Aktien, Deutschland

FRANKFURT (dpa-AFX)

16.12.2016 - 07:32:25

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger bleiben in Kauflaune

am Donnerstag bis zum Handelsschluss um 0,30 Prozent auf 19 852,24 Punkte.

ASIEN: - UNEINHEITLICH - An den asiatischen Aktienmärkten suchen Anleger nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed immer noch nach Orientierung. Der japanische Leitindex Nikkei profitiert weiter von der Aussicht auf steigende US-Zinsen und einem starken Dollar - weil der Yen im Gegenzug abwertet, was der heimischen Exportwirtschaft nutzt. Zusätzlichen Rückendwind gab es für die Kurse von der stärkeren Wall Street. Dieser kam aber bei vielen Aktienmärkten in Asien nicht an. Viele Börsen leider unter dem Abzug von Kapital in die USA und den möglichen Folgen eines starken Dollars auf die Staatsschulden der Schwellenländer. In China rettete sich der CSI 300 in die Gewinnzone.

^

DAX 11.366,40 1,08%

XDAX 11.374,31 1,18%

EuroSTOXX 50 3.249,74 1,18%

Stoxx50 2.993,41 1,03%

DJIA 19.852,24 0,30%

S&P 500 2.262,03 0,39%

NASDAQ 100 4.933,41 0,25%

Nikkei 225 19.401,15 +0,7%

°

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN: - ABWÄRTS - Obwohl der Bund-Future seine jüngsten Verluste etwas eindämmen konnte, ist der Abwärtstrend nach Meinung der Experten der Hessischen Landesbank nach wie vor ungebrochen. Sie erwarten eine Handelsspanne von 160,80 bis 162,30.

^

Bund-Future 161,70 0,01%

°

DEVISEN: - AUFWÄRTS - Der Euro hat seine leichte Erholung am Freitagmorgen verteidigt. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0439 US-Dollar. Am Vortag hatte eine möglicherweise schneller als gedachte geldpolitische Straffung in den USA dem US-Dollar Rückenwind verliehen. Der Kurs des Euro war im Gegenzug unter Druck und auf den tiefsten Stand seit fast 14 Jahren gefallen - konnte sich dann aber wieder etwas berappeln. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,0419 (Mittwoch: 1,0644) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,9598 (0,9395) Euro gekostet.

^

(Alle Kurse 7:05 Uhr)

Euro/USD 1,0439 0,24%

USD/Yen 118,04 -0,08%

Euro/Yen 123,23 0,16%

°

ROHÖL - AUFWÄRTS - Die Ölpreise haben sich am Freitag etwas von ihren teils deutlichen Verlusten seit Wochenmitte erholt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar 54,25 US-Dollar. Das waren 23 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Januar stieg um 26 Cent auf 51,16 Dollar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Aussicht auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln. Die Anleger griffen insbesondere bei den konjunktursensiblen Technologiewerten zu. Für Erleichterung sorgte, dass sowohl der republikanische Senator Marco Rubio, als auch sein Kollege Bob Corker nun für das Vorhaben stimmen wollen. Zuvor standen die beiden dem Vorhaben kritisch gegenüber. NEW YORK - Die Aussicht auf eine endgültige Verabschiedung der Steuerreform hat am Freitag alle wichtigen US-Aktienindizes auf Rekordhöhen gehievt. (Boerse, 15.12.2017 - 22:48) weiterlesen...

US-Anleihen: Überwiegend wenig verändert zum Wochenschluss. Lediglich die sehr lang laufenden Papiere gerieten zuletzt etwas in Schwung und knüpften an ihre Vortagesgewinne an. NEW YORK - US-amerikanische Staatsanleihen haben sich am Freitag insgesamt nur wenig verändert. (Sonstige, 15.12.2017 - 21:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 15.12.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 15.12.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 15.12.2017 - 20:46) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC Capital senkt Oracle auf 'Sector Perform' - Ziel 51 US-Dollar. Die Erlöse im Cloud-Geschäft hätten enttäuscht, schrieb Analyst Ross MacMillan in einer am Freitag vorliegenden Studie. MacMillan kürzte seine entsprechenden Prognosen daraufhin ein weiteres Mal. NEW YORK - Das Analysehaus RBC Capital hat Oracle nach Quartalszahlen von "Outperform" auf "Sector Perform" abgestuft und das Kursziel von 53 auf 51 US-Dollar gesenkt. (Boerse, 15.12.2017 - 20:12) weiterlesen...

Aktien New York: Hoffnung auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln. Die Anleger setzten darauf, dass nun auch der bislang als unentschlossen geltende, republikanische Senator Marco Rubio aus Florida dem Vorhaben zustimmt. NEW YORK - Die Hoffnung auf eine endgültige Verabschiedung der Steuerreform hat die Wall Street am Freitag beflügelt: Alle vier wichtigen Aktienindizes erklommen neue Rekorde. (Boerse, 15.12.2017 - 20:11) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend leichte Verluste - Budapest im Plus. Lediglich in Budapest ging es mit den Kursen etwas nach oben. Börsianer sprachen von einem ruhigen Wochenausklang. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag überwiegend nachgegeben. (Boerse, 15.12.2017 - 19:42) weiterlesen...