S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - An der Wall Street hat der Dow Jones Industrial erstmals in seiner 120-jährigen Geschichte die Marke von 19 000 Punkten geknackt.

22.11.2016 - 20:13:23

Aktien New York: Dow Jones Industrial springt erstmals über 19 000 Punkte. Wenige Minuten nach Handelsstart am Dienstag war der US-Leitindex über diese Schwelle gesprungen und erreichte kurze Zeit später bei 19 014,73 Punkten sein bisheriges Rekordhoch. Zuletzt stand noch ein Plus von 0,27 Prozent auf 19 007,23 Punkte zu Buche.

und der technologielastige Nasdaq Composite neue Bestmarken, und zwar bei 2203,56 beziehungsweise 5392,263 Punkten. Zuletzt legten der S&P 500 um 0,04 Prozent auf 2199,14 Punkte zu und der Nasdaq Composite um 0,21 Prozent auf 5380,19 Punkte. Der Nasdaq-100-Index gewann 0,30 Prozent auf 4873,45 Punkte. Der Russell 2000 setzte seine Klettertour ebenfalls fort. Der weltweit beachtete US-Nebenwerte-Index erreichte bei 1328,582 Punkten sein Rekordhoch.

Bereits zu Wochenbeginn hatte die Hoffnung auf Konjunkturanreize durch Steuersenkungen und Infrastrukturinvestitionen unter dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump für eine Rekordjagd gesorgt. Analyst Craig Erlam vom Devisenhändler Oanda verwies als Impulsgeber zudem auf steigende Metallpreise. Sie könnten auf ein Anziehen der Weltwirtschaft hindeuten.

Auf Unternehmensseite spielte die Musik eher bei den Nebenwerten. So enttäuschten Medtronic und Palo Alto Networks die Anleger mit ihren Geschäftsberichten. Das Medizintechnologie-Unternehmen Medtronic blieb das zweite Quartal in Folge hinter den Umsatzerwartungen zurück. Der IT-Sicherheitsanbieter Palo Alto meldete zwar einen Umsatzsprung, der Zuwachs fiel aber deutlich geringer aus als erwartet. Dies soll auch im laufenden Quartal so bleiben. Die Medtronic-Aktien sackten um mehr als 9 Prozent ab und die von Palo Alto um gut 13 Prozent.

Die Quartalszahlen von Dollar Tree Stores hingegen sorgten für Begeisterung: Die Papiere des Billigwaren-Kaufhauses machten einen Sprung um rund 8,5 Prozent nach oben.

Im Blick standen zudem noch die Aktien von Tesoro Logistics und Whiting Petroleum . Der Ölkonzern Whiting verkaufte Unternehmensteile in North Dakota an die Öl-Pipeline-Gesellschaft Tesoro Logistics. Während deren Anteilsscheine um gut 1 Prozent zulegten, fielen die von Whiting Petroleum um mehr als 3 Prozent.

An der Dow-Spitze hatten die Papiere des Telekomkonzerns Verizon mit plus 2,34 Prozent die Nase vorn. Schlusslicht waren die Anteilsscheine des Kreditkartenanbieters Visa mit minus 2,63 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Kleiner Rückschlag am Jahrestag des 'Schwarzen Montag'. Allerdings fiel das Minus für den US-Leitindex am 30. Jahrestag seines bisher größten Tagesverlusts, der als "Schwarzer Montag" bekannt geworden war, zunächst moderat aus. Als Belastung erwiesen sich mehrheitlich negativ aufgenommene Unternehmenszahlen, während Konjunkturdaten erneut keine Impulse gaben. NEW YORK - Beim Dow Jones Industrial zeichnet sich nach seiner langen Rekordjagd am Donnerstag ein Rückschlag an. (Boerse, 19.10.2017 - 16:13) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Kleiner Rücksetzer erwartet am 'Schwarzen Montag'. Am Jahrestag des bislang größten Tagesverlusts beim Dow Jones Industrial deutet eine Indikation des Brokers IG darauf hin, dass der Leitindex 0,33 Prozent tiefer bei 23 079 Punkten in den Handel starten wird. NEW YORK - Nach einer tagelangen Rekordjagd ist am Donnerstag an den US-Börsen zunächst einmal Luft holen angesagt. (Boerse, 19.10.2017 - 15:06) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Erneut Bestmarken - IBM-Zahlen treiben Dow an. Vor allem der Leitindex Dow Jones Industrial profitierte von positiv aufgenommenen Unternehmenszahlen und Analystenkommentaren - insbesondere der euphorisch aufgenommene Quartalsbericht von IBM sorgte für Auftrieb. Bei den anderen Indizes hielt sich die Euphorie am Mittwoch trotz erneuter Bestmarken in Grenzen. Der Konjunkturbericht der US-Notenbank ("Beige Book") ließ die Aktienkurse ebenso kalt wie enttäuschende Konjunkturdaten. NEW YORK - Die Rekordjagd an den US-Börsen hat sich auch zur Wochenmitte fortgesetzt. (Boerse, 18.10.2017 - 22:30) weiterlesen...

Aktien New York: Erneut Bestmarken dank guter Unternehmenszahlen. Vor allem der Leitindex Dow Jones Industrial profitierte von positiv aufgenommenen Unternehmenszahlen und Analystenkommentaren. Bei den anderen Indizes hielt sich die Euphorie nach den erneuten Bestmarken zum Start am Mittwoch hingegen in Grenzen. NEW YORK - Die Rekordjagd an den US-Börsen geht auch zur Wochenmitte weiter. (Boerse, 18.10.2017 - 16:52) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow klar über 23 000 Punkten erwartet. Mit dem Rückenwind gut aufgenommener Geschäftszahlen von IBM dürfte der Dow Jones Industrial die Marke von 23 000 Punkten deutlich hinter sich lassen. Am Vortag hatte er diese in der Spitze bereits um 2 Punkte übertroffen, dann aber knapp darunter geschlossen. Der Broker IG taxierte den Leitindex nun 0,42 Prozent höher bei 23 095 Punkten. Er würde damit auch einer soliden Tendenz an den Handelsplätzen in Europa folgen. NEW YORK - Die jüngste Rekordserie an den US-Börsen scheint auch am Mittwoch nicht abzureißen. (Boerse, 18.10.2017 - 14:55) weiterlesen...

CHART-ANALYSE: Bullenmarkt in den USA ist noch nicht am Ende - UBS. Der breit gestreute Index S&P 500 befinde sich seit 2016 in einer Aufwärtswelle, die ihren Höhepunkt im ersten Jahresviertel 2018 erreichen könnte, schrieben die Experten Michael Riesner und Marc Müller in einer Studie vom Mittwoch. Sie blieben zumindest solange zuversichtlich, bis das Börsenbarometer nachhaltig unter die Unterstützung von Ende August bei rund 2417 Punkten fällt. ZÜRICH - Der aktuelle Bullenzyklus am US-Aktienmarkt könnte sich nach Auffassung der technischen Analysten der Bank UBS noch bis in das erste Quartal des neuen Jahres erstrecken. (Boerse, 18.10.2017 - 11:38) weiterlesen...