S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Aktienmärkte könnten nach ihrer jüngsten Rekordjagd am Donnerstag etwas unter Abgabedruck geraten.

12.10.2017 - 14:55:24

Aktien New York Ausblick: Moderater Abgabedruck nach Rekorden - Banken im Fokus. Darauf deutete zumindest die Taxe des Handelshauses IG eine Dreriviertelstunde vor dem Börsenstart hin, der zufolge der Dow Jones Industrial mit 22 846 Punkten in den Handel starten sollte.

hatte am Mittwoch ein Rekordhoch markiert. Allerdings könnte es im heutigen Verlauf auch weiter nach oben gehen. Denn schon zur Wochenmitte war die Wall Street erst nach einem verhaltenen Auftakt in Schwung gekommen.

Von erwartungsgemäß gestiegenen Erzeugerpreisen kamen vorbörslich keine großen Impulse. Im frühen Handel melden sich dann mit Lael Brainard und Jerome Hayden Powell zwei Mitglieder des US-Notenbankdirektoriums (Federal Reserve) zu Wort. Auch von Mario Draghi, dem Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), wird eine Rede erwartet. Das vortags veröffentliche Protokoll zur letzten Notenbanksitzung habe derweil keine Hinweise für die weitere Geldpolitik der amerikanischen Währungshüter geliefert, schrieb Marktexperte Craig Erlam vom Devisenhändler Oanda.

Unternehmensseitig steht am Donnerstag die anlaufende US-Berichtssaison mit den Geschäftszahlen von JPMorgan und Citigroup im Fokus. Die JPMorgan-Titel gewannen vorbörslich über ein halbes Prozent, nachdem die größte US-Bank im dritten Quartal dank eines verbesserten Kreditgeschäfts trotz mauer Geschäfte an der Börse überraschend gut verdient hatte. Die Aktien waren bereits an den vergangenen Tagen auf ein Rekordhoch geklettert und notierten zuletzt nur knapp darunter.

Bei Konkurrent Citigroup reichte es nach einem überraschend guten Quartalsbericht für ein vorbörsliches Plus. Deren Anteilsscheine hatten es jüngst immerhin auf den höchsten Stand seit gut neun Jahren geschafft.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York Schluss: Kaum verändert 30 Jahre nach 'Schwarzem Montag'. Als Bremsklotz erwiesen sich insbesondere in der Technologiebranche negativ aufgenommene Unternehmenszahlen, während die Standardwerte-Indizes ihre anfänglichen Verluste letztlich wettmachen konnten. NEW YORK - Wenig Veränderung am Jahrestag des "Schwarzen Montag": Die Anleger an der Wall Street haben nach einer langen Rekordjagd am Donnerstag erst einmal durchgeschnauft. (Boerse, 19.10.2017 - 22:20) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Kaum verändert am Jahrestag des 'Schwarzen Montag'. Als Bremsklotz erwiesen sich insbesondere in der Technologiebranche negativ aufgenommene Unternehmenszahlen, während die Standardwerte-Indizes ihre anfänglichen Verluste letztlich wettmachen konnten. NEW YORK - Wenig Veränderung am Jahrestag des "Schwarzen Montag": Die Anleger an der Wall Street haben nach einer langen Rekordjagd am Donnerstag erst einmal durchgeschnauft. (Boerse, 19.10.2017 - 22:14) weiterlesen...

Aktien New York: Dow Jones am Jahrestag des 'Schwarzen Montag' knapp im Minus. Als Belastung erwiesen sich mehrheitlich negativ aufgenommene Unternehmenszahlen, während Konjunkturdaten erneut keine Impulse gaben. NEW YORK - An der Wall Street scheinen die Anleger nach einer langen Rekordjagd am Donnerstag erst einmal durchzuschnaufen. (Boerse, 19.10.2017 - 20:01) weiterlesen...

New York: Kleines Minus am Jahrestag des 'Schwarzen Montag'. Allerdings fiel das Minus für den US-Leitindex am 30. Jahrestag seines bisher größten Tagesverlusts, der als "Schwarzer Montag" bekannt geworden war, moderat aus. Als Belastung erwiesen sich mehrheitlich negativ aufgenommene Unternehmenszahlen, während Konjunkturdaten erneut keine Impulse gaben. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial steuert nach seiner langen Rekordjagd am Donnerstag auf einen Rückschlag zu. (Boerse, 19.10.2017 - 17:17) weiterlesen...

Aktien New York: Kleiner Rückschlag am Jahrestag des 'Schwarzen Montag'. Allerdings fiel das Minus für den US-Leitindex am 30. Jahrestag seines bisher größten Tagesverlusts, der als "Schwarzer Montag" bekannt geworden war, zunächst moderat aus. Als Belastung erwiesen sich mehrheitlich negativ aufgenommene Unternehmenszahlen, während Konjunkturdaten erneut keine Impulse gaben. NEW YORK - Beim Dow Jones Industrial zeichnet sich nach seiner langen Rekordjagd am Donnerstag ein Rückschlag an. (Boerse, 19.10.2017 - 16:13) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kleiner Rücksetzer erwartet am 'Schwarzen Montag'. Am Jahrestag des bislang größten Tagesverlusts beim Dow Jones Industrial deutet eine Indikation des Brokers IG darauf hin, dass der Leitindex 0,33 Prozent tiefer bei 23 079 Punkten in den Handel starten wird. NEW YORK - Nach einer tagelangen Rekordjagd ist am Donnerstag an den US-Börsen zunächst einmal Luft holen angesagt. (Boerse, 19.10.2017 - 15:06) weiterlesen...