S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Positive Wirtschaftsnachrichten aus den USA haben die Anleger an der Wall Street wieder etwas zuversichtlicher gestimmt.

18.05.2017 - 22:32:44

Aktien New York Schluss: Gute US-Konjunkturdaten sorgen für leichte Erholung. Nach dem Kursrutsch zur Wochenmitte schlossen die wichtigsten Aktienindizes am Donnerstag im Plus. Gesprächsthema waren derweil auch die politischen Turbulenzen in Brasilien, die den dortigen Aktienmarkt um zwischenzeitlich rund zehn Prozent einbrechen ließen.

gewann am Donnerstag 0,37 Prozent auf 2365,72 Punkte. Für den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 ging es um 0,82 Prozent auf 5626,31 Zähler nach oben.

CISCO SACKEN ANS DOW-ENDE

Für etwas Beruhigung sorgten erfreuliche Konjunkturdaten. So hatte sich das Geschäftsklima in der Region Philadelphia im Mai überraschend aufgehellt. Zudem war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche unerwartet gefallen.

Bei den Einzelwerten standen nochmals die Ausläufer der Berichtssaison im Vordergrund. Am Vorabend schon konnte Cisco Systems nicht überzeugen: Weil der Netzwerkspezialist vorerst nur mit mauen Geschäften rechnet, brachen die Papiere nun am Dow-Ende um mehr als 7 Prozent ein. Deutlich stärker als von Analysten erwartet, rechnet das Unternehmen im laufenden Quartal mit einem Schrumpfen des Umsatzes um 4 bis 6 Prozent. Laut Nomura-Analyst Jeffrey Kvaal könnte es sich dabei um mehr als nur eine vorübergehende Schwäche handeln.

WAL-MART AN DER DOW-SPITZE

Besser erging es den Wal-Mart-Papieren mit gut 3 Prozent Plus an der Dow-Spitze. Der Handelsriese war mit soliden Zuwächsen in das neue Geschäftsjahr gestartet. Ein um 1,4 Prozent gestiegener Umsatz führte unter dem Strich im ersten Geschäftsquartal zu einem unerwartet hohen Ergebnis von einem Dollar je Aktie. Vorstandschef Doug McMillon sprach denn auch von einem vielversprechenden Jahresstart.

Außerdem überraschte L Brands mit einem angehobenen Ausblick. Für die Papiere des Textilkonzerns, der vor allem für seine Victoria's-Secret-Wäsche bekannt ist, ging es um 2,67 Prozent nach oben. Trotz eines schwachen Umfeldes gebe es bei L Brands immer noch Anzeichen eines Fortschritts, lobte Analystin Lindsay Drucker Mann von Goldman Sachs.

FIAT CHRYSLER GEBEN NACH

Dem italienisch-amerikanischen Autobauer Fiat Chrysler könnte derweil wegen angeblicher Abgas-Tricksereien womöglich ein Rechtsstreit mit der US-Regierung drohen. Die Aktien büßten rund ein Prozent ein.

Der Eurokurs legte nach seiner jüngsten Rally eine kleine Verschnaufpause ein und kostete zuletzt 1,1108 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Euro-Referenzkurs auf 1,1129 (Mittwoch: 1,1117) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8986 (0,8995) Euro. Die richtungweisenden zehnjährigen US-Staatsanleihen traten bei 101 10/32 Punkten nahezu auf der Stelle, die Rendite betrug 2,226 Prozent./la/men

Von Lutz Alexander, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Rekordjagd hält an - Dow erstmals über 26 000 Punkten. Der Dow Jones Industrial stieg am Dienstag erstmals über 26 000 Punkte und knackte damit nur binnen sechs Handelstagen die nächste Tausender-Marke. Die für die meisten Unternehmen gewinnsteigernde US-Steuerreform, der schwache Dollar sowie Hoffnungen auf überwiegend gute Quartalsergebnisse der Unternehmen gaben den Kursen weiteren Auftrieb. Enttäuschende Konjunkturdaten ließen die Anleger derweil kalt. NEW YORK - An den US-Aktienmärkten geht die Rekordjagd nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende mit Vollgas weiter. (Boerse, 16.01.2018 - 17:44) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Neue Rekordhöhen zum Wochenstart - Dow über 26 000. Dabei sollte der US-Leitindex Dow Jones Industrial erstmals in seiner langen Geschichte die Marke von 26 000 Punkten überwinden. Die für die meisten Unternehmen gewinnsteigernde US-Steuerreform, der schwache US-Dollar sowie Hoffnungen auf überwiegend gute Quartalsergebnisse der Unternehmen sollten den Kursen weiteren Auftrieb geben. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte dürften nach dem langen Feiertagswochenende ihre Rekordjagd am Dienstag fortsetzen. (Boerse, 16.01.2018 - 14:53) weiterlesen...

Aktien New York: Unternehmensberichte treiben Dow & Co in Rekordhöhen. Die leichte Verunsicherung nach einem vorübergehend deutlicheren Anstieg der Renditen am Markt für US-Staatsanleihen scheint schon verflogen. NEW YORK - Der Rekordlauf an der Wall Street hat sich am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 12.01.2018 - 22:28) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Unternehmensberichte treiben Dow über 25 800 Punkte. Die leichte Verunsicherung nach einem vorübergehend deutlicheren Anstieg der Renditen am Markt für US-Staatsanleihen scheint bereits verflogen. NEW YORK - Der Rekordlauf an der Wall Street hat sich am Freitag fortgesetzt. (Boerse, 12.01.2018 - 22:19) weiterlesen...

Aktien New York: Rekordjagd geht weiter - JPMorgan mit Milliardengewinn. Zum Auftakt der Unternehmensberichtssaison verzeichneten alle vier wichtigen Indizes Bestmarken. Die leichte Verunsicherung nach einem vorübergehend deutlicheren Anstieg der Renditen am Markt für US-Staatsanleihen ist rasch verflogen. Die Konjunkturdaten an diesem Tag lieferten zugleich ein gemischtes Bild, weshalb Impulse von dieser Seite her eher ausblieben. NEW YORK - Der Rekordlauf an der Wall Street hat sich am Freitag fortgesetzt und der Dow Jones Industrial erstmals die Marke von 25 700 Punkten übersprungen. (Boerse, 12.01.2018 - 17:22) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Rekordlauf geht weiter - JPMorgan mit Milliardengewinn. Die jüngste Verunsicherung nach einem vorübergehend deutlicheren Anstieg der Anleiherenditen ist rasch verflogen. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial am Freitag rund eine Stunde vor dem Auftakt 0,41 Prozent höher auf 25 680 Punkte. NEW YORK - Die Wall Street dürfte ihren Rekordlauf zum Auftakt der Berichtssaison der Unternehmen fortsetzen. (Boerse, 12.01.2018 - 14:49) weiterlesen...