MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt hat sich zu Beginn der neuen Woche aufgehellt.

19.06.2017 - 14:46:25

Aktien Frankfurt: Frankreich-Wahl und steigende Übersee-Börsen geben Rückenwind. Der Dax zum Wochenstart ein neuer Rekord.

der mittelgroßen Unternehmen legte um 0,92 Prozent auf 25 462,11 Punkte zu und der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 0,72 Prozent auf 2291,52 Zähler. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 1,03 Prozent auf 3580,52 Punkte hoch.

MACRON-BÜNDNIS HOLT ABSOLUTE MEHRHEIT

Am Sonntag hatte das Parteibündnis des französischen Präsidenten Emmanuel Macron wie erwartet eine absolute Mehrheit in der Nationalversammlung gewonnen. Damit sicherte sich der sozialliberale Präsident eine komfortable Machtbasis für seine Reformen, mit denen er unter anderem Frankreichs Wirtschaft international wieder konkurrenzfähig machen will. "Der letzte politische Termin wurde gestern in Paris abgehakt", schrieben die Autoren des Bernecker-Börsenbriefs "AB-Daily".

In Asien profitierten die Aktienkurse von einem deutlichen Anstieg der japanischen Exporte. Zudem will der Indexanbieter MSCI laut Börsianern in dieser Woche über die Aufnahme chinesischer Aktien in seine weltweiten Indizes entscheiden.

KAUFEMPFEHLUNG STÜTZT EON - MÖGLICHER AUFTRAG BEFLÜGELT AIRBUS

Im deutschen Energiesektor bewegte eine Analystenstudie: Nach der jüngsten Kursrally von RWE hat die US-Investmentbank Morgan Stanley nun die Papiere des Rivalen Eon zu ihren Favoriten unter den deutschen Versorgeraktien erkoren. Während Eon-Aktien 1,06 Prozent gewannen, gehörten die stagnierenden RWE-Papiere zu den schwächsten Indexmitgliedern.

An der MDax-Spitze fanden sich die Titel von Airbus mit einem Plus von fast 3 Prozent, nachdem die ersten Bestellungen zu Beginn der weltgrößten Luftfahrtmesse im Pariser Vorort Le Bourget eingegangen waren. Das Airbus-Papier kostete mit 76,74 Euro so viel wie nie zuvor.

Die Aktien des Zuckerproduzenten Südzucker verteuerten sich dank positiver Nachrichten der Tochter Cropenergies um 1,26 Prozent. Der Biosprit-Hersteller hob nach einem starken ersten Geschäftsquartal seine Jahresziele an. Die in keinem großen Index gelisteten Cropenergies-Titel stiegen um 5,21 Prozent.

AUFTRAG FÜR SLM - IPO-PLÄNE VON DELIVERY HERO HELFEN ROCKET INTERNET

Beim 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions sorgte ein anstehender Großauftrag für Euphorie: Die Aktien rückten im TecDax um 2,78 Prozent vor.

Im Kleinwerte-Index SDax gewannen die anfangs stärkeren Aktien der Startup-Schmiede Rocket Internet zuletzt noch noch 0,72 Prozent. Der Essens-Lieferdienst Delivery Hero, an dem Rocket rund ein Drittel hält, peilt bei seinem Börsengang ein Gesamtvolumen von fast einer Milliarde Euro an.

GRAND CITY PROPERTIES ERSETZT ZEAL NETWORK IM SDAX

Im Fokus stand zudem die einzige Änderung in der Zusammensetzung der Dax-Familie, die am heutigen Montag in Kraft tritt: Im SDax ersetzt das Immobilienunternehmen Grand City Properties die Online-Lotterie Zeal Network . Während Grand City Properties um 0,45 Prozent nachgaben, gewannen Zeal Network 0,64 Prozent.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,14 Prozent am Freitag auf 0,11 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,15 Prozent auf 141,83 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,17 Prozent auf 164,45 Punkte. Der Euro notierte bei 1,1181 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1167 US-Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8955 Euro gekostet./gl/das

Von Gerold Löhle, dpa-AFX

@ dpa.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax kommt kaum vom Fleck FRANKFURT - Im Dax wird zum Auftakt ebenfalls etwas tiefer erwartet. (Boerse, 27.06.2017 - 08:16) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax kommt nicht vom Fleck FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 27.06.2017 - 07:29) weiterlesen...

Stada-Übernahme durch Finanzinvestoren gescheitert. Nur 65,52 Prozent hätten bis Fristende am vergangenen Donnerstag die Kaufofferte der Beteiligungsgesellschaften angenommen. Stada-Aktien fielen am Montagabend nachbörslich um fast 10 Prozent auf rund 58 Euro. BAD VILBEL - Der geplante milliardenschwere Verkauf des hessischen Arzneimittelherstellers Stada notierte Konzern am Montagabend per Börsenpflichtmitteilung mit. (Boerse, 26.06.2017 - 20:36) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Verhalten positiver Wochenstart. Händler machten dafür die Flaute an der Wall Street verantwortlich, wo der Dow-Jones-Index nach einer festeren Eröffnung zuletzt knapp ins Minus drehte. Negative Impulse sandten zudem die erneut nachgebenden Ölpreise und ein unerwartet deutlicher Rückgang der Aufträge für langlebige Güter in den USA. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montagnachmittag merklich an Schwung verloren und sein zwischenzeitlich klares Plus mehr als halbiert. (Boerse, 26.06.2017 - 17:48) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt: Gewinne dank guter Firmenstimmung und steigender Ölpreise (Tippfehler in der Überschrift beseitigt.) (Boerse, 26.06.2017 - 12:01) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Gewinne dank guter Firmenstimmung und steigernder Ölpreise. Zudem verbesserten die wieder steigenden Ölpreise die Laune der Anleger. Das Börsenbarometer legte vor diesem Hintergrund um 0,70 Prozent auf 12 822,89 Punkte zu und machte damit einen Teil seiner jüngsten Verluste wett. FRANKFURT - Die gute Stimmung in deutschen Unternehmen hat den Dax am Montag angetrieben. (Boerse, 26.06.2017 - 11:52) weiterlesen...