Eurostoxx 50, EU0009658145

FRANKFURT - Nach dem recht schleppenden Wochenstart zeichnen sich am Mittwoch im Dax als Indikator für den deutschen Leitindex deutete gut eine Stunde vor dem Handelsstart ein Minus von 0,27 Prozent auf 11 934 Punkte an.

08.03.2017 - 08:24:23

Aktien Frankfurt Ausblick: Leichte Verluste nach mauem Wochenstart. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird ebenfalls moderat tiefer erwartet.

und die Deutsche Post mit frischen Geschäftszahlen im Fokus. Zudem legte der Konsumgüterhersteller Beiersdorf endgültige Ergebnisse für das Vorjahr vor.

Die Aktien des Sportartikelherstellers Adidas legten vorbörslich kräftig zu. Ein Händler sprach von sehr guten Zahlen. Zudem hoben die Herzogenauracher ihre Ziele für 2020 an. Für die Titel der Post ging es vorbörslich nach unten. Der Jahresbericht der Bonner sei zwar solide, aber letztlich doch wenig inspirierend, hieß es aus dem Handel. Die Konzernziele für 2017 könnten Investoren zu Gewinnmitnahmen veranlassen.

UNTERNEHMEN AUS DER ZWEITEN REIHE

Aus der zweiten Reihe stehen die Deutsche Pfandbriefbank sowie der Autozulieferer Schaeffler mit Geschäftszahlen im Blick. Vom Medizin- und Sicherheitstechnikhersteller Drägerwerk wird die Vorlage endgültiger Zahlen erwartet. Am Vorabend gab es bereits Geschäftszahlen der Deutschen Euroshop .

Verarbeiten müssen die Anleger darüber hinaus einige Wirtschaftsdaten aus Deutschland, China und Japan. Nach einem überraschenden Dämpfer Ende 2016 legte die Industrieproduktion hierzulande Anfang des Jahres wieder zu. Das Plus von 2,8 Prozent gegenüber dem Vormonat entsprach den Erwartungen der Experten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx rettet sich ins Plus - Auf Wochensicht im Minus. Dank des Rückenwindes von der tonangebenden Wall Street schaffte der Leitindex der Eurozone ein Plus von 0,12 Prozent auf 3560,53 Punkte. In den USA hatte der Aktienmarkt seine jüngste Rekordjagd fortgesetzt. Auf Wochensicht jedoch steht beim EuroStoxx ein Minus von 0,86 Prozent zu Buche. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat sich am Freitag nach einem verhaltenen Handel noch in die Gewinnzone gerettet. (Boerse, 15.12.2017 - 18:56) weiterlesen...

Aktien Europa: Von Euphorie keine Spur. Der EuroStoxx 50 trat mit minus 0,03 Prozent auf der Stelle. PARIS/LONDON - An Europas Börsen herrscht am Freitag weiterhin gedämpfte Stimmung. (Boerse, 15.12.2017 - 11:51) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Verluste - Notenbankentscheidungen lassen Anleger kalt. Nachdem es keine positiven Überraschungen gegeben hatte, schlossen die wichtigsten Indizes am Donnerstag klar im Minus. "Weder die Federal Reserve (Fed) in den USA, noch die Europäische Zentralbank (EZB) vermochten es, den Aktienmärkten vor Weihnachten noch einmal Leben einzuhauchen", schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. PARIS/LONDON - Die jüngsten Entscheidungen bedeutender Notenbanken haben die Anleger an Europas Börsen ernüchtert. (Boerse, 14.12.2017 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger bleiben vor EZB-Zinsentscheidung vorsichtig. Mit 3564,91 Punkten stand der EuroStoxx 50 verlor 0,44 Prozent, während es beim britische FTSE 100 0,21 Prozent weniger waren als tags zuvor. PARIS/LONDON - Nach der dritten US-Leitzinsanhebung in diesem Jahr hat sich die Stimmung an Europas Börsen nicht wirklich verbessert. (Boerse, 14.12.2017 - 11:54) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 gibt vor US-Zinsentscheid etwas nach. Der EuroStoxx 50 ging es um 0,51 Prozent auf 5399,45 Zähler nach unten. Der britische FTSE 100 bewegte sich mit minus 0,05 Prozent auf 7496,51 Punkte kaum vom Fleck. PARIS/LONDON - Vor der abendlichen US-Leitzinsentscheidung haben die Anleger an den europäischen Aktienmärkten Zurückhaltung walten lassen. (Boerse, 13.12.2017 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Europa: Ruhe vor US-Zinsentscheid. Aktuelle Konjunkturdaten zeigten kaum Auswirkungen auf die Kurse. Die Industrieunternehmen des Euroraums haben ihre Produktion im Oktober leicht ausgeweitet, während Analysten mit einer Stagnation gerechnet hatten. PARIS/LONDON - Die Anleger an den europäischen Börsen sind am Mittwoch vor der abendlichen US-Zinsentscheidung auf Tauchstation gegangen. (Boerse, 13.12.2017 - 11:41) weiterlesen...