MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Vor zwei womöglich kurzfristig richtungweisenden Handelstagen sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt auch am Mittwoch vorsichtig geblieben.

08.03.2017 - 18:14:43

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger bleiben vorsichtig. Der Dax rang abermals mit der psychologisch wichtigen Marke von 12 000 Punkten. Letztendlich schloss der deutsche Leitindex mit einem hauchdünnen Plus von 0,01 Prozent bei 11 967,31 Punkten.

stieg um 0,13 Prozent auf 3389,62 Zähler. Der CAC-40 in Paris legte moderat zu, während der Londoner FTSE 100 etwas nachgab.

ADIDAS IN TOP-FORM

Auf der Unternehmensseite war Adidas das Gesprächsthema des Tages. Der Sportartikelkonzern überzeugte die Anleger mit richtig gut laufenden Geschäften und einem optimistischeren Ausblick. Die Papiere stiegen auf ein Rekordhoch bei 175 Euro. Zum Handelsschluss lagen sie mit einem Plus von 9,42 Prozent knapp darunter. Die Aktien des Chip-Herstellers Infineon zählten nach einer Kaufempfehlung von Kepler Cheuvreux mit einem Plus von 0,77 Prozent zum erweiterten Favoritenkreis.

Im MDax eroberten die Anteilscheine der Deutschen Pfandbriefbank mit einem Plus von mehr als dreieinhalb Prozent den Spitzenplatz. Der Immobilienfinanzierer erfreute die Anleger mit einer dicken Dividende. Nicht weit dahinter folgten die Aktien des Werbevermarkters Ströer , die nach einer Empfehlung der NordLB um fast 3 Prozent zulegten.

Spitzenreiter im TecDax waren die Papiere von Sartorius mit einem Aufschlag von mehr als 6 Prozent. Hier lieferte ein positiver Analystenkommentar der Commerzbank Rückenwind.

AKTIE GELB VERLIERT

Die Papiere der Deutschen Post rutschten nach der Vorlage von Geschäftszahlen als einer der größten Verlierer im Dax um 2,75 Prozent ab. Der Jahresbericht der Bonner sei zwar solide, aber letztlich wenig inspirierend, hieß es aus dem Handel. Nach dem starken Lauf der Aktien in den vergangenen Monaten machten die Anleger nun Kasse.

Beim Konsumgüterhersteller Beiersdorf monierten Börsianer den Geschäftsausblick. Die Aktien fielen um rund ein halbes Prozent. Schlusslicht im Dax waren die Eon -Papiere mit einen Minus von mehr als dreieinhalb Prozent.

EUROKURS WENIG VERÄNDERT

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,07 Prozent am Vortag auf 0,09 Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,10 Prozent auf 142,44 Punkte. Der richtungweisende Bund Future (Juni-Kontrakt) verlor 0,42 Prozent auf 160,60 Punkte.

Der Euro wurde zuletzt bei 1,0548 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0556 (Dienstag: 1,0576) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9473 (0,9455) Euro gekostet./mis/he

Von Michael Schilling, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax setzt mit Kurssprung zum Jahresendspurt an. Dank des Rückenwindes von der tonangebenden Wall Street schloss der deutsche Leitindex 1,59 Prozent höher bei 13 312,30 Punkten. Das Börsenbarometer verzeichnete damit den größten prozentualen Tagesgewinn seit Anfang November und erreichte das höchste Niveau seit etwa fünf Wochen. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag den ersehnten Grundstein für eine Jahresend-Rally gelegt. (Boerse, 18.12.2017 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax setzt zum Jahrendspurt an. Der Leitindex baute seine frühen Gewinne bis zum Nachmittag auf deutliche 1,63 Prozent und 13 316,87 Punkte aus. Er erreichte den höchsten Stand seit etwa fünf Wochen und steuert auf den größten Tagesgewinn seit Anfang November zu. Neben den lange umkämpften 13 200 Zählern ließ er mit 13 300 Punkten auch gleich noch die nächste runde Marke hinter sich. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag den ersehnten Grundstein für eine Jahresendrally gelegt. (Boerse, 18.12.2017 - 15:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax startet neuen Ausbruchsversuch. Der Leitindex baute seine frühen Gewinne bis zum Mittag auf deutliche 1,42 Prozent und 13 290,14 Punkte aus. Er erreichte so den höchsten Stand seit etwa fünf Wochen. Damit scheint er sich nun oberhalb der seit Wochen umkämpften Marke von 13 200 Punkten abzusetzen. Trotz mehrerer Angriffe war er dort zuletzt immer wieder gescheitert. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag den Grundstein für eine Jahresendrally gelegt. (Boerse, 18.12.2017 - 12:09) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet fest mit Rückenwind aus New York. Der Leitindex kletterte kurz nach Handelsstart um 0,93 Prozent auf 13 225,40 Punkte. Die Aussicht auf eine baldige Verabschiedung der US-Steuerreform hebt dabei auch hierzulande die Stimmung. Damit steht Donald Trump in Washington vor der wohl größten Errungenschaft seiner bisherigen Amtszeit. FRANKFURT - Mit dem Rückenwind neuer Rekorde an der Wall Street ist der Dax am Montag fest in den Handel gestartet. (Boerse, 18.12.2017 - 09:55) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax vor festem Wochenstart - Rückenwind aus New York FRANKFURT - Nach neuen Rekorden an der Wall Street dürfte der Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte eine Dreiviertelstunde vor Handelsstart ein Plus von 0,89 Prozent auf 13 220 Punkte. (Boerse, 18.12.2017 - 08:15) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Jahresendrally winkt FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 18.12.2017 - 07:31) weiterlesen...