S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben ihre zögerliche Haltung am Montag nicht aufgegeben.

13.11.2017 - 17:02:41

Aktien New York: Verhaltener Start in den Montagshandel. Nach zuletzt zwei schwachen Tagen eröffnete der Dow Jones Industrial zunächst nochmals leicht im Minus, berappelte sich aber schnell und stand zuletzt sogar knapp mit 0,06 Prozent im Plus bei 23 437,08 Punkten. Seit seinem Rekordhoch, das er in der Vorwoche bei 23 602 Punkten erreichte, hat er aber weitere 0,7 Prozent an Wert verloren.

stand bei 2581,27 Zählern und der Nasdaq 100 bei 6307,39 Punkten. Die Indizes schlugen sich damit aber allesamt besser als ihre Pendants in Japan und Europa, wo die Aktienmärkte zu Wochenbeginn klar unter Druck standen.

Auf Unternehmensseite standen vor allem die Aktien von General Electric mit Abgaben von etwa 4 Prozent im Fokus. Der Industriekonzern verpasst seinen zuletzt ohnehin leidgeprüften Anlegern einen weiteren Schlag und kürzt seine Dividende - erst zum zweiten Mal nach der großen Depression in den 30er Jahren. Die vierteljährlich zahlbare Gewinnbeteiligung werde auf 12 Cent halbiert, kündigte der Siemens-Konkurrent am Montag vor einer Investorenkonferenz an. Dort wurde abschließend noch eine massive Schrumpfkur vermeldet: Konzernchef John Flannery will sich künftig auf die Geschäftsbereiche Energie, Luftfahrt und Gesundheitstechnik konzentrieren.

Mit einem halben Prozent gehörten angesichts einer Branchenmesse in Dubai die Boeing-Aktien zu den Gewinnern im Dow. Anstatt auf den A380 des Konkurrenten Airbus zu setzen, kündigte die Fluglinie Emirates dort eine milliardenschwere Bestellung von Langstreckenfliegern des Typs "Dreamliner" an. Außerdem zurrten die Amerikaner einen Großauftrag des kuwaitischen Leasinganbieters Alafco fest.

Unter den Nebenwerten sorgte ein Medienbericht vom Wochenende, wonach der Spielzeughersteller Hasbro an einer Übernahme des Konkurrenten Mattel interessiert sei, bei dessen Aktien für einen Satz nach oben um 19 Prozent. Die Offerte sei kürzlich unterbreitet worden, schrieb das "Wall Street Journal" am Freitagabend in seiner Online-Ausgabe mit Berufung auf eingeweihte Kreise. Details dazu wurden aber vorerst nicht bekannt. Auch Hasbro-Papiere reagierten mit Kursgewinnen von fast 7 Prozent klar positiv darauf.

An der Nasdaq machte einmal mehr Qualcomm Schlagzeilen. Der Chipkonzern wies das 130 Milliarden Dollar schwere Übernahmeangebot des Konkurrenten Broadcom als zu niedrig zurück. Kursgewinne von 1,32 Prozent bei Qualcomm wurden am Markt mit der vagen Hoffnung auf ein Nachbessern begründet. Broadcom-Aktien gaben daraufhin um 0,77 Prozent nach.

Papiere von Logistikdienstleistern stiegen nach einer optimistischen Analystenstimme: Fedex legten um 0,70 Prozent und UPS um 0,85 Prozent zu, nachdem Goldman Sachs die Aktien in einer Ersteinschätzung zum Kauf empfohlen hatte. UPS ist in den Augen von Analyst Matt Reustle sogar ein "Conviction Buy". Der Markt verkenne das enorme Gewinnpotenzial, dass der weltweite Online-Handel mit sich bringe.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE: Deutsche Bank sieht US-Aktien auch im nächsten Jahr auf Wachstumskurs. Gestützt auf dieses breite Fundament werde der marktbreite S&P 500 bis Ende 2018 auf 2850 Punkte ansteigen, prognostizierte Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege für Privat- und Firmenkunden der Deutschen Bank. Mit Blick auf den aktuellen Kurs wäre das ein Zuwachs von 9,7 Prozent. FRANKFURT - Eine weltweit hohe Nachfrage, steigende Investitionen und wachsende Unternehmensgewinne dürften die US-Wirtschaft nach Ansicht der Deutschen Bank auch im nächsten Jahr weiter ankurbeln. (Boerse, 22.11.2017 - 17:15) weiterlesen...

Aktien New York: Träger Start vor Feiertag - Neue Nasdaq-Rekorde. Da die US-Börsen wegen des Thanksgiving-Feiertags am Donnerstag geschlossen bleiben und am Freitag nur verkürzt öffnen, wollen viele Investoren vor dem langen Wochenende üblicherweise keine neuen Positionen aufbauen. Auch die Bekanntgabe diverser US-Konjunkturdaten vermochte es am Mittwoch nicht, die Indizes aus ihrer Vorfeiertags-Lethargie herauszuholen. NEW YORK - Die Anleger an den US-Aktienmärkten sind zur Wochenmitte auf Tauchstation gegangen. (Boerse, 22.11.2017 - 16:42) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow kehrt zurück auf Rekordkurs. Die positive Grundstimmung sei wieder in den Markt zurückgekehrt, sagte ein Börsianer. Der Dow Jones Industrial erreichte im Handelsverlauf - angetrieben von den schwergewichteten Apple-Aktien - mit 23 617,80 Punkten ein weiteres Rekordhoch. Auch die anderen Leitindizes verbuchten während des Handels erneut Bestmarken. NEW YORK - Mit Höchstständen haben die US-Aktienmärkte am Dienstag an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. (Boerse, 21.11.2017 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York: Dow wieder in der Spur - Rekordhoch. Die positive Grundstimmung sei wieder in den Markt zurückgekehrt, sagte ein Börsianer. Der Dow Jones Industrial erreichte - angetrieben von den schwergewichteten, stark gefragten Apple-Aktien - mit 23 617,80 Punkten ein weiteres Rekordhoch. Auch die anderen Leitindizes erreichten Bestmarken. NEW YORK - Mit Höchstständen haben die US-Aktienmärkte am Dienstag an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. (Boerse, 21.11.2017 - 20:13) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Anleger bleiben zuversichtlich. Bei ruhigem Handel gab es nur recht geringe Kursschwankungen. Positive Impulse kamen von unerwartet starken US-Konjunkturdaten. So war der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im Oktober überraschend deutlich gestiegen. Auf Unternehmensseite stand eine weitere mögliche Milliarden-Übernahme in der US-Halbleiterbranche im Fokus. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben sich am Montag auch von einem festeren Dollarkurs nicht von ihrer Zuversicht abbringen lassen. (Boerse, 20.11.2017 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Dow macht Boden gut. Positive Impulse kamen von unerwartet starken US-Konjunkturdaten. So war der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im Oktober überraschend deutlich gestiegen. Auf Unternehmensseite stand eine weitere mögliche Milliarden-Übernahme in der US-Halbleiterbranche im Fokus. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben sich am Montag auch von einem festeren Dollarkurs nicht In ihrer Kauflaune bremsen lassen. (Boerse, 20.11.2017 - 20:06) weiterlesen...