MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt hat sich zu Beginn der neuen Woche aufgehellt.

19.06.2017 - 14:46:25

Aktien Frankfurt: Frankreich-Wahl und steigende Übersee-Börsen geben Rückenwind. Der Dax zum Wochenstart ein neuer Rekord.

der mittelgroßen Unternehmen legte um 0,92 Prozent auf 25 462,11 Punkte zu und der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,72 Prozent auf 2291,52 Zähler. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,03 Prozent auf 3580,52 Punkte hoch.

MACRON-BÜNDNIS HOLT ABSOLUTE MEHRHEIT

Am Sonntag hatte das Parteibündnis des französischen Präsidenten Emmanuel Macron wie erwartet eine absolute Mehrheit in der Nationalversammlung gewonnen. Damit sicherte sich der sozialliberale Präsident eine komfortable Machtbasis für seine Reformen, mit denen er unter anderem Frankreichs Wirtschaft international wieder konkurrenzfähig machen will. "Der letzte politische Termin wurde gestern in Paris abgehakt", schrieben die Autoren des Bernecker-Börsenbriefs "AB-Daily".

In Asien profitierten die Aktienkurse von einem deutlichen Anstieg der japanischen Exporte. Zudem will der Indexanbieter MSCI laut Börsianern in dieser Woche über die Aufnahme chinesischer Aktien in seine weltweiten Indizes entscheiden.

KAUFEMPFEHLUNG STÜTZT EON - MÖGLICHER AUFTRAG BEFLÜGELT AIRBUS

Im deutschen Energiesektor bewegte eine Analystenstudie: Nach der jüngsten Kursrally von RWE hat die US-Investmentbank Morgan Stanley nun die Papiere des Rivalen Eon zu ihren Favoriten unter den deutschen Versorgeraktien erkoren. Während Eon-Aktien 1,06 Prozent gewannen, gehörten die stagnierenden RWE-Papiere zu den schwächsten Indexmitgliedern.

An der MDax-Spitze fanden sich die Titel von Airbus mit einem Plus von fast 3 Prozent, nachdem die ersten Bestellungen zu Beginn der weltgrößten Luftfahrtmesse im Pariser Vorort Le Bourget eingegangen waren. Das Airbus-Papier kostete mit 76,74 Euro so viel wie nie zuvor.

Die Aktien des Zuckerproduzenten Südzucker verteuerten sich dank positiver Nachrichten der Tochter Cropenergies um 1,26 Prozent. Der Biosprit-Hersteller hob nach einem starken ersten Geschäftsquartal seine Jahresziele an. Die in keinem großen Index gelisteten Cropenergies-Titel stiegen um 5,21 Prozent.

AUFTRAG FÜR SLM - IPO-PLÄNE VON DELIVERY HERO HELFEN ROCKET INTERNET

Beim 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions sorgte ein anstehender Großauftrag für Euphorie: Die Aktien rückten im TecDax um 2,78 Prozent vor.

Im Kleinwerte-Index SDax gewannen die anfangs stärkeren Aktien der Startup-Schmiede Rocket Internet zuletzt noch noch 0,72 Prozent. Der Essens-Lieferdienst Delivery Hero, an dem Rocket rund ein Drittel hält, peilt bei seinem Börsengang ein Gesamtvolumen von fast einer Milliarde Euro an.

GRAND CITY PROPERTIES ERSETZT ZEAL NETWORK IM SDAX

Im Fokus stand zudem die einzige Änderung in der Zusammensetzung der Dax-Familie, die am heutigen Montag in Kraft tritt: Im SDax ersetzt das Immobilienunternehmen Grand City Properties die Online-Lotterie Zeal Network . Während Grand City Properties um 0,45 Prozent nachgaben, gewannen Zeal Network 0,64 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,14 Prozent am Freitag auf 0,11 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,15 Prozent auf 141,83 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,17 Prozent auf 164,45 Punkte. Der Euro notierte bei 1,1181 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1167 US-Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8955 Euro gekostet./gl/das

Von Gerold Löhle, dpa-AFX

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Frankfurt Eröffnung: Dax rutscht unter 13 100 Punkte. Zuletzt wurde der Leitindex 0,21 Prozent niedriger bei 13 095,71 Punkten notiert. Tags zuvor war er knapp unter der von Charttechnikern als Hürde angesehenen Marke von 13 200 Punkten abgedreht. Dieses obere Ende der Handelsspanne der vergangenen Wochen gilt bei Marktteilnehmern als entscheidende Schwelle auf dem Weg zu einer möglichen Jahresendrally. FRANKFURT - Nach einem stabilen Handelsauftakt ist der Dax am Dienstag etwas ins Minus abgedriftet und hat die Marke von 13 100 Punkten unterschritten. (Boerse, 12.12.2017 - 10:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Verhaltener Handelsstart. Der Dax stieg in den ersten Handelsminuten um 0,01 Prozent auf 13 124,35 Punkte. Tags zuvor war der deutsche Leitindex knapp unter der von Charttechnikern als Hürde angesehenen Marke von 13 200 Punkten nach unten abgedreht. FRANKFURT - Nur wenig verändert mit einem freundlichen Unterton hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag zur Eröffnung präsentiert. (Boerse, 12.12.2017 - 09:18) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Etwas stabiler erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 12.12.2017 - 08:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Leichte Erholung erwartet. Freundliche Impulse von der Wall Street dürften den moderat erwarteten Anstieg stützen, auch wenn die zuletzt positiven asiatischen Börsen am Morgen eine Atempause nahmen. FRANKFURT - Nach dem schwächeren Wochenauftakt dürfte es mit dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zur Eröffnung leicht nach oben gehen. (Boerse, 12.12.2017 - 08:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax resigniert vor 13200 Punkten. Nach einem frühen Angriffsversuch auf die schwierige Hürde von 13 200 Punkten verließ den Dax der Schwung. Gebremst vom steigenden Euro, der Exporte erschwert, gab der deutsche Leitindex am Ende um 0,23 Prozent auf 13 123,65 Punkte nach. Auch ein mutmaßlicher Terroranschlag mit Verletzten in New York drückte etwas auf die Stimmung. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger am Montag vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. (Boerse, 11.12.2017 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax erstarrt vor Hürde von 13200 Punkten. Nach einem neuerlichen Angriff auf die Charthürde bei 13 200 Punkten ging dem Dax am Morgen einmal mehr der Schwung aus. Dabei wurde er unter anderem vom steigenden Euro ausgebremst. Am Nachmittag lag der deutsche Leitindex bei 13 151,52 Punkten - ein hauchdünnes Minus von 0,02 Prozent. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt warten die Anleger am Montag weiter auf eine Jahresendrally. (Boerse, 11.12.2017 - 15:02) weiterlesen...