MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Anlässlich der französischen Präsidentschaftswahl am Wochenende hat der Dax am Freitag nur wenig verändert eröffnet.

21.04.2017 - 09:39:34

Aktien Frankfurt Eröffnung: Zurückhaltung vor Frankreichs Schicksalswahl. "Vor der Wahl in Frankreich wollen die Anleger keine großen Risiken eingehen. Daher sollte sich im Deutschen Aktienindex die Konsolidierung fortsetzen", glaubt Milan Cutkovic, Marktanalyst von AxiTrader.

gewann 0,18 Prozent auf 2020,92 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es hingegen um 0,17 Prozent abwärts.

SOFTWARE AG NACH ZAHLEN AUF 6-MONATS-HOCH

Aus Branchensicht waren Stahlwerte am Morgen sehr gefragt. Auch europaweit stand der Rohstoffsektor klar an der Spitze. Die Papiere von Thyssenkrupp kletterten an der Dax-Spitze um 1,3 Prozent. Salzgitter-Aktien waren mit einem Plus von 1,8 Prozent bester Wert im MDax. Am Donnerstag hatten die Stahlaktien wegen erneut gefallener Preise für Industrierohstoffe kräftig an Wert eingebüßt.

Unter den Einzelwerten waren die Aktien der Software AG nach der Bekanntgabe aktueller Geschäftszahlen im Anlegerfokus. Im frühen Handel stiegen sie auf den höchsten Stand seit Oktober 2016 und lagen mit einem Gewinn von rund 4,8 Prozent einsam an der TecDax-Spitze. Der Umsatz der Darmstädter sank im ersten Quartal zwar minimal, Experten hatten jedoch mit einem stärkeren Rückgang gerechnet. Das operative Ergebnis fiel um fünf Prozent. Auch hier hatten Analysten ein schwächeres Ergebnis erwartet. Ein Händler lobte die unerwartet robuste Profitabilität des Unternehmens und das Wachstum der Lizenzerlöse mit Integrationssoftware.

BVB-PAPIERE AUF ERHOLUNGSKURS

Für die BVB-Titel ging es um 2,2 Prozent aufwärts, nachdem sie am Vortag wegen des Ausscheidens des Fußball-Bundesligisten aus der Champions League um mehr als 3 Prozent abgesackt waren. Für Aufsehen sorgte dabei die Nachricht, dass die Polizei einen Tatverdächtigen wegen des Sprengstoffanschlags auf den BVB-Mannschaftsbus festgenommen hat. Laut Mitteilung der Bundesanwaltschaft scheint der mutmaßliche Täter auf einen durch den Anschlag verursachten Kursverlust der BVB-Aktie gesetzt zu haben, um dadurch einen Millionengewinn einstreichen zu können.

Die Papiere von Gea notierten 0,1 Prozent im Plus, jene von Beiersdorf 1 Prozent im Minus. Beide Aktien werden am Freitag mit Dividendenabschlägen gehandelt. Der Maschinen- und Anlagenbauer schüttet 0,80 Euro je Aktie aus, der Konsumgüterkonzern zahlt seinen Aktionären 0,70 Euro je Anteil.

@ dpa.de

Auch, wenn Amazon das gar nicht gefallen wird, Sie …

… werden an diesem Börsen-Trader Camp im Wert von 980 € jetzt kostenlos teilnehmen können! Normalerweise kostet die Teilnahme ein Vermögen, doch Sie haben die exklusive Chance. Nehmen Sie am großen Trader-Camp teil UND werden auch Sie erfolgreicher und wohlhabender Börsianer.

Klicken Sie jetzt HIER, für Ihre kostenlose Teilnahme!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus. Nachdem zunächst der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an der Wall Street den deutschen Leitindex auf die Bestmarke von 12 951 Punkten gehievt hatten, kam es in der Folge zu Gewinnmitnahmen. Auch am Freitag machten einige Anleger noch Kasse, so dass der Dax am Ende 0,47 Prozent auf 12 733,41 Punkte verlor. Auf Wochensicht bedeutet dies einen Abschlag von 0,15 Prozent. FRANKFURT - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. (Boerse, 23.06.2017 - 18:06) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax weitet Verluste aus. Zuletzt stand er 0,70 Prozent im Minus bei 12 704,56 Punkten und entfernte sich weiter von seinem am Dienstag erreichten Rekordhoch von 12 951 Punkten. Auf Wochensicht rutschte der deutsche Leitindex damit in den negativen Bereich. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag seine anfänglichen Verluste ausgeweitet. (Boerse, 23.06.2017 - 14:58) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax gibt etwas nach. "Die Vorgaben von den Überseebörsen liefern keine neuen Impulse", schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Ein anderer Experte verwies auf anhaltende Gewinnmitnahmen bei einem insgesamt dünnen Handelsvolumen, nachdem in den ersten deutschen Bundesländern die Sommerferien begonnen hätten. Die Ölpreise, die den Aktienmärkten in den vergangenen Tagen die Richtung vorgegeben hatten, stabilisierten sich auf niedrigem Niveau. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag moderat nachgegeben. (Boerse, 23.06.2017 - 11:50) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Verluste vor dem Wochenende. "Die Vorgaben von den Überseebörsen liefern keine neuen Impulse", schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Auch sonst seien kaum Kurstreiber in Sicht. Die Ölpreise, die den Aktienmärkten in den vergangenen Tagen die Richtung vorgegeben hatten, stabilisierten sich auf niedrigem Niveau. FRANKFURT - Der Dax hat am Freitag zum Handelsauftakt moderat nachgegeben. (Boerse, 23.06.2017 - 10:04) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Verluste vor dem Wochenende. "Die Vorgaben von den Überseebörsen liefern keine neuen Impulse", schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Auch sonst seien kaum Kurstreiber in Sicht. Die Ölpreise stabilisierten sich auf niedrigem Niveau. FRANKFURT - Der Dax dürfte am Freitag zunächst moderat nachgeben. (Boerse, 23.06.2017 - 08:24) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Bei Anlegern regiert die Vorsicht FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 23.06.2017 - 07:31) weiterlesen...