S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An der Wall Street ist die Rekordjagd am Donnerstag in eine neue Runde gegangen.

14.09.2017 - 22:36:40

Aktien New York Schluss: Dow und S&P 500 schleppen sich zu neuen Rekorden. Nachdem sich der S&P 500 bereits jüngst zu neuen Höhen aufgeschwungen hatte, erreichte nun auch der Leitindex Dow Jones Industrial eine neue Bestmarke. Der US-Aktienmarkt profitiert derzeit unter anderem von der Hoffnung auf eine baldige Steuerreform in den USA. Insgesamt aber hielten sich die Bewegungen an der Börse weiterhin in Grenzen.

fiel um 0,59 Prozent auf 5968,82 Punkte.

PREISAUFTRIEB WEGEN STEIGENDER ENERGIEKOSTEN

Aktuelle Konjunkturdaten verhinderten größere Kurssprünge, da sie Zinsanhebungsfantasien in die Karten spielten, hieß es von einem Börsianer. Höhere Zinsen können Aktien gegenüber Anleihen in einem ungünstigeren Licht erscheinen lassen.

In den USA war die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend zurückgegangen, während Analysten einen moderaten Anstieg erwartet hatten. Zudem näherte sich der Preisauftrieb dank steigender Energiekosten der Zielmarke der Notenbank Fed an. Laut dem Helaba-Experten Ulrich Wortberg kann aber von aufkommendem Teuerungsdruck noch keine Rede sein. "Abseitig der Energiepreise bleibt die Entwicklung moderat", schrieb er. "Insofern sollte der Anstieg der Zinserwartungen begrenzt sein."

UNITED TECHNOLOGIES AN DER DOW-SPITZE

Unter den Favoriten im Dow zogen die Aktien von Pfizer um knapp 2 Prozent an. Der Pharmakonzern hatte positive Studiendaten zu einem Medikament gegen Prostatakrebs veröffentlicht.

An der Indexspitze gewannen die Papiere von United Technologies 2,59 Prozent. Der Finanzchef des Mischkonzerns hatte auf einer Investorenkonferenz offenbar Bedenken der Anleger zerstreut, dass die angepeilte Übernahme des Flugzeugausrüsters Rockwell Collins die Ertragskraft schmälern könnte.

EURO WIEDER ÜBER 1,19 US-DOLLAR

Die Aktien von Equifax schließlich gerieten weiter unter Druck und büßten mehr als 2 Prozent ein. Zwischenzeitlich waren sie auf den tiefsten Stand seit Februar 2015 abgesackt. Bei einem Cyber-Angriff auf die Wirtschaftsauskunftei hatten Hacker jüngst in großem Stil Kundendaten erbeutet.

Der Kurs des Euro stieg wieder über 1,19 US-Dollar. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1904 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1885 (Mittwoch: 1,1979) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8414 (0,8348) Euro. Richtungweisende zehnjährige US-Staatsanleihen verharrten bei 100 17/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,188 Prozent./la/das

Von Lutz Alexander, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

New York: Rekorde nach Fortschritten in der Steuerreform. Direkt zu Handelsbeginn ging es für den US-Leitindex Dow Jones Industrial sowie die drei anderen wichtigen Aktienindizes kräftig nach oben auf neue Bestmarken. Unterstützung kam zudem durch Daten vom Immobilienmarkt. Der NAHB-Hausmarktindex, ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen, stieg überraschend auf den höchsten Stand seit 18 Jahren. NEW YORK - Die erzielten Fortschritte bei der geplanten Steuerreform haben die US-Börsen in neue Höhen katapultiert. (Boerse, 18.12.2017 - 17:03) weiterlesen...

Aktien New York: Fortschritte bei Steuerreform treiben US-Börsen zu Rekorden. Direkt zu Handelsbeginn ging es für den US-Leitindex Dow Jones Industrial sowie die drei anderen wichtigen Aktienindizes kräftig nach oben. NEW YORK - Die erzielten Fortschritte bei der geplanten Steuerreform haben die US-Börsen in neue Höhen katapultiert. (Boerse, 18.12.2017 - 16:13) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Aussicht auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln. Die Anleger griffen insbesondere bei den konjunktursensiblen Technologiewerten zu. Für Erleichterung sorgte, dass sowohl der republikanische Senator Marco Rubio, als auch sein Kollege Bob Corker nun für das Vorhaben stimmen wollen. Zuvor standen die beiden dem Vorhaben kritisch gegenüber. NEW YORK - Die Aussicht auf eine endgültige Verabschiedung der Steuerreform hat am Freitag alle wichtigen US-Aktienindizes auf Rekordhöhen gehievt. (Boerse, 15.12.2017 - 22:48) weiterlesen...

Aktien New York: Hoffnung auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln. Die Anleger setzten darauf, dass nun auch der bislang als unentschlossen geltende, republikanische Senator Marco Rubio aus Florida dem Vorhaben zustimmt. NEW YORK - Die Hoffnung auf eine endgültige Verabschiedung der Steuerreform hat die Wall Street am Freitag beflügelt: Alle vier wichtigen Aktienindizes erklommen neue Rekorde. (Boerse, 15.12.2017 - 20:11) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger fassen wieder Mut - Rekorde bei S&P 500 und Nasdaq 100. Nach dem kleinen Rückschlag am Vortag gingen der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 und der S&P 500 als breit gefasstes Börsenbarometer der Standardwerte einmal mehr auf Rekordjagd. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger am Freitag wieder Vertrauen in den Aktienmarkt gefasst. (Boerse, 15.12.2017 - 17:04) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Atempause nach Rally - Dow aber kurz auf Rekordhoch. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hatte sich zwar gleich zu Handelsbeginn am Donnerstag noch einmal auf ein neues Rekordhoch geschleppt, rutschte dann jedoch leicht ins Minus. Nachdem zunächst noch positive Konjunkturdaten die Kurse gestützt hatten, machte sich zuletzt wieder etwas Unsicherheit mit Blick auf die geplante US-Steuerreform breit. NEW YORK - Die Anleger an der Wall Street haben nach der jüngsten Rally eine Verschnaufpause eingelegt. (Boerse, 14.12.2017 - 22:42) weiterlesen...