S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Am US-Aktienmarkt hat sich die Angst vor einer zeitnahen Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank Fed am Montag ein Stück weit gelegt.

29.08.2016 - 22:22:24

Aktien New York Schluss: Verunsicherung wegen US-Geldpolitik lässt nach. Für bessere Laune sorgten zudem Daten zu den US-Konsumausgaben, die im Juli wie erwartet gestiegen waren.

schloss 0,58 Prozent höher bei 18 502,99 Punkten. Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es um 0,52 Prozent auf 2180,38 Zähler nach oben und der technologielastige Index Nasdaq 100 rückte um 0,15 Prozent auf 4791,09 Punkte vor. Das Auf und Ab seit den Höchstständen Mitte August ging damit weiter.

Vor dem Wochenende hatten Signale für eine eventuell baldige Fortsetzung der Zinswende noch verunsichert. Die Fed-Vorsitzende Janet Yellen hatte betont, die Argumente für eine Zinsanhebung seien in den vergangenen Monaten stärker geworden. Vize Stanley Fischer hatte sogar die Möglichkeit zweier Zinsschritte in diesem Jahr angedeutet. Steigende Zinsen aber schmälern die Attraktivität von Aktien im Vergleich etwa zu festverzinslichen Wertpapieren wie Anleihen. Als wichtig für die Entscheidung der Fed gilt nun der an diesem Freitag anstehende US-Arbeitsmarktbericht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Verluste nach kleiner Vortagsrally. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenreaktion. NEW YORK - Nach der kleinen Kursrally an den US-Börsen am Vortag ist es zur Wochenmitte wieder leicht abwärts gegangen. (Boerse, 23.08.2017 - 15:55) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Gegenreaktion nach Vortagsrally erwartet. Etwa eine Stunde vor Handelsbeginn zeichnet sich beim Dow Jones Industrial eine kleine Gegenreaktion ab: Der Broker IG taxierte den Leitindex rund eine Stunde vor Handelsbeginn 0,31 Prozent tiefer auf 21 831 Punkte. Am Vortag hatte das Kursbarometer mit 0,90 Prozent Plus noch den größten Tagesgewinn seit April verbucht. NEW YORK - Nach der Kursrally vom Vortag dürfte die Kauflaune der Anleger an der Wall Street am Mittwoch vorerst wieder gebremst werden. (Boerse, 23.08.2017 - 14:51) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: An den US-Börsen kehrt der Mut zurück. "Der Risikoappetit steigt wieder langsam, auch wenn die geopolitischen Spannungen erneut jederzeit die Oberhand gewinnen können", kommentierte Marktexperte Craig Erlam vom Devisenhändler Oanda mit Blick auf den Konflikt zwischen Nordkorea und den USA. NEW YORK - Nach den Kursverlusten an den US-Börsen in der vergangenen Woche und der Stagnation zu Wochenbeginn sind die Anleger am Dienstag wieder mutiger geworden. (Boerse, 22.08.2017 - 22:27) weiterlesen...

Aktien New York: Vorsichtig kehrt der Mut an die US-Börsen zurück. "Der Risikoappetit steigt wieder langsam, auch wenn die geopolitischen Spannungen erneut jederzeit die Oberhand gewinnen könnten, kommentierte Marktexperte Craig Erlam vom Devisenhändler Oanda mit Blick auf den Konflikt zwischen Nordkorea und den USA. NEW YORK - Nach den Kursverlusten an den US-Börsen in der vergangenen Woche und der Stagnation zu Wochenbeginn sind die Anleger am Dienstag wieder mutiger geworden. (Boerse, 22.08.2017 - 20:03) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger werden ein wenig mutiger. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Index rund eine Stunde vor Handelsbeginn 0,31 Prozent höher auf 21 772 Punkte. "Händler neigen heute Morgen wieder mehr zum Risiko", schrieb David Madden von CMC Markets - auch wenn der Konflikt zwischen Nordkorea und den USA unverändert im Hintergrund schwele. NEW YORK - Nach der Stagnation zum Wochenbeginn an der Wall Street dürften Anleger am Dienstag dort wieder etwas mutiger agieren. (Boerse, 22.08.2017 - 14:44) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Stabile Kurse - Anleger schauen nach Jackson Hole. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Stunde vor dem Handelsbeginn 0,04 Prozent höher bei 21 683 Punkten. Zumindest vorübergehend könnte sich das Interesse etwas vom Regierungschaos ab- und der Zentralbankkonferenz im US-Ort Jackson Hole zuwenden. NEW YORK - Die Kurse an der Wall Street dürften sich am Montag nach dem jüngsten Kursrutsch wegen des Polit-Chaos im Weißen Haus zunächst stabilisieren. (Boerse, 21.08.2017 - 14:56) weiterlesen...