S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Schwerfällig haben sich die US-Aktienmärkte zum Wochenauftakt präsentiert.

20.03.2017 - 19:14:24

Aktien New York: Träger Handelsverlauf - Dow bleibt unter 21 000 Punkten. Fehlende Marktimpulse sowie der ernüchternde Ausgang des G20-Finanzministertreffens vom Wochenende hätten für Lethargie unter den Anlegern gesorgt, hieß es. Angesichts der Tatsache, dass die USA dabei seien, signifikante Handelsbarrieren zu errichten, nehme die Besorgnis der Investoren weiter zu, sagte ein Analyst.

verlor 0,24 Prozent auf 2372,54 Zähler. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 sank um 0,06 Prozent auf 5405,63 Punkte. Der Nasdaq Composite erreichte im frühen Handel ein Rekordhoch bei 5915,12 Punkten. Zuletzt stand er aber bei 5894,36 Punkten und damit 0,11 Prozent unter dem Schlusskurs vom Freitag.

Unter den Einzelwerten stiegen die im Dow notierten Aktien von Walt Disney um 0,7 Prozent. Die Musical-Verfilmung "Die Schöne und das Biest" stellte in Nordamerika gleich mehrere Rekorde auf. Der Fantasy-Liebesfilm schaffte am Wochenende einen der zehn besten Starts aller Zeiten in US-amerikanischen und kanadischen Kinos. Außerdem gelang den Disney-Studios mit ihrem Neuling der größte Erfolg, den je ein für Kinder zugelassener Film in Nordamerika und weltweit erzielt hat.

Im US-Nahrungsmittelhandel bahnt sich einem Medienbericht zufolge eine Marktkonsolidierung an. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg führt der Lebensmittelhändler Albertsons vorläufige Übernahmegespräche mit dem Wettbewerber Sprouts Farmers Markets. Die Sprouts-Aktien reagierten auf die Nachricht jedoch mit einem Minus von 1,8 Prozent. Allerdings hatten sie an den beiden vorangegangenen Handelstagen bereits erheblich an Wert zugelegt. Börsianer deuteten an, dass wohl einige Marktteilnehmer bereits vorher davon gewusst hätten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Nach Fed späte Rekorde für Dow, S&P-500 (Angaben zu Euro-Kurs und US-Anleihen im letzten Absatz ergänzt) (Boerse, 20.09.2017 - 23:06) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Fed kein Impulsgeber - späte Rekorde für Dow, S&P-500. Während US-Staatsanleihen nachgaben und der US-Dollar kräftig aufwertete, ließen die Aussagen von der Fed die Anleger am Aktienmarkt kalt. Zwar rutschten die Kurse kurz nach der Veröffentlichung des Fed-Statements etwas ab; sie holten die Verluste aber wieder auf. Kurz vor der Schlussglocke stiegen der Dow Jones Index und der S&P-500 sogar noch auf neue Rekordstände. Lediglich Technologiewerte schlossen leicht im Minus. FRANKFURT - Die mit großer Spannung erwartete Fed-Sitzung ist am Mittwoch als Impulsgeber für die US-Aktienmärkte weitgehend verpufft. (Boerse, 20.09.2017 - 22:37) weiterlesen...

Aktien New York: Fed-Sitzung verpufft als Impulsgeber für die Börsen. Die Kurse gaben zwar kurzzeitig leicht nach, holten die Abgaben aber rasch wieder auf. Die US-Notenbank hat die Leitzinsen wie erwartet unverändert gelassen. Die Notenbanker wollen im Oktober mit dem Abbau der aufgeblähten Bilanz beginnen. Zudem will die Fed die geldpolitische Ausrichtung graduell anpassen. FRANKFURT - Die mit großer Spannung erwartete Fed-Sitzung hat am Mittwochabend an der Wall Street bislang kaum Spuren hinterlassen. (Boerse, 20.09.2017 - 20:25) weiterlesen...

Aktien New York: Kurz vor Fed-Sitzung treten die Kurse auf der Stelle. Der Dow Jones Industrial handelte mit 22 371,97 Punkten quasi unverändert zum Vortagesschluss. Die Fed wird im Handelsverlauf voraussichtlich den Startschuss für den Abbau ihrer riesigen Bilanz geben. Für die Finanzmärkte sollten jedoch Hinweise auf die weitere Geldpolitik wichtiger sein. Vor allem die Frage, ob die Fed im Dezember die Leitzinsen nochmals erhöht, steht im Fokus und ist unter den Marktakteuren umstritten. NEW YORK - Wenige Stunden vor den Aussagen der US-Notenbank haben die Kurse an der Wall Street am Mittwoch auf der Stelle getreten. (Boerse, 20.09.2017 - 17:19) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kaum verändert vor Entscheidungen der Notenbank. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Stunde vor dem Handelsbeginn am Mittwoch 0,01 Prozent tiefer bei 22 369 Punkten. Am Dienstag hatte der US-Leitindex noch ein weiteres Rekordhoch erreicht. NEW YORK - Wenige Stunden vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen der Notenbank Fed dürften die Anleger an der Wall Street ihr Pulver erst einmal trocken halten. (Boerse, 20.09.2017 - 14:48) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Fed-Sitzung birgt Risiken und hält Anleger zurück. Angesichts der Fed-Sitzung, die am heutigen Dienstag beginnt, deren Entscheidungen aber erst am Mittwoch verkündet werden, hielten Anleger das Pulver trocken. "Größere Kursbewegungen nach oben beziehungsweise nach unten bleiben aus. Offenbar warten viele auf weitere Hinweise seitens der US-Notenbank zum künftigen geldpolitischen Kurs", schrieb die Postbank in einem Marktkommentar. NEW YORK - An der Wall Street haben sich Anleger am Dienstag kaum aus der Deckung getraut. (Boerse, 19.09.2017 - 22:56) weiterlesen...