MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Der Schaukelkurs bleibt dem deutschen Aktienmarkt auch zu Beginn des neuen Monats erhalten: Der Dax pendelte am Dienstag zwischen Gewinnen und Verlusten und lag am Mittag zuletzt mit 0,10 Prozent im Minus bei 10 654,35 Punkten.

01.11.2016 - 12:19:24

Aktien Frankfurt: Dem Dax fehlt die Orientierung

stand zuletzt 0,33 Prozent tiefer bei 21 075,59 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax gab um 0,52 Prozent nach auf 1714,90 Zähler. Der ebenfalls im Verlauf schwankende Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 notierte am Mittag 0,03 Prozent höher bei 3056,03 Punkten.

WARTEN AUF US-DATEN UND FED

Ausschlaggebend für das Auf und Ab am Dienstagmorgen waren positive Konjunkturdaten aus China, auf die ein Stimmungsdämpfer durch den stärkeren Euro folgte, der wiederum durch eine sich abzeichnende festere Eröffnung der Wall Street überlagert wurde.

Kursimpulse erhoffen sich Anleger im Tagesverlauf nun vor allem von Daten aus den USA: Dort stehen die ISM-Einkaufsmanagerindizes im Mittelpunkt, die Auskunft über die derzeitige Lage in der US-Industrie geben. Diese Daten haben insbesondere deshalb Gewicht, da sie Auswirkungen auf den kurzfristigen Kurs der amerikanischen Notenbank haben können. Die Fed kommt heute zu ihrer zweitägigen Sitzung zusammen - allerdings wird am Mittwoch noch kein weiterer Zinsschritt erwartet.

Im Dax waren wie schon am Vortag zur Mittagszeit vor allem Versorgerwerte gefragt. Eon-Anteile führten mit einem Aufschlag von mehr als eineinhalb Prozent, gefolgt von Konkurrent RWE mit mehr als 1 Prozent Kursplus. Schlusslicht war der Immobilienwert Vonovia mit mehr als eineinhalb Prozent Verlust.

NACH KURSRUTSCH: LAMPE STREICHT FIELMANN VON 'ALPHA-LIST'

Im MDax gaben einen Tag nach einer Gewinnwarnung die Papiere der Optikerkette Fielmann weiter nach. Öl ins Feuer gossen die Experten des Bankhauses Lampe: Sie strichen den Titel von ihrer 'Alpha List'. Die Aktie fiel zuletzt um 0,27 Prozent.

Auf dem ersten TecDax-Platz stachen die Aktien von Pfeiffer Vacuum mit einem Kursgewinn von zuletzt nahezu 9 Prozent hervor. Dabei waren die am Morgen veröffentlichten Geschäftszahlen für die ersten neun Monaten bei den Anlegern zunächst nicht gut angekommen. Equinet-Analyst Cengiz Sen sieht den Spezialpumpenhersteller allerdings als Übernahmekandidaten an.

Unterdessen bereiteten Gewinnannahmen der mehrtägigen Kursrally bei den Siltronic-Aktien ein Ende. Die Papiere des Halbleiterzulieferers sanken zuletzt um mehr als 4 Prozent, nachdem sie zuvor seit Mitte des Monats ohne Unterbrechung um insgesamt rund 50 Prozent angesprungen waren. Begonnen hatte die starke Entwicklung im August nach einer Übernahme in der Branche, die für Fantasie sorgte./tav/das

Von Tanja Vedder, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Leichtes Minus drückt Dax wieder unter 13 000 Punkte. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem europäische Großkonzerne, aber auch so manches deutsche Unternehmen, mit seinen Quartalszahlen enttäuscht hatte. Dass sich kurz vor dem Handelsschluss in Europa die Börsenstimmung an der New Yorker Wall Street wieder leicht aufhellte, half dem Dax seine Verluste auf minus 0,41 Prozent zu verringern. Damit beendete er den Tag aber dennoch unter 13 000 Punkten auf exakt 12 990,10 Zählern. FRANKFURT - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. (Boerse, 19.10.2017 - 18:15) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Katalonien-Konflikt und Geschäftszahlen beenden Rekordjagd. Sowohl die wieder zugespitzte politische Krise um das abspaltungswillige Katalonien als auch enttäuschende Unternehmensnachrichten drückten am Donnerstag auf die Stimmung. Besonders unter Druck gerieten am frühen Nachmittag die Nebenwerte-Indizes. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt herrscht nach der jüngsten Rekordjagd Katerstimmung. (Boerse, 19.10.2017 - 15:01) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Verluste nach jüngster Rekordjagd. Im frühen Handel am Donnerstag fiel der Leitindex Dax um 1,00 Prozent auf 12 912,63 Punkte. Zur Wochenmitte waren die Investoren noch in Rekordlaune gewesen. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt ist nach der jüngsten Rekordjagd erst einmal die Luft raus. (Boerse, 19.10.2017 - 10:12) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax-Anleger verschnaufen nach Rekordrally. In den ersten Handelsminuten am Donnerstag bewegte sich der Leitindex Dax mit minus 0,03 Prozent auf 13 039,55 Punkte kaum vom Fleck. Zur Wochenmitte waren die Investoren noch in Rekordlaune gewesen. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben nach der jüngsten Rekordjagd erst einmal eine Pause eingelegt. (Boerse, 19.10.2017 - 09:21) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax dürfte stabil starten FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 19.10.2017 - 07:38) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhochs. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am Mittwoch Bestmarken. Die Wall Street gibt mit immer höheren Rekordständen offensichtlich den Takt für die Börse hierzulande vor. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. (Boerse, 18.10.2017 - 18:03) weiterlesen...