MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nach der starken Vorwoche haben gute Wirtschaftsdaten aus Japan dem Dax am Montag weiteren Schwung gegeben.

14.11.2016 - 09:21:25

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax setzt starken Trend fort. Der deutsche Leitindex kletterte in den ersten Handelsminuten um 1,07 Prozent auf 10 782,62 Punkte. In der vergangenen Woche hatte der deutsche Leitindex nach dem Überraschungssieg von Donald Trump nahezu 4 Prozent hinzugewonnen. Zuvor war es allerdings auch wegen der Unsicherheit rund um die US-Wahl abwärts gegangen.

stieg um 1,10 Prozent auf 20 605,28 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 1,14 Prozent auf 1713,97 Zähler vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 1,13 Prozent auf 3064,22 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Wahlausgang wirft Anleger nicht aus der Bahn. Der Dax gab im frühen Handel um 0,12 Prozent auf 12 576,83 Punkte nur leicht nach. Damit hielt sich die Aufregung trotz des für viele Börsianer doch überraschenden Wahlausgangs bislang in Grenzen. Dies gilt auch beim Euro, der zum US-Dollar zwar nachgab, sich aber weiterhin über der Marke von 1,19 Dollar hält. FRANKFURT - Mit leichten Kursabgaben hat der deutsche Aktienmarkt am Montag auf die hohen Verluste der Großen Koalition und den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl reagiert. (Boerse, 25.09.2017 - 10:02) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: KAUM VERÄNDERT FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 25.09.2017 - 07:33) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt. Zudem warteten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Der deutsche Leitindex schloss 0,06 Prozent tiefer bei 12 592,35 Punkten. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 0,59 Prozent. FRANKFURT - Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen. (Boerse, 22.09.2017 - 18:35) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Vorsicht wegen Nordkorea-Konflikt - TecDax trotzt Gesamtmarkt. Zudem warten die Anleger auf die Bundestagswahl an diesem Wochenende. Eine überraschend aufgehellte Unternehmensstimmung in der Eurozone lieferte nur vorübergehend Rückenwind. Der Dax war am Nachmittag mit plus 0,03 Prozent auf 12 604,23 Punkte kaum verändert. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hat am Freitag angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts Zurückhaltung das Bild geprägt. (Boerse, 22.09.2017 - 14:48) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gute Unternehmensstimmung steckt Anleger an. Gestützt auf eine überraschend aufgehellte Unternehmensstimmung in der Eurozone drehte der deutsche Leitindex Dax bis zum Mittag ins Plus. Zudem schienen Investoren sich schon verhalten optimistisch für den Ausgang der Bundestagswahl zu positionieren, sagte ein Händler. Der Dax legte um 0,25 Prozent auf 12 631,77 Punkte zu. Damit zeichnete sich die dritte Gewinnwoche in Folge ab. FRANKFURT - Die Sorgen der Anleger wegen des sich abermals zuspitzenden Nordkorea-Konflikts haben am Freitag im Handelsverlauf ein Stück weit nachgelassen. (Boerse, 22.09.2017 - 12:14) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax stagniert - Nordkorea verunsichert. Im bisherigen Wochenverlauf hat das Börsenbarometer etwas mehr als ein halbes Prozent hinzugewonnen. FRANKFURT - Nach einer recht trägen Woche ist der Dax trat im frühen Handel mit minus 0,04 Prozent auf 12 595,35 Punkte nahezu auf der Stelle. (Boerse, 22.09.2017 - 10:06) weiterlesen...