starken US-Konjunkturdaten. So war der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im Oktober überraschend deutlich gestiegen. Auf Unternehmensseite stand eine weitere mögliche Milliarden-Übernahme in der US-Halbleiterbranche im Fokus. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben sich am Montag auch von einem festeren Dollarkurs nicht von ihrer Zuversicht abbringen lassen. (Boerse, 20.11.2017 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Dow macht Boden gut. Positive Impulse kamen von unerwartet starken US-Konjunkturdaten. So war der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im Oktober überraschend deutlich gestiegen. Auf Unternehmensseite stand eine weitere mögliche Milliarden-Übernahme in der US-Halbleiterbranche im Fokus. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben sich am Montag auch von einem festeren Dollarkurs nicht In ihrer Kauflaune bremsen lassen. (Boerse, 20.11.2017 - 20:06) weiterlesen...

Aktien New York: Freundlicher Auftakt - Milliarden-Übernahme im Fokus. Positive Impulse kamen von unerwartet starken US-Konjunkturdaten. So war der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im Oktober überraschend deutlich gestiegen. Auf Unternehmensseite stand eine weitere mögliche Milliarden-Übernahme in der US-Halbleiterbranche im Mittelpunkt des Interesses. NEW YORK - Mit einer sanften Erholung ist die Wall Street in die verkürzte Thanksgiving-Woche gestartet. (Boerse, 20.11.2017 - 16:55) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungsversuch bereits beendet. Angesichts der andauernden Hängepartie um die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump und mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke um 0,43 Prozent auf 23 358,24 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 22:25) weiterlesen...