S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Durchwachsene Arbeitsmarktdaten haben den Anlegern an der Wall Street am Freitag die Stimmung leicht verdorben.

06.10.2017 - 16:15:43

Aktien New York: Rekord-Marathon stoppt nach US-Arbeitsmarktbericht. Der Rekord-Marathon mit der längsten Gewinnserie der US-Börsen seit 2013 stoppte, nachdem am Donnerstag noch alle vier wichtigen Indizes Höchststände erreicht hatten.

verlor 0,18 Prozent auf 2547,56 Punkte. Der Nasdaq-Auswahlindex 100 sank um 0,13 Prozent auf 6049,39 Punkte.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit standen die jüngsten Jobdaten aus den USA. Vor dem Hintergrund der jüngsten Wirbelstürme gab der Arbeitsmarktbericht für September ein durchwachsenes Bild ab. Erstmals seit sieben Jahren war die Beschäftigung zurückgegangen, auch wenn die Arbeitslosigkeit so niedrig wie zuletzt vor über 16 Jahren war. Zugleich waren die Stundenlöhne so stark gestiegen wie seit 2008 nicht mehr, so dass Experten die Daten daher unter dem Strich positiv sehen.

Laut Analyst Patrick Boldt von der Landesbank Helaba könnten nun wieder Spekulationen aufkommen, wonach die Notenbank den Leitzins eher früher als später ein weiteres Mal anheben dürfte. Höhere Zinsen wiederum würden Aktien gegenüber Anleihen in einem ungünstigeren Licht erscheinen lassen.

Unter den Einzelwerten sahen Verizon nur optisch besonders schwach aus. Der Telekomkonzern schüttet an diesem Tag seine am 7. September angekündigte Dividende in Höhe von 0,59 Euro je Anteilsschein aus.

Die Aktien von Costco Wholesale büßten 5,30 Prozent ein. Zwar hatte der Discounter überraschend gute Gewinn- und Umsatzzahlen für das vierte Geschäftsquartal präsentiert, doch die Anleger nahmen nach dem seit Ende August starken Lauf der Aktien lieber Gewinne mit. Zudem fürchteten einige, dass die Geschäfte künftig wegen der Konkurrenz durch den Internetriesen Amazon schlechter laufen könnten.

Für die Anteilscheine vom Cree ging es um 2,10 Prozent nach unten. Die Bank JPMorgan hatte sich angesichts des ihrer Meinung nach recht hohen Preises für die Papiere des LED-Herstellers zurückhaltend geäußert.

Die Anteilscheine von Ash Grove gewannen 6,93 Prozent. Der irische Baustoffhersteller CRH muss um die geplante Übernahme des Zementproduzenten bangen, denn ein weiterer Interessent ist aufgetaucht und könnte eine höhere Offerte vorlegen. Der potenzielle Bieter ist angeblich der US-Branchenkollege Summit Materials, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Kreise berichtete. Dessen Aktien verloren 1,87 Prozent.

Die Aktien von Netflix erreichten kurzzeitig ein Rekordhoch bei 195,74 Dollar und legten zuletzt noch um 0,16 Prozent auf 194,69 US-Dollar zu. Am Markt wurde auf die angekündigten Preiserhöhungen des Online-Videodienstes verwiesen. Analyst John Janedis von Jefferies hatte aus diesem Grund das Kursziel von 165 auf 180 Dollar angehoben und geschrieben: Auch wenn es noch keine Details über das Timing gebe, dürften die Preiserhöhungen bis Ende des vierten Quartals vollständig umgesetzt sein. Die Aktie hält er allerdings für ausreichend bewertet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Erneut Bestmarken - IBM-Zahlen treiben Dow an. Vor allem der Leitindex Dow Jones Industrial profitierte von positiv aufgenommenen Unternehmenszahlen und Analystenkommentaren - insbesondere der euphorisch aufgenommene Quartalsbericht von IBM sorgte für Auftrieb. Bei den anderen Indizes hielt sich die Euphorie am Mittwoch trotz erneuter Bestmarken in Grenzen. Der Konjunkturbericht der US-Notenbank ("Beige Book") ließ die Aktienkurse ebenso kalt wie enttäuschende Konjunkturdaten. NEW YORK - Die Rekordjagd an den US-Börsen hat sich auch zur Wochenmitte fortgesetzt. (Boerse, 18.10.2017 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Erneut Bestmarken dank guter Unternehmenszahlen. Vor allem der Leitindex Dow Jones Industrial profitierte von positiv aufgenommenen Unternehmenszahlen und Analystenkommentaren. Bei den anderen Indizes hielt sich die Euphorie nach den erneuten Bestmarken zum Start am Mittwoch hingegen in Grenzen. NEW YORK - Die Rekordjagd an den US-Börsen geht auch zur Wochenmitte weiter. (Boerse, 18.10.2017 - 16:52) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow klar über 23 000 Punkten erwartet. Mit dem Rückenwind gut aufgenommener Geschäftszahlen von IBM dürfte der Dow Jones Industrial die Marke von 23 000 Punkten deutlich hinter sich lassen. Am Vortag hatte er diese in der Spitze bereits um 2 Punkte übertroffen, dann aber knapp darunter geschlossen. Der Broker IG taxierte den Leitindex nun 0,42 Prozent höher bei 23 095 Punkten. Er würde damit auch einer soliden Tendenz an den Handelsplätzen in Europa folgen. NEW YORK - Die jüngste Rekordserie an den US-Börsen scheint auch am Mittwoch nicht abzureißen. (Boerse, 18.10.2017 - 14:55) weiterlesen...

CHART-ANALYSE: Bullenmarkt in den USA ist noch nicht am Ende - UBS. Der breit gestreute Index S&P 500 befinde sich seit 2016 in einer Aufwärtswelle, die ihren Höhepunkt im ersten Jahresviertel 2018 erreichen könnte, schrieben die Experten Michael Riesner und Marc Müller in einer Studie vom Mittwoch. Sie blieben zumindest solange zuversichtlich, bis das Börsenbarometer nachhaltig unter die Unterstützung von Ende August bei rund 2417 Punkten fällt. ZÜRICH - Der aktuelle Bullenzyklus am US-Aktienmarkt könnte sich nach Auffassung der technischen Analysten der Bank UBS noch bis in das erste Quartal des neuen Jahres erstrecken. (Boerse, 18.10.2017 - 11:38) weiterlesen...

Aktien New York: Neue Bestmarken nach guten Quartalszahlen. Gute Quartalszahlen und angehobene Ziele einiger Unternehmen sorgten am Dienstag für Rückenwind. Angesichts der bereits hohen Bewertungen konnte sich aber lediglich der Dow Jones Industrial im Plus behaupten. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street geht weiter - wenn auch im Schneckentempo. (Boerse, 17.10.2017 - 22:20) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Erneut Rekorde - Dow erstmals über 23 000 Punkten. Gute Quartalszahlen und angehobene Ziele einiger Unternehmen sorgten am Dienstag für Rückenwind. Sie verhalfen dem US-Leitindex Dow Jones Industrial schon im frühen Handel erstmals in seiner langen Geschichte über die Marke von 23 000 Punkten. Zum Börsenschluss notierte er noch 0,18 Prozent höher bei 22 997,44 Punkten. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street geht weiter - wenn auch im Schneckentempo. (Boerse, 17.10.2017 - 22:12) weiterlesen...