DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Nach seiner jüngsten Gewinnserie fehlt dem Dax am Donnerstagmorgen zunächst weiterer Auftrieb: Der Broker IG Markets taxiert den Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,18 Prozent tiefer auf 12 531 Punkte.

14.09.2017 - 07:05:25

DAX-FLASH: Rally fehlt zunächst weiterer Schub

Seit dem Test der als langfristiger Trendindikator viel beachteten 200-Tage-Linie Anfang des Monats war er in der Spitze um über 4 Prozent geklettert - auf das höchste Niveau seit zwei Monaten.

In Asien gaben die Kurse am Morgen nach schwachen Wachstumsdaten aus China etwas nach. Im August hatten sich die Einzelhandelsumsätze, die Industrieproduktion und die Sachinvestitionen nicht mehr so stark wie im Juli entwickelt. Dabei blieben alle drei unter den Expertenprognosen.

An der Wall Street gab es derweil zwar knapp weitere Rekorde. Seit dem Xetra-Handelsende gab es per saldo aber kaum Bewegung.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger haben Jahresendrally noch nicht abgeschrieben. Mit dem Kursprung des Dax am Freitag ist die Zuversicht unter den Anlegern zurückgekehrt, dass die zuletzt eher guten Nachrichten aus den USA den deutschen Leitindex in der neuen Woche noch einmal anschieben können. "Die Börsenbullen wollen sich nicht geschlagen geben", schrieb Analystin Claudia Windt von der Landesbank Helaba. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat die Hoffnung auf eine Jahresendrally neue Nahrung erhalten. (Boerse, 11.12.2017 - 05:49) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger haben Jahresendrally noch nicht abgeschrieben. Mit dem Kursprung des Dax am Freitag ist die Zuversicht unter den Anlegern zurückgekehrt, dass die zuletzt eher guten Nachrichten aus den USA den deutschen Leitindex in der neuen Woche noch einmal anschieben können. "Die Börsenbullen wollen sich nicht geschlagen geben", schrieb Analystin Claudia Windt von der Landesbank Helaba. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat die Hoffnung auf eine Jahresendrally neue Nahrung erhalten. (Boerse, 08.12.2017 - 15:25) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax baut Vortagesgewinne aus. Der Broker IG Markets taxierte den deutschen Leitindex etwa zwei Stunden vor Handelsbeginn um 0,66 Prozent höher auf 13 131 Punkte. Er ist damit wieder auf dem Weg an das obere Ende der Handelsspanne der vergangenen Wochen, in denen er zwischen etwa 12 800 und 13 200 Punkten pendelte. FRANKFURT - Dank freundlicher Überseebörsen dürfte der Dax am Freitag etwas Fahrt aufnehmen. (Boerse, 08.12.2017 - 07:25) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax pendelt weiter zwischen 12800 und 13200 Zählern. Der Broker IG Markets taxierte den Leitindex etwa zwei Stunden vor Handelsbeginn um 0,25 Prozent höher auf 13 032 Punkte. An der Handelsspanne der vergangenen schon fast vier Wochen ändert sich somit nichts, der Dax pendelte in diesem Zeitraum zwischen etwa 12 800 und 13 200 Zählern. FRANKFURT - Mit leichten Kursgewinnen dürfte der Dax am Donnerstag in den Handel gehen. (Boerse, 07.12.2017 - 07:21) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Schwache Vorgaben drücken Dax unter 13 000 Punkte. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn notierte der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex 0,88 Prozent unter dem gestrigen Schlussstand bei 12 934 Punkten. FRANKFURT - Schwache Börsenvorgaben aus Übersee dürften den Dax am Mittwoch wieder deutlich unter die viel beachtete 13 000-Punkte-Marke drücken. (Boerse, 06.12.2017 - 08:27) weiterlesen...

DAX-FLASH: Schwache Vorgaben aus USA und Fernost belasten. Der Broker IG Markets indizierte den Dax rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,56 Prozent niedriger auf 12 975 Punkte. An der Wall Street waren die Kurse am Vortag kontinuierlich abgebröckelt, der Dow Jones Index hatte nur knapp über seinem Tagestiefstkurs geschlossen. Auch in Asien standen die Börsenampeln auf rot. So büßte der Nikkei-Index fast zwei Prozent ein. FRANKFURT - Kursverluste dürften das Bild am deutschen Aktienmarkt zum Handelsbeginn am Mittwoch prägen. (Boerse, 06.12.2017 - 07:25) weiterlesen...