S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Wall Street hat am Mittwoch zunächst kaum auf die erwartungsgemäß ausgefallene Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank Fed reagiert.

14.12.2016 - 20:27:25

Aktien New York: US-Leitzinserhöhung lässt Anleger zunächst kalt. Der Dow Jones Industrial trat zuletzt bei 19 910,42 Punkten nahezu auf der Stelle. "Janet Yellen hat geliefert was gewünscht war," sagte Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold Research. Derweil stelle die Fed für 2017 drei Zinsschritte in Aussicht, was aber kein Naturgesetz sei.

ging es um 0,06 Prozent auf 2270,42 Zähler nach unten, während der technologiewertelastige Nasdaq 100 leicht um 0,13 Prozent auf 4942,326 Punkte stieg.

Mit Blick auf die Einzelwerte fielen die Aktien von Johnson & Johnson (J&J) nach ihrer jüngsten Erholung um 0,47 Prozent. Der Pharma- und Konsumgüterkonzern hat das Interesse an einer Übernahme des schweizerischen Biotechunternehmens Actelion verloren.

Bei der einstigen Vorzeigebank Wells Fargo nehmen derweil die Probleme kein Ende. Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben die amerikanischen Aufsichtsbehörden den Notfallplan des Finanzkonzerns als mangelhaft zurückgewiesen. Wells Fargo muss nun Auflagen in Kauf nehmen bis die Defizite beseitigt sind, wie die US-Notenbank Fed und die Einlagensicherung FDIC mitteilten. Die Anleger reagierte enttäuscht: Das Papier verlor 0,61 Prozent und hinkte damit anderen Aktien der Branche hinterher.

So profitierten Bankenwerte von der Zinsentscheidung der Fed und dem ersten Ausblick für 2017, gilt doch das seit Jahren bestehende Niedrigzinsumfeld als ungünstig für die Branche. Die Aktien der Citigroup gewannen 1,39 Prozent, die der Bank of America 2,74 Prozent und Anteile Goldman Sachs zogen um 1,55 Prozent an.

Auf den Anteilsscheinen des Halbleiterunternehmens Qualcomm lastete Händlern zufolge eine Abstufung durch die US-Bank JPMorgan . Die Analysten hielten auf dem aktuellen Kursniveau nur noch ein neutrales Votum für angemessen, hieß es. Der Aktienkurs fiel um 2,24 Prozent.

Die Aktien des Autobauers General Motors knickten um zweieinhalb Prozent ein Börsianer verwiesen auf einen Medienbericht, demzufolge China einen US-Autobauer wegen möglicher Preisabsprachen bestrafen könnte. Ein Name wurde allerdings nicht genannt.

Für die Anteilsscheine des Autovermieters Hertz ging es um mehr als 6 Prozent nach unten. Das Unternehmen kündigte den Rücktritt des Vorstandschefs John Tague an. Tags zuvor hatten die Papiere laut einem Händler noch von Spekulationen profitiert, dass der für sein aggressives vorgehen bekannte Investor und Hertz-Großaktionär Carl Icahn das Unternehmen eventuell von der Börse nehmen könnte. Anleger sind schon seit geraumer Zeit mit der Geschäftsentwicklung von Hertz unzufrieden und der Kurs entsprechend auf Talfahrt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow weiter auf Rekordkurs. Die Wall Street profitiere von optimistischen Erwartungen der Anleger für die beginnende Unternehmensberichtssaison und die konjunkturelle Entwicklung, sagte ein Marktkenner. Energieaktien erhielten positive Impulse von gestiegenen Ölpreisen. NEW YORK - Die wichtigsten US-Aktienindizes haben am Montag an ihre Rekordserie aus der Vorwoche angeknüpft. (Boerse, 16.10.2017 - 22:33) weiterlesen...

Aktien New York: Mit freundlicher Tendenz weiter auf Rekordkurs. Die Wall Street profitiere von einem gewissen Optimismus der Anleger hinsichtlich der beginnenden Unternehmensberichtssaison und der konjunkturellen Entwicklung, sagte ein Marktkenner. Energieaktien erhielten zudem positive Impulse von gestiegenen Ölpreisen. NEW YORK - Die wichtigsten US-Aktienindizes haben am Montag an ihre Rekordserie aus der Vorwoche angeknüpft. (Boerse, 16.10.2017 - 19:59) weiterlesen...

Aktien New York: Erneut Höchststände zum Wochenauftakt. Der Dow Jones Industrial und der technologielastige Nasdaq 100 erreichten in den ersten Handelsminuten ebenfalls Rekordstände. Zuletzt gewann der S&P 500 0,18 Prozent auf 2557,72 Punkte, der Nasdaq 100 rückte um 0,30 Prozent auf 6110,71 Punkte vor. NEW YORK - Die wichtigsten US-Aktienindizes haben ihre Rekordserie aus der Vorwoche am Montag nahtlos fortgesetzt. (Boerse, 16.10.2017 - 16:58) weiterlesen...

WDH/Aktien New York Ausblick: Rekordjagd dürfte sich fortsetzen. (Im vierten Absatz bei der Netflix-Aktie Währung in Dollar geändert.) WDH/Aktien New York Ausblick: Rekordjagd dürfte sich fortsetzen (Boerse, 16.10.2017 - 14:49) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Rekordjagd dürfte sich fortsetzen. Rund eine Stunde vor Handelsbeginn zeichnet sich ab, dass der Dow Jones Industrial auf Augenhöhe mit den am Freitag erreichten 22 905 Punkte beginnen wird. Vom Handelshaus IG wurde der Leitindex zuletzt knapp darüber bei 22 907 Punkten taxiert. Dies wäre ein kleines Plus von 0,15 Prozent. NEW YORK - Schon mit moderaten Gewinnen dürften die New Yorker Börsen am Montag auf Rekordkurs bleiben. (Boerse, 16.10.2017 - 14:46) weiterlesen...

WDH/Aktien New York Schluss: Leichte Gewinne sorgen für erneute Rekorde (In der Überschrift wurde ein Wort ergänzt: Schluss.) (Boerse, 13.10.2017 - 22:24) weiterlesen...