MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Nach dem Sprung auf ein Rekordhoch im Dax haben die Anleger am Donnerstagmorgen erst einmal Luft geholt.

05.10.2017 - 10:04:24

Frankfurt Eröffnung: Nach Rekordhoch schalten Anleger zurück. Der Dax gab im frühen Handel um 0,13 Prozent auf 12 954,07 Punkte nach. Zur Wochenmitte hatte das Börsenbarometer bei 12 976,24 Punkten einen Höchststand erklommen. Die psychologisch wichtige Marke von 13 000 Punkten, die sich noch als eine zu hohe Hürde erwiesen hatte, bleibt aber fest im Blick der Anleger.

büßte 0,27 Prozent auf 2492,19 Punkte ein. Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 gewann derweil 0,14 Prozent auf 3599,83 Punkte.

Mit Blick auf einzelne Titel büßen Osram-Aktien 3,3 Prozent ein. Am Vorabend hatte Siemens mehr als 18 Millionen Stammaktien des Lichtspezialisten für insgesamt 1,2 Milliarden Euro an institutionelle Anleger verkauft. Damit sind die Münchner bei Osram nun praktisch ausgestiegen. Händler bemängelten den Verkaufspreis von 65,05 Euro je Osram-Aktie als niedrig. Zudem verflüchtigten sich nun Spekulationen, dass ein strategisch ausgerichteter Investor den Siemens-Anteil im Ganzen übernehmen könnte.

Ansonsten bewegten Analysten mit ihren Einschätzungen die Kurse. So legten Aktien der Munich Re um 0,4 Prozent zu, gestützt von einer Kaufempfehlung der Equinet Bank. Die Anteilsscheine des Rückversicherers zählen zu den Nachzüglern im Dax in diesem Börsenjahr.

Eine Abstufug von "Buy" auf "Hold" durch Warburg Research drückte dagegen den Bayer-Kurs um 1,2 Prozent nach unten.

Evonik-Aktien stiegen um 0,8 Prozent und profitierten somit von positiven Kommentaren der beiden Investmenthäuser Kepler Cheuvreux und Bernstein.

Die Papiere des Großküchenausrüsters Rational verloren 3 Prozent, nachdem das Bankhaus Lampe die Aktie von "Halten" auf "Verkaufen" gesenkt hatte.

Aktien von Ceconomy verteuerten sich um 1,5 Prozent. Die Commerzbank riet zum Kauf der Papiere und argumentierte, Investoren unterschätzten die verschiedenen Vertriebskanäle des Fachhändlers für Unterhaltungselektronik.

Morphosys.Aktien gaben um 1 Prozent nach. Der Vorstandschef des Biotech-Unternehmen hat für gut 3 Millionen Euro MorphoSys-Aktien am Markt verkauft. Mit Evotec und MediGene gaben zwei weitere Biotech-Werte im TecDax nach.

Scout24 büßten 3,3 Prozent ein, nachdem der Investor Hellman & Friedman 10 Millionen Aktien des Betreibers von Online-Portalen verkauft hatte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax lässt sich von Wall Street mitziehen. Im Gleichschritt mit den US-Börsen baute der Dax seine Gewinne im Tagesverlauf aus. Mit einem Plus von 0,46 Prozent auf 13 183,53 Punkte ging er auf dem höchsten Stand des Tages aus dem Handel. Eine Attacke auf die schwierige Hürde von 13 200 Punkten, an der er sich seit einem Monat die Zähne ausbeißt, scheiterte damit einmal mehr. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen letztlich doch noch aus der Deckung gewagt. (Boerse, 12.12.2017 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Leichter Auftrieb vor Notenbanksitzungen. Leicht negative Impulse kamen von der Nachricht eingetrübter Wirtschaftsaussichten deutscher Finanzexperten: So fiel der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Dezember um unerwartet deutliche 1,3 Punkte. FRANKFURT - Vorsichtig optimistisch haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen gezeigt. (Boerse, 12.12.2017 - 14:55) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax kommt nicht vom Fleck. Leicht negative Impulse kamen von der Nachricht verschlechterter Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten: So fiel der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Dezember um unerwartet deutliche 1,3 Punkte. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Dienstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen in Deckung gegangen. (Boerse, 12.12.2017 - 12:03) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax rutscht unter 13 100 Punkte. Zuletzt wurde der Leitindex 0,21 Prozent niedriger bei 13 095,71 Punkten notiert. Tags zuvor war er knapp unter der von Charttechnikern als Hürde angesehenen Marke von 13 200 Punkten abgedreht. Dieses obere Ende der Handelsspanne der vergangenen Wochen gilt bei Marktteilnehmern als entscheidende Schwelle auf dem Weg zu einer möglichen Jahresendrally. FRANKFURT - Nach einem stabilen Handelsauftakt ist der Dax am Dienstag etwas ins Minus abgedriftet und hat die Marke von 13 100 Punkten unterschritten. (Boerse, 12.12.2017 - 10:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Verhaltener Handelsstart. Der Dax stieg in den ersten Handelsminuten um 0,01 Prozent auf 13 124,35 Punkte. Tags zuvor war der deutsche Leitindex knapp unter der von Charttechnikern als Hürde angesehenen Marke von 13 200 Punkten nach unten abgedreht. FRANKFURT - Nur wenig verändert mit einem freundlichen Unterton hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag zur Eröffnung präsentiert. (Boerse, 12.12.2017 - 09:18) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Etwas stabiler erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 12.12.2017 - 08:19) weiterlesen...