S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An der Wall Street ist es am Freitag zunächst etwas weiter abwärts gegangen.

23.06.2017 - 16:16:43

Aktien New York: Kurse bröckeln etwas weiter ab. Der Dow Jones Industrial sank im frühen Handel um 0,22 Prozent auf 21 350,87 Punkte. Bei 21 535 Punkten hatte er am Dienstag ein Rekordhoch erreicht, seither üben sich die Anleger aber in Zurückhaltung. Ein Grund dafür sind neben der Unruhe am Ölmarkt auch anstehende Reden einiger Mitglieder der US-Notenbank Fed. Sie dürften angesichts einer zuletzt schwächelnden Inflation daraufhin abgeklopft werden, wie die Fed im Falle einer weiter zu niedrigen Teuerung bei ihrer Straffung der Geldpolitik weiter machen will.

ging es um 0,20 Prozent auf 5768,55 Punkte abwärts.

Besonders deutlich unter Druck gerieten die Anteilsscheine von Blackberry und Bed, Bath & Beyond mit minus 10,5 Prozent. Der Softwarehersteller für den Mobilfunkverkehr verfehlte im abgelaufenen Quartal die Umsatzerwartungen. Da half es nicht, dass das bereinigte Ergebnis je Aktien besser ausgefallen war als gedacht. Auch der Einzelhändler für Küchen- und Haushaltsbedarf enttäuschte mit seinem Wachstum schwer.

Bei den Banken gab es nach bestandener erster Runde des jährlichen Stresstests keine klare Tendenz. Die Ergebnisse des zweiten, breiter angelegten Teils der im Zuge der letzten großen Finanzkrise eingeführten Belastungsproben sollen am Mittwoch veröffentlicht werden. Sie entscheiden maßgeblich darüber, ob die Pläne der Banken für Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufe genehmigt werden. Die Papiere der Citigroup und von JPMorgan legten etwas zu, für Goldman Sachs und Bank of America ging es etwas abwärts.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Ausblick: Kaum verändert vor Entscheidungen der Notenbank. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Stunde vor dem Handelsbeginn am Mittwoch 0,01 Prozent tiefer bei 22 369 Punkten. Am Dienstag hatte der US-Leitindex noch ein weiteres Rekordhoch erreicht. NEW YORK - Wenige Stunden vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen der Notenbank Fed dürften die Anleger an der Wall Street ihr Pulver erst einmal trocken halten. (Boerse, 20.09.2017 - 14:48) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Fed-Sitzung birgt Risiken und hält Anleger zurück. Angesichts der Fed-Sitzung, die am heutigen Dienstag beginnt, deren Entscheidungen aber erst am Mittwoch verkündet werden, hielten Anleger das Pulver trocken. "Größere Kursbewegungen nach oben beziehungsweise nach unten bleiben aus. Offenbar warten viele auf weitere Hinweise seitens der US-Notenbank zum künftigen geldpolitischen Kurs", schrieb die Postbank in einem Marktkommentar. NEW YORK - An der Wall Street haben sich Anleger am Dienstag kaum aus der Deckung getraut. (Boerse, 19.09.2017 - 22:56) weiterlesen...

Aktien New York: Fed-Sitzung lähmt - Fusionsbericht treibt T-Mobile US, Sprint. Angesichts der Fed-Sitzung, die am heutigen Dienstag beginnt, deren Entscheidungen aber erst am Mittwoch verkündet werden, halten Anleger das Pulver trocken. Zwar markierte der Dow Jones Industrial bei 22 383,10 Punkten erneut ein Rekordhoch. Die übrigen Indizes taten es dem Dow Jones jedoch nicht nach und handelten in sehr engen Spannen um ihre Schlusskurse vom Wochenbeginn. NEW YORK - An der Wall Street haben sich Anleger bislang nicht weit aus der Deckung getraut. (Boerse, 19.09.2017 - 20:12) weiterlesen...

Aktien New York: Kurz vor der Fed-Sitzung halten Anleger den Ball flach. Angesichts der Fed-Sitzung, die am heutigen Dienstag beginnt, deren Entscheidungen aber erst am Mittwoch verkündet werden, halten Anleger das Pulver trocken. Zwar markierte der Dow Jones Industrial unmittelbar nach der Startglocke bei 22 366,34 Punkten erneut ein Rekordhoch. Die übrigen Indizes taten es dem Dow Jones jedoch nicht nach und handelten in sehr engen Spannen um ihre Schlusskurse vom Wochenbeginn. NEW YORK - Im frühen Handel an der Wall Street haben sich Anleger bislang nicht aus der Deckung getraut. (Boerse, 19.09.2017 - 17:00) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Rekordjagd hält vor Fed-Aussagen an - Daten im Blick. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial knapp eine Stunde vor dem Handelsbeginn 0,12 Prozent höher bei 22 358 Punkten. NEW YORK - An der Wall Street dürfte sich die Rekordjagd am Dienstag zunächst fortsetzen. (Boerse, 19.09.2017 - 14:53) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Rekordstände auch in der neuen Börsenwoche. Die Leitindizes stiegen schon im frühen Handel auf neue historische Höchststände. So markierte der Dow Jones Industrial bei 22 355,62 Punkten den höchsten Kurs seiner Geschichte. Zum Handelsschluss legte das Börsenbarometer um 0,28 Prozent auf 22 331,35 Punkte zu. FRANKFURT - Die Rekordjagd an den US-Börsen ist zum Wochenbeginn weitergegangen. (Boerse, 18.09.2017 - 22:42) weiterlesen...