MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Dem Dax ist am Dienstag nach seiner neuen Bestmarke von 12 951 Punkten der Schwung ausgegangen.

20.06.2017 - 14:50:25

Aktien Frankfurt: Anleger machen nach Dax-Rekordhoch erst einmal Kasse. Am Nachmittag behauptete der deutsche Leitindex noch ein minimales Plus von 0,02 Prozent auf 12 892,10 Punkte.

der mittelgroßen Unternehmen rettete ein Plus von 0,19 Prozent auf 25 579,75 Punkte in den Nachmittag, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,04 Prozent auf 2296,24 Zähler nachgab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 hielt sich mit 0,02 Prozent im Plus bei 3580,20 Punkten.

PROSIEBENSAT.1 PROFITIERT VON VERKAUF

Im Dax stiegen die Aktien von ProSiebenSat.1 nach dem Verkauf des Reiseportal-Betreibers Etraveli an den Finanzinvestor CVC für rund eine halbe Milliarde Euro um 1,46 Prozent. Gezahlt hatte der Medienkonzern ursprünglich weniger als die Hälfte. Der Verkaufserlös soll in andere Online-Geschäfte fließen.

Eine Kaufempfehlung der US-Bank Merrill Lynch bescherte Eon ein Kursplus von 1,42 Prozent. Damit setzten die Anteilsscheine des Versorgers ihre Rally fort - sie hatten schon zuletzt von positiven Analystenkommentaren profitiert. Für die jüngst ebenfalls stark gelaufenen Aktien des Konkurrenten RWE ging es indes um 0,79 Prozent bergab, nachdem das Analysehauses Kepler Cheuvreux zum Verkauf geraten hatte.

ANGST VOR US-SCHUTZZÖLLEN BELASTET STAHLAKTIEN

Stahlwerte litten unter der Furcht vor US-Schutzzöllen. US-Handelsminister Wilbur Ross hatte in einem Interview mit Bloomberg TV angedeutet, Präsident Donald Trump sei geneigt, Schritte zum Schutz der Branche zu unternehmen. Bereits zuletzt hatte es Dumping-Vorwürfe der US-Regierung gegen mehrere ausländische Stahlproduzenten gegeben, darunter auch gegen die deutsche Salzgitter AG . Deren Aktien waren mit minus 1,26 Prozent einer der größten Verlierer im MDax. Am Dax-Ende sanken die zuletzt gut gelaufenen Thyssenkrupp-Titel um 1,04 Prozent.

Die Anteilseigner des Lichtspezialisten Osram konnten sich hingegen über ein Rekordhoch freuen. Dank einer Kaufempfehlung des Bankhauses Lampe belegten die Aktien mit plus 3,67 Prozent den Spitzenplatz im MDax.

ROCKET INTERNET WEITER ERHOLT

Im SDax erholten sich die Titeln der Startup-Schmiede Rocket Internet , um weitere 3,98 Prozent. Beim Börsengang des Essens-Lieferdienstes Delivery Hero (Lieferheld, Pizza.de, Foodora), an dem Rocket Internet mit gut einem Drittel beteiligt ist, zeichnet sich laut Management eine gute Nachfrage nach den Aktien ab.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,11 Prozent am Vortag auf 0,10 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,04 Prozent auf 141,89 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,13 Prozent auf 164,80 Punkte. Der Euro kostete 1,1157 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1199 US-Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,8929 Euro gekostet./gl/das

Von Gerold Löhle, dpa-AFX

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax seine Gewinne am Freitag bis Handelsschluss wieder ab und schloss erneut unter der psychologisch wichtigen Marke von 13 000 Punkten. Mit einem minimalen Plus von 0,01 Prozent auf 12 991,28 Punkte ging der Leitindex aus dem Handel und sorgte damit letztlich auch für einen unveränderten Stand im Wochenverlauf. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. (Boerse, 20.10.2017 - 18:19) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Erholung nach Rückschlag am Vortag. Mit Rückenwind aus den USA stieg der Leitindex Dax bis zum frühen Freitagnachmittag um 0,17 Prozent auf 13 012,15 Punkte. Damit liegt das Rekordhoch vom Mittwoch bei 13 095 Zählern wieder in Reichweite. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat sich zum Wochenschluss von seinen teils deutlichen Vortagesverlusten erholt. (Boerse, 20.10.2017 - 14:53) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Moderate Gewinne zum Wochenschluss. Mit Rückenwind von der Wall Street stieg der deutsche Leitindex bis zum Freitagmittag um 0,35 Prozent auf 13 035,96 Punkte. Damit liegt das Rekordhoch vom Mittwoch bei 13 095 Zählern wieder in greifbarer Nähe. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Freitag über der psychologisch wichtigen Marke von 13 000 Punkten gehalten. (Boerse, 20.10.2017 - 12:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Wall Street schiebt Dax wieder über 13000 Punkte. Mit Rückenwind von der Wall Street stieg der deutsche Leitindex am Freitag um 0,40 Prozent auf 13 042,64 Punkte. Damit liegt das Rekordhoch vom Mittwoch bei 13 095 Zählern wieder in greifbarer Nähe. In den USA hatten die wichtigsten Indizes nach anfänglichen Verlusten wieder kontinuierlich Boden gut gemacht. FRANKFURT - Der Dax hat zum Wochenschluss wieder den Sprung über die viel beachtete Marke von 13 000 Punkten geschafft. (Boerse, 20.10.2017 - 10:03) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax kehrt über 13000 Punkte zurück FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 20.10.2017 - 07:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Leichtes Minus drückt Dax wieder unter 13 000 Punkte. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem europäische Großkonzerne, aber auch so manches deutsche Unternehmen, mit seinen Quartalszahlen enttäuscht hatte. Dass sich kurz vor dem Handelsschluss in Europa die Börsenstimmung an der New Yorker Wall Street wieder leicht aufhellte, half dem Dax seine Verluste auf minus 0,41 Prozent zu verringern. Damit beendete er den Tag aber dennoch unter 13 000 Punkten auf exakt 12 990,10 Zählern. FRANKFURT - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. (Boerse, 19.10.2017 - 18:15) weiterlesen...