WIG-30, PL9999999375

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben zum Wochenstart überwiegend nachgegeben.

20.03.2017 - 18:41:24

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich im Minus - Moskau fester. In einem verhaltenen internationalen Marktumfeld habe es an Impulsen gefehlt, hieß es. Die Börse in Moskau setzte hingegen ihren Aufwärtstrend fort. Der russische RTS-Interfax-Index stieg um 0,86 Prozent auf 1121,40 Punkte.

schloss 0,10 Prozent tiefer bei 979,81 Punkten. Auf Unternehmensseite blieben auffällige Kursbewegungen Mangelware. Unter den Schwergewichten büßten die Aktien des Energieunternehmens CEZ rund 1 Prozent an Kurswert ein. Im Finanzbereich gab es eine gemischte Tendenz. Komercni Banka verteuerten sich um 0,85 Prozent und Moneta Money Bank verbuchten ein Plus von 0,3 Prozent. Die Papiere der Erste Group verbilligten sich hingegen um 0,1 Prozent.

In Budapest fiel der BUX um 1,28 Prozent auf 32 357,88 Punkte. Unter den Schwergewichten verloren OTP Bank 2,2 Prozent. Jeweils 1 Prozent an Kurswert büßten MOL und MTelekom ein. Die Pharmaaktie Gedeon Richter schloss mit minus 0,8 Prozent.

@ dpa.de

Amazon dreht Ihnen diesen Videokurs für teuer Geld an! Doch wir machen Sie auch KOSTENLOS …

... zum Super-Trader! Ja, während andere Anleger ein Vermögen blechen mussten, um diesen meisterlichen Videokurs von Spitzen-Analyst Dennis Gürtler zu sehen, zahlen Sie jetzt KEINEN CENT! Sichern Sie sich Ihre Teilnahme am Videokurs jetzt und werden auch Sie zum Supertrader!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um zum Supertrader zu werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich bei lustloser Stimmung. Nach unten ging es mit den Kursen in Warschau und Moskau, während die Prager Börse etwas zulegte. Börsianer verwiesen auf eine lustlose Stimmung an den internationalen Leitbörsen am Tag nach Christi Himmelfahrt. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte sind am Freitag uneinheitlich aus dem Handel gegangen. (Boerse, 26.05.2017 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschauer Börse an Christi Himmelfahrt klar im Plus. Ansonsten hielten sich die Kursbewegung in Grenzen. Wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt waren einige Märkte geschlossen geblieben. Marktbeobachter verwiesen dementsprechend auf ein eher dünnes und schwankungsanfälligeres Geschäft. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Börsen hat am Donnerstag nur der polnische Aktienmarkt mit recht deutlichen Gewinnen für größere Aufmerksamkeit gesorgt. (Boerse, 25.05.2017 - 18:49) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Budapest und Moskau im Minus - Warschau legt zu. In Budapest und Moskau hingegen ging es mit den Kursen nach unten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten haben sich die Börsen in Warschau und Prag am Mittwoch gegen die eher trübe Stimmung an den europäischen Handelsplätzen gestemmt. (Boerse, 24.05.2017 - 19:36) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau im Plus. In Warschau, Prag und Budapest überwogen am Dienstag hingegen die Verluste. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Börsen hat sich nur der russische Aktienmarkt der recht guten Stimmung an den Handelsplätzen in Paris und Frankfurt angeschlossen. (Boerse, 23.05.2017 - 19:02) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Warschau im Plus - Verluste in Prag und Moskau. In Prag und Moskau hingegen trübte sich die Stimmung etwas ein. Die Anleger verfolgten derweil aufmerksam die erste Auslandsreise von US-Präsident Donald Trump in den Nahen Osten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An Osteuropas Aktienmärkten ist es mit den Kursen am Montag vor allem in Warschau nach oben gegangen. (Boerse, 22.05.2017 - 18:40) weiterlesen...