S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Hohe Kursverluste von General Electric gab um 0,06 Prozent auf 22 761,07 Punkte leicht nach.

09.10.2017 - 22:29:41

Aktien New York Schluss: GE und schwache Bankenaktien halten US-Börsen im Zaum. Kurz nach der Startglocke war er noch auf den Höchststand von 22 803,37 Punkten gestiegen. Damit hatte er erstmals über der Marke von 22 800 Zählern notiert.

gab um 0,10 Prozent auf 6058,53 Punkte nach. Er hatte zuvor bei 6078,81 Zählern ein Rekordhoch erreicht.

Abgänge mehrerer Top-Manager und Sorgen um die künftige Dividende von General Electric drückten den Kurs des Schwergewichts im Dow Jones Index um fast 4 Prozent auf den niedrigsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Die bisherige Leiterin der Sparte GE Transportation, Jamie Miller, wird neue Finanzchefin von GE. Sie löst Jeffrey Bornstein ab, der den Konzern nach 28 Jahren im Amt verlässt. Neben Bornstein scheiden zwei weitere langjährige Führungskräfte aus. Wie allgemein erwartet, berief General Electric zudem einen Vertreter des aktivistischen Investors Trian in den Verwaltungsrat.

Steve Tusa von JP Morgan nannte die Abgänge der Top-Manager "eindeutig negativ". Zudem drohe angesichts geringerer Barmittel - Basis für die Ausschüttungen an die Aktionäre - eine Kürzung der Dividende, warnte der Analyst. Das wirtschaftliche Umfeld für GE sei unsicher. Die Nachfrage aus der Branche der Kraftwerksbetreiber sei schwach, ebenso wie die aus der Ölindustrie.

Zudem gaben die Papiere großer Banken im späten Handel nach. Hier legten Investoren Vorsicht an den Tag, veröffentlichen doch die Citigroup , JPMorgan , die Bank of America und Wells Fargo im weiteren Wochenverlauf ihre Quartalszahlen. Die Kursverluste der vier Geldhäuser reichten von 0,3 bis 1,4 Prozent.

Die Kette potenzieller Verlierer der expansiven Pläne von Amazon reißt nicht ab. Analysten halten es für sehr wahrscheinlich, dass der Online-Marktplatz über kurz oder lang auch in den Handel mit rezeptpflichtigen Medikamenten einsteigt. Leidtragende wären möglicherweise die Apothekerketten Walgreens Boots Alliance und CVS Health. Deren Aktien fielen am Montag jeweils um mehr als 3 Prozent. Schon am Freitag hatten sie 7,3 beziehungsweise 4,9 Prozent eingebüßt.

Papiere von Viacom fielen um 6,4 Prozent auf 25,42 US-Dollar, das war der niedrigste Stand seit mehr als acht Jahren. Die Citigroup hatte die Aktien des Medienkonzerns von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 33 auf 24 Dollar gesenkt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Aussicht auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln. Die Anleger griffen insbesondere bei den konjunktursensiblen Technologiewerten zu. Für Erleichterung sorgte, dass sowohl der republikanische Senator Marco Rubio, als auch sein Kollege Bob Corker nun für das Vorhaben stimmen wollen. Zuvor standen die beiden dem Vorhaben kritisch gegenüber. NEW YORK - Die Aussicht auf eine endgültige Verabschiedung der Steuerreform hat am Freitag alle wichtigen US-Aktienindizes auf Rekordhöhen gehievt. (Boerse, 15.12.2017 - 22:48) weiterlesen...

Aktien New York: Hoffnung auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln. Die Anleger setzten darauf, dass nun auch der bislang als unentschlossen geltende, republikanische Senator Marco Rubio aus Florida dem Vorhaben zustimmt. NEW YORK - Die Hoffnung auf eine endgültige Verabschiedung der Steuerreform hat die Wall Street am Freitag beflügelt: Alle vier wichtigen Aktienindizes erklommen neue Rekorde. (Boerse, 15.12.2017 - 20:11) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger fassen wieder Mut - Rekorde bei S&P 500 und Nasdaq 100. Nach dem kleinen Rückschlag am Vortag gingen der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 und der S&P 500 als breit gefasstes Börsenbarometer der Standardwerte einmal mehr auf Rekordjagd. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger am Freitag wieder Vertrauen in den Aktienmarkt gefasst. (Boerse, 15.12.2017 - 17:04) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Atempause nach Rally - Dow aber kurz auf Rekordhoch. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte sich zwar gleich zu Handelsbeginn am Donnerstag noch einmal auf ein neues Rekordhoch geschleppt, rutschte dann jedoch leicht ins Minus. Nachdem zunächst noch positive Konjunkturdaten die Kurse gestützt hatten, machte sich zuletzt wieder etwas Unsicherheit mit Blick auf die geplante US-Steuerreform breit. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben nach der jüngsten Rally eine Verschnaufpause eingelegt. (Boerse, 14.12.2017 - 22:42) weiterlesen...

Aktien New York: Kaum verändert am Tag nach dem Zinsschritt. Die wichtigsten Aktienindizes reduzierten am Donnerstag ihre anfangs moderaten Gewinne oder drehten teilweise leicht ins Minus. Zur Wochenmitte hatte die Fed ihren Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr angehoben und keine Hinweise auf eine schnellere Straffung der Geldpolitik gegeben. NEW YORK - Am Tag nach dem Zinsschritt der US-Notenbank (Fed) hat sich die Wall Street zuletzt kaum von der Stelle bewegt. (Boerse, 14.12.2017 - 20:25) weiterlesen...

Aktien New York: Dow mit weiteren Rekordhoch im freundlichen Umfeld. Die wichtigsten Aktienindizes lagen am Donnerstag moderat im Plus. Der Dow Jones Industrial setzte sogar seine jüngste Rekordjagd fort und erreichte eine neue Bestmarke. Zur Wochenmitte hatte die Fed keine Hinweise auf eine schnellere Straffung der Geldpolitik gegeben. NEW YORK - Am Tag nach dem Leitzinsschritt der US-Notenbank (Fed) hat sich die Wall Street freundlich präsentiert. (Boerse, 14.12.2017 - 17:02) weiterlesen...