DAX, DE0008469008

FRANKFURT - Der deutsche Leitindex Dax dürfte sich nach Einschätzung von Börsianern auch in der neuen Woche an der runden Marke von 12 000 Punkten abarbeiten.

24.03.2017 - 16:24:24

WOCHENAUSBLICK: Korrekturgefahr beim Dax. Die Experten vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar gehen im Idealfall von einer stabilen Entwicklung aus, jedenfalls solange der Dax sich oberhalb von 11 850 Punkten halte. Glücke dies nicht, drohten Verluste in Richtung der 11 700er-Marke.

am Mittwoch angesichts der im Raum stehenden Übernahme des Arzneiherstellers.

Am Dienstag bereits steht der Kapitalmarkttag des Versorgers RWE auf der Agenda. Dabei dürfte Investoren vor allem auf Signale für einen spekulierten Verkauf der Ökostromtochter Innogy achten. Die sich anbahnende Neuordnung der europäischen Energiebranche beschäftigt die Märkte seit ein paar Wochen.

TEUERUNGSDATEN UND IFO IM BLICK

Bei den Konjunkturdaten stehen der Ifo-Geschäftsklimaindex (am Montag) und die Teuerungsdaten im Euroraum (am Freitag) im Fokus. Die Postbank geht davon aus, dass der Ifo-Index sich im März noch einmal verbessert haben wird, und zwar auf 111,3 Punkte. Die zuletzt kräftig gestiegenen deutschen Einkaufsmanagerindizes für das Verarbeitende Gewerbe und die Dienstleistungen deuteten darauf hin, dass der Höhenflug bei dem wichtigsten Stimmungsindikator der deutschen Wirtschaft noch nicht beendet sein dürfte.

Die Inflationsrate in der Eurozone dürfte im März auf 1,6 Prozent zurückgegangen und damit wieder unter das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB) gefallen sein, das bei knapp 2 Prozent liegt, glaubt die Commerzbank. Die Inflation ist für die EZB ein wichtiges Kriterium für ihre geldpolitischen Entscheidungen. Der BayernLB zufolge hat der Ölpreisrückgang den Preisauftrieb gebremst und wird ihn auch in den kommenden Monaten bremsen. Dies sollte die ich im Februar aufgekommene Zinseuphorie dämpfen.

Leitzinsentscheidungen beeinflussen mitunter die Aktienmärkte deutlich. Lange Zeit wurden die Börsen von niedrigen Zinsen angetrieben. Allerdings werteten Marktteilnehmer zuletzt Anzeichen für steigende Zinsen wiederum als Hinweis einer robust laufenden Konjunktur, was Anleger vor allem in den USA in jüngster Vergangenheit neben den vollmundig angekündigten wirtschaftspolitischen Versprechen von Donald Trump zum Anlass genommen hatten, verstärkt in Aktien zu investieren./ajx/la/das

Von Achim Jüngling, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Politische Krise um Katalonien und Quartalsergebnisse belasten. Der Dax drei europäische Schwergewichte zum Beginn der Berichtssaison mit ihren Zahlen enttäuscht hätten. FRANKFURT - Die wieder zugespitzte politische Krise um das abspaltungswillige Katalonien hat am Donnerstagvormittag die Aktienbörsen unter Druck gesetzt. (Boerse, 19.10.2017 - 12:07) weiterlesen...

DAX-TECHNIK: Dax steht oberhalb von 13 000 auf wackeligen Beinen -DZ Bank. Das passe zur guten Stimmung unter den Anlegern, wie jüngst erst eine Umfrage von Sentix gezeigt habe. Es dürfte folglich schwierig werden, einen neuen Impuls für eine Fortsetzung des Aufwärtstrends zu setzen. Der jüngste Anstieg über 13 000 Punkte stehe somit "auf wackeligen Beinen", urteilte der technisch orientierte Analyst. FRANKFURT - Der Dax hat nach Einschätzung von Dirk Oppermann von der DZ Bank oberhalb von 13 000 Punkten bislang keine Dynamik gezeigt. (Boerse, 19.10.2017 - 08:36) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger warten nach Rekordlauf erst einmal ab. Knapp eine Stunde vor Eröffnung stand der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex zuletzt 0,03 Prozent höher bei 13 047 Punkten. Zur Wochenmitte waren die Investoren noch in Rekordlaune gewesen. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt dürften am Donnerstag erst einmal durchschnaufen. (Boerse, 19.10.2017 - 08:16) weiterlesen...

DAX-FLASH: Stabile Kurse zum Auftakt - SAP mit Zahlen im Fokus. Der Broker IG Markets indizierte den Dax ein Dax-Schwergewicht in die Bücher schauen, und mit Roche , Nestle und Unilever stehen weitere europäische Großkonzerne auf der Agenda. FRANKFURT - Einen Tick höher dürfte der Dax am Donnerstag eröffnen. (Boerse, 19.10.2017 - 07:15) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax erreicht über 13050 Punkten weiteres Rekordhoch. Mit einem Zugewinn von 0,44 Prozent auf 13 051,67 Punkten erreichte der deutsche Leitindex den höchsten Stand seiner fast 30-jährigen Geschichte. "Die Grundlagen für eine Fortsetzung der Rally sind auf jeden Fall gegeben - eine positive Stimmung an den Märkten sowie ein schwächerer Euro", schrieb der Analyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus Axitrader. FRANKFURT - Der Dax ist am Mittwochvormittag abermals auf ein Rekordhoch gestiegen. (Boerse, 18.10.2017 - 11:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Rekorde in den USA stützen den Dax. Knapp eine Stunde vor Eröffnung am Mittwoch stand der X-Dax wird wenig verändert erwartet. FRANKFURT - Mit dem Rückenwind aus den USA dürfte es am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte leicht aufwärts gehen. (Boerse, 18.10.2017 - 08:18) weiterlesen...