MDAX, DE0008467416

FRANKFURT - Anlässlich der französischen Präsidentschaftswahl am Wochenende hat der Dax am Freitag nur wenig verändert eröffnet.

21.04.2017 - 09:39:34

Aktien Frankfurt Eröffnung: Zurückhaltung vor Frankreichs Schicksalswahl. "Vor der Wahl in Frankreich wollen die Anleger keine großen Risiken eingehen. Daher sollte sich im Deutschen Aktienindex die Konsolidierung fortsetzen", glaubt Milan Cutkovic, Marktanalyst von AxiTrader.

gewann 0,18 Prozent auf 2020,92 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es hingegen um 0,17 Prozent abwärts.

SOFTWARE AG NACH ZAHLEN AUF 6-MONATS-HOCH

Aus Branchensicht waren Stahlwerte am Morgen sehr gefragt. Auch europaweit stand der Rohstoffsektor klar an der Spitze. Die Papiere von Thyssenkrupp kletterten an der Dax-Spitze um 1,3 Prozent. Salzgitter-Aktien waren mit einem Plus von 1,8 Prozent bester Wert im MDax. Am Donnerstag hatten die Stahlaktien wegen erneut gefallener Preise für Industrierohstoffe kräftig an Wert eingebüßt.

Unter den Einzelwerten waren die Aktien der Software AG nach der Bekanntgabe aktueller Geschäftszahlen im Anlegerfokus. Im frühen Handel stiegen sie auf den höchsten Stand seit Oktober 2016 und lagen mit einem Gewinn von rund 4,8 Prozent einsam an der TecDax-Spitze. Der Umsatz der Darmstädter sank im ersten Quartal zwar minimal, Experten hatten jedoch mit einem stärkeren Rückgang gerechnet. Das operative Ergebnis fiel um fünf Prozent. Auch hier hatten Analysten ein schwächeres Ergebnis erwartet. Ein Händler lobte die unerwartet robuste Profitabilität des Unternehmens und das Wachstum der Lizenzerlöse mit Integrationssoftware.

BVB-PAPIERE AUF ERHOLUNGSKURS

Für die BVB-Titel ging es um 2,2 Prozent aufwärts, nachdem sie am Vortag wegen des Ausscheidens des Fußball-Bundesligisten aus der Champions League um mehr als 3 Prozent abgesackt waren. Für Aufsehen sorgte dabei die Nachricht, dass die Polizei einen Tatverdächtigen wegen des Sprengstoffanschlags auf den BVB-Mannschaftsbus festgenommen hat. Laut Mitteilung der Bundesanwaltschaft scheint der mutmaßliche Täter auf einen durch den Anschlag verursachten Kursverlust der BVB-Aktie gesetzt zu haben, um dadurch einen Millionengewinn einstreichen zu können.

Die Papiere von Gea notierten 0,1 Prozent im Plus, jene von Beiersdorf 1 Prozent im Minus. Beide Aktien werden am Freitag mit Dividendenabschlägen gehandelt. Der Maschinen- und Anlagenbauer schüttet 0,80 Euro je Aktie aus, der Konsumgüterkonzern zahlt seinen Aktionären 0,70 Euro je Anteil.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Anleger halten sich zurück. Ein Anstieg des Eurokurses nach unerwartet guten Konjunkturdaten aus Europa verhinderte größere Kursgewinne. Der Dax notierte gegen Mittag 0,03 Prozent niedriger bei 12225,43 Punkten, nachdem er am Vortag noch um 1,35 Prozent gestiegen war. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch kaum aus der Deckung gewagt. (Boerse, 23.08.2017 - 11:54) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger halten sich zurück. (In der Zwischenüberschrift wird klargestellt, dass K+S im MDax rpt MDax ist) WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger halten sich zurück (Boerse, 23.08.2017 - 10:21) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Anleger halten sich zurück. Händler führten dies auf den Anstieg des Eurokurses zurück, der wieder Richtung 1,18 US-Dollar kletterte. Ein stärkerer Euro erschwert den Export. Der Dax notierte zuletzt kaum verändert bei 12228,57 Punkten, nachdem er am Vortag noch um 1,35 Prozent gestiegen war. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwochvormittag seine anfänglich moderaten Gewinne abgegeben. (Boerse, 23.08.2017 - 10:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Verhaltener Start. Der Dax stieg in den ersten Handelsminuten um 0,16 Prozent auf 12 248,58 Punkte, nachdem er am Vortag um 1,35 Prozent gestiegen war. FRANKFURT - Vor konjunkturellen und geldpolitischen Signalen aus der Eurozone haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte nicht allzu weit aus der Deckung gewagt. (Boerse, 23.08.2017 - 09:13) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Anleger lassen Vorsicht walten. Der X-Dax wird 0,02 Prozent niedriger erwartet. FRANKFURT - In Erwartung konjunktureller und geldpolitischer Signale aus der Eurozone dürfte der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch richtungslos eröffnen. (Boerse, 23.08.2017 - 08:14) weiterlesen...

WDH/dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten ab (Redigierreste in zweitem Absatz entfernt.) (Boerse, 23.08.2017 - 07:43) weiterlesen...