S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Nach der jüngsten Verkaufswelle wegen politischer Turbulenzen bahnt sich am Freitag an den US-Börsen ein weiterer freundlicher Handelstag an.

19.05.2017 - 14:57:24

Aktien New York Ausblick: Dow im Plus erwartet - Zahlen im Tech-Sektor im Blick. Wie Indikationen zeigen, dürfte sich die am Vortag begonnene Erholung zu Wochenschluss mit zögerlichem Tempo fortsetzen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 0,18 Prozent höher bei exakt 20 700 Punkten. Am Vortag schon hatte der Leitindex von guten Konjunkturdaten profitiert. Auf Wochensicht würde er so aber immer noch auf ein 1-prozentiges Minus zusteuern.

ging es vorbörslich wegen eines angehobenen Ausblicks um fast 3 Prozent nach oben.

Beim CAD-Softwarehersteller Autodesk sorgte ein unerwartet kleiner Quartalsverlust nebst einigen positiven Analystenstimmen für einen vorbörslichen Satz nach oben um 12 Prozent.

Um 2,4 Prozent zogen vor Börsenstart die Papiere von Applied Materials an. Der Hersteller von Anlagen für die Halbleiterindustrie konnte neben unerwartet starken Resultaten für das zweite Quartal auch mit einem angehobenen Ausblick aufwarten - ebenso wie der Landmaschinenkonzern Deere & Co . Dessen Papiere wurden davon mit fast 7 Prozent in die Höhe katapultiert.

Ansonsten dürfte es sich für Anleger lohnen, einen Blick auf die Aktien von T-Mobile US zu werfen. Die US-Tochter der Deutschen Telekom macht sich für eine erwartete Fusionswelle auf dem US-Mobilfunkmarkt bereit. Einen logischen Partner, um die Platzhirsche Verizon und AT&T anzugreifen, sieht Finanzchef Braxton Carter im Rivalen Sprint. Goldman setzte die Papiere von T-Mobile US unter anderem wegen der Übernahmefantasie auf seine "Conviction Buy List". Vorbörslich legten sie rund 2 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Stabilisierung - Notenbank-Reden und Daten im Fokus. Etwa eine Stunde vor dem Auftakt am Dienstag taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Index knapp mit 0,08 Prozent im Plus bei 22 314 Punkten. NEW YORK - An der Wall Street deutet sich nach den jüngsten Kursrückgängen zunächst eine Stabilisierung an. (Boerse, 26.09.2017 - 14:18) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Verluste - Nordkorea-Krise weiter verschärft. Zum Handelsende stand der Dow Jones Industrial verlor 0,22 Prozent auf 2496,66 Punkte. Noch deutlicher nach unten ging es für den technologielastigen Nasdaq 100 , der 1,10 Prozent auf 5867,35 Zähler verlor. Erst in der vergangenen Woche hatten alle Indizes Höchststände erreicht. NEW YORK - Eine weitere Verschärfung der Kriegsrhetorik zwischen Nordkorea und den USA hat den US-Börsen am Montag Verluste eingebrockt. (Boerse, 25.09.2017 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York: Nächste Runde im Säbelrasseln mit Nordkorea - Anleger verstimmt. Der Dow Jones Industrial gab um 0,33 Prozent auf 2493,87 Punkte nach. Noch deutlicher nach unten ging es für den technologielastigen Nasdaq 100 , und zwar um 1,28 Prozent auf 5856,52 Zähler. Noch in der vergangenen Woche hatten alle Indizes Höchststände erreicht. NEW YORK - Eine weitere Verschärfung der Kriegsrhetorik zwischen Nordkorea und den USA hat den US-Börsen am Montag Verluste eingebrockt. (Boerse, 25.09.2017 - 20:26) weiterlesen...

Aktien New York: Wenig Bewegung - Reden von Notenbankern. Der Dow Jones Industrial gab in der ersten Stunde um 0,07 Prozent auf 22 333,82 Punkte nach. Bereits Ende vergangener Woche hatte die Nordkorea-Krise quasi für einen Kursstillstand gesorgt. NEW YORK - Die Wall Street ist am Montag zurückhaltend in den ersten Handelstag der Woche gestartet. (Boerse, 25.09.2017 - 16:38) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kaum Bewegung - Reden von Notenbankern im Blick. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Index 0,07 Prozent tiefer auf 22 333 Punkte. Bereits Ende vergangener Woche hatte die Nordkorea-Krise faktisch für einen Kursstillstand gesorgt. NEW YORK - Die Wall Street dürfte zurückhaltend in den ersten Handelstag der Woche starten. (Boerse, 25.09.2017 - 14:50) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Nordkorea-Krise sorgt für Kursstillstand. Die großen Indizes traten auf der Stelle. Der Dow Jones Industrial schloss 0,04 Prozent niedriger auf 22 349,59 Punkte. Auf Wochensicht steht für den Index ein kleines Plus von 0,37 Prozent zu Buche. Anleger gingen vor dem Wochenende keine Risiken mehr ein und kauften stattdessen Staatsanleihen. NEW YORK - Das erneute Auflodern des Konflikts um Nordkorea hat die Wall Street am Freitag ausgebremst. (Boerse, 22.09.2017 - 22:42) weiterlesen...