S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die Anleger an den US-Börsen haben sich auch am Dienstag kaum aus der Deckung gewagt.

04.04.2017 - 16:35:23

New York: Wenig verändert - Anleger halten sich weiterhin zurück. Einerseits steht das Fed-Protokoll am Mittwoch auf der Agenda, das zeigen dürfte, für wie robust die US-Notenbank die heimische Wirtschaft hält. Am Donnerstag und Freitag dann trifft sich der neue US-Präsident Donald Trump erstmals mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping. Maßgebliches Gesprächsthema dürfte abgesehen von Nordkorea der Handel zwischen den beiden Staaten sein. Börsianer rechnen mit einer angespannten Atmosphäre.

ging es am Dienstag um 0,22 Prozent auf 2353,51 Punkte abwärts. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 , der am Vortag zuvor zum Handelsstart noch bis auf ein Rekordniveau von 5453,44 Punkten gestiegen war, büßte nun 0,16 Prozent auf 5423,31 Punkte ein.

Unter den Einzelwerten blieben die Autoaktien im Fokus, die überwiegend ihre Vortagesverluste ausweiteten. Ford etwa sanken um 0,83 Prozent und Fiat Chrysler um 1,39 Prozent. Nur General Motors (GM) stiegen um moderate 0,20 Prozent. Am Vortag hatten die Autobauer mit ihren US-Absatzzahlen für März enttäuscht.

Ansonsten bewegten vor allem Analystenkommentare: Die Aktien von Caterpillar gewannen im Dow als Spitzenwert 1,50 Prozent, nachdem die US-Bank Goldman Sachs die Anteilscheine des Baumaschinenherstellers auf ihre Empfehlungsliste gesetzt hatte. Die Nachfrage beginne sich zu erholen und es gebe wieder erheblichen Spielraum für Lageraufstockungen, hieß es zur Begründung.

Einen skeptischen Analystenkommentar gab es von BMO Capital zu den Papieren der Google-Mutter Alphabet . Die A-Aktien des Konzerns büßten im Nasdaq-Auswahlindex 1,02 Prozent ein. BMO hatte die Titel auf "Market Perform" abgestuft und sieht damit momentan keine besonderen Kurstreiber mehr.

Für die Papiere von Nvidia ging es dort zugleich um rund 5 Prozent abwärts. Die Experten des Analysehauses Pacific Crest sind der Ansicht, dass der Grafikchip-Hersteller bereits einen so hohen Marktanteil besitzt, dass die Wachstumsmöglichkeiten nun begrenzt sein könnten. Die Nvidia-Aktien, die sich auch im S&P 500 befinden, waren in dem marktbreiten Index mit einem beeindruckenden Kursgewinn von knapp 224 Prozent der Top-Favorit des Jahres 2016 gewesen.

Staples, ebenfalls ein S&P-500-Wert, sprangen hingegen um 13,15 Prozent hoch. Sie profitierten von einem Bericht des "Wall Street Journal", die Büroartikel-Kette verhandle mit Beteiligungsgesellschaften über eine Übernahme.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungsversuch bereits beendet. Angesichts der andauernden Hängepartie um die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump und mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial zur Schlussglocke um 0,43 Prozent auf 23 358,24 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 22:25) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsversuch endet bereits wieder. Mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial zwei Stunden vor Schluss um 0,37 Prozent auf 23 370,84 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. Auf Wochensicht droht dem New Yorker Kursbarometer damit ein leichter Verlust. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 20:04) weiterlesen...

Aktien New York: Erholungsversuch endet wieder - Zurückhaltung vorm Wochenende. Mangels positiver Impulse gab der Dow Jones Industrial nach einer halben Handelsstunde um 0,24 Prozent auf 23 401,19 Punkte nach. Börsianer verwiesen darauf, dass vor dem Wochenende keine großen Risiken mehr eingegangen würden. Auf Wochensicht droht der New Yorker Leitindex praktisch auf der Stelle zu treten. NEW YORK - Die kurze Erholung vom Vortag hat am Freitag an der Wall Street schon keine Fortsetzung mehr gefunden. (Boerse, 17.11.2017 - 16:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Wall Street begibt sich auf Erholungskurs. Gestützt von erfreulichen Ausblicken der beiden Indexmitglieder Wal-Mart und Cisco rückte der Dow Jones Industrial um 0,80 Prozent auf 23 458,36 Punkte vor. Positiv kam am Markt auch die im Oktober überraschend deutlich gestiegene Industrieproduktion an. NEW YORK - Der US-Aktienmarkt hat am Donnerstag zu einer deutlichen Erholungsbewegung angesetzt. (Boerse, 16.11.2017 - 22:34) weiterlesen...

WDH/Aktien New York Schluss: Wall Street begibt sich auf Erholungskurs (3. Absatz ergänzt) (Boerse, 16.11.2017 - 22:25) weiterlesen...

Aktien New York: Märkte auf Erholungskurs dank Ausblicken und Industriedaten. Gestützt von erfreulichen Ausblicken der beiden Indexmitglieder Wal-Mart und Cisco rückte der Dow Jones Industrial zuletzt um 0,91 Prozent auf 23 483,00 Punkte vor. Die Wall Street folgte damit den zuvor bereits anziehenden Märkten in Europa und Asien. NEW YORK - Am US-Aktienmarkt ist am Donnerstag eine deutliche Erholungsbewegung angesagt. (Boerse, 16.11.2017 - 20:20) weiterlesen...