S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach einer neuerlichen Rekordjagd ist der Wall Street am Mittwoch die Luft ausgegangen.

30.11.2016 - 22:24:25

Aktien New York Schluss: Dow kaum verändert nach anfänglicher Rekordjagd. Mit Rückenwind kräftig anziehender Ölpreise und solider Wirtschaftsdaten erreichte der Dow Jones im bewegten Frühhandel ein historisches Hoch bei 19 225 Punkten. Die Gewinne schwanden dann aber dahin, sodass er am Ende nur ein hauchdünnes Plus von 0,01 Prozent auf 19 123,58 Punkte verteidigen konnte. Ausgelöst von der Wahl von Donald Trump zum künftigen US-Präsidenten hat der Index im November insgesamt etwa 5,4 Prozent zugelegt.

tauchte nach einer früh erreichten Bestmarke bei 2214 Zählern sogar ins Minus ab. Zur Schlussglocke verlor er 0,27 Prozent auf 2198,81 Punkte, verbuchte in der Monatsbilanz aber dennoch einen Zugewinn von 3,4 Prozent. Von Beginn an nicht gefragt waren die Technologiewerte, deren Auswahlindex Nasdaq 100 um 1,28 Prozent auf 4810,81 Punkte fiel und so keinen neuen Rekord verbuchen konnte. Im Monatsvergleich hat er aber dennoch um knappe 0,2 Prozent zugelegt.

Während der Ölmarkt darauf reagierte, dass sich die Mitglieder des Opec-Kartells auf eine Fördersenkung einigten, ließen die Arbeitsmarktdaten des privaten Dienstleisters ADP Gutes für den am Freitag anstehenden offiziellen Bericht erwarten. Etwas bremsend auf die Risikobereitschaft wirkte sich aber der spät veröffentlichte Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed aus. Am Markt hieß es, dass es darin noch keine Hinweise auf einen wirtschaftlichen "Trump-Effekt" gegeben habe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York: Knappe Verluste - Brexit und Berichtssaison im Blick. Fallende Kurse in den Finanz- und Gesundheitssektoren gaben eine etwas schwächere Tendenz vor, während der breite Markt vor allem auf die voranschreitende Berichtssaison und nach London schaute. Premierministerin Theresa May hatte dort in ihrer Grundsatzrede zum Brexit eine klare Trennung von der EU angekündigt. NEW YORK - Nach der feiertagsbedingten Pause und wenige Tage vor der Amtseinführung von Donald Trump sind die US-Börsen am Dienstag zögerlich in den Handel gestartet. (Boerse, 17.01.2017 - 16:51) weiterlesen...

Aktien New York: Schwacher Auftakt - Brexit und Berichtssaison im Blick. Fallende Kurse in den Finanz- und Gesundheitssektoren gaben die negative Richtung vor, während der breite Markt vor dem Machtwechsel in Washington vor allem auf die voranschreitende Berichtssaison und nach London schaute. Premierministerin Theresa May hatte dort am Dienstag ihre Grundsatzrede zum Brexit gehalten und eine klare Trennung von der EU angekündigt. NEW YORK - Nach der feiertagsbedingten Pause und wenige Tage vor der Amtseinführung von Donald Trump sind die US-Börsen am Dienstag schwächer in den Handel gestartet. (Boerse, 17.01.2017 - 16:05) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Etwas schwächer erwartet - Bilanzreigen geht weiter. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial zuletzt um 0,15 Prozent schwächer bei 19855,50 Punkten. Bereits in der vergangenen Woche war dem US-Leitindex die Luft ausgegangen und er hatte sich mit einem kleineren Wochenminus in das verlängerte Wochenende verabschiedet. Damit könnte auch wenige Tage vor der Amtseinführung des designierten US-Präsidenten Donald Trump der Kampf um die Marke von 20 000 Punkten im Leitindex weiterhin offen bleiben. NEW YORK - Nach der feiertagsbedingten Pause werden die US-Börsen am Dienstag zum Start etwas schwächer erwartet. (Boerse, 17.01.2017 - 14:32) weiterlesen...

Aktien New York: US-Börsen geschlossen - Feiertag NEW YORK - Die US-Aktienbörsen bleiben am Montag wegen des Feiertags "Martin Luther King Day" geschlossen. (Boerse, 16.01.2017 - 12:12) weiterlesen...

New York Schluss: Dow wenig verändert - Bankaktien stützen etwas. Der Dow Jones Industrial rutschte jedoch trotzdem minimal ins Minus und schloss 0,03 Prozent tiefer auf 19 885,73 Punkten. Nachdem sich der US-Leitindex zu Handelsbeginn nur bis auf knapp 50 Punkte an die bisher noch nie erreichte Marke von 20 000 Punkten herangetastet hatte, verließ die Anleger der Mut. NEW YORK - Gute Geschäftszahlen einiger Banken haben die Wall Street am Freitag etwas gestützt. (Boerse, 13.01.2017 - 22:34) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow wenig verändert - Bankaktien stützen etwas. Der Dow Jones Industrial rutschte jedoch trotzdem minimal ins Minus und schloss 0,03 Prozent tiefer auf 19 885,73 Punkten. Nachdem sich der US-Leitindex zu Handelsbeginn nur bis auf knapp 50 Punkte an die bisher noch nie erreichte Marke von 20 000 Punkten herangetastet hatte, verließ die Anleger der Mut. NEW YORK - Gute Geschäftszahlen einiger Banken haben die Wall Street am Freitag etwas gestützt. (Boerse, 13.01.2017 - 22:20) weiterlesen...