WIG-30, PL9999999375

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Osteuropas Aktienmärkte haben am Freitag nachgegeben.

11.08.2017 - 18:54:25

Aktien Osteuropa Schluss: Nordkorea-Krise sorgt für Verluste. Die zugespitzten Spannungen zwischen den USA und Nordkorea lasteten einmal mehr auf den Kursen.

fielen um 0,9 Prozent. Für die Anteilsscheine von Komercni Banka ging es um 0,4 Prozent nach unten.

Der Wig-30 fiel um 0,41 Prozent auf 2750,74 Punkte. Der breiter gefasste Wig verlor 0,39 Prozent auf 62 206,45 Punkte. Damit verzeichnete der polnische Aktienmarkt bereits den dritten Verlusttag in Folge.

In einer Branchenbetrachtung gab es klare Verluste bei einigen Werten aus dem Finanzsektor. Die Papiere der Bank Zachodni verbilligten sich um 2,4 Prozent. Die Anteilsscheine des Versicherungsunternehmen PZU kamen um 1,4 Prozent zurück.

Der ungarische Leitindex Bux schloss mit minus 0,02 Prozent auf 36 812,24 Punkte kaum verändert. In Budapest stand unter den Einzelwerten die OTP Bank mit Geschäftszahlen im Fokus. Das Finanzhaus hatte im zweiten Quartal das Konzernergebnis überraschend deutlich gesteigert. Die Papiere legten um 0,70 Prozent zu.

Unter den weiteren ungarischen Blue Chips gingen am anderen Ende der Kursliste MOL mit minus 0,8 Prozent ins Wochenende. Die Papiere von MTelekom verbilligten sich um 0,4 Prozent.

Der Moskauer RTS-Interfax-Index verlor 0,67 Prozent auf 1022,41 Punkte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Gute Stimmung nach Leitzinsentscheiden. Zentrales Thema war der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB), nachdem am Vortag die Federal Reserve den US-Leitzins wie erwartet um ein Viertelprozent hinaufgeschraubt hatte. Die EZB veränderte ihre Geldpolitik wie erwartet nicht. Der europäische Leitzinssatz liegt damit weiter bei 0 Prozent. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die Börsen Osteuropas haben am Donnerstag durch die Bank leicht zulegen können. (Boerse, 14.12.2017 - 19:10) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kein klarer Trend vor US-Leitzinsentscheid. Während die Börse in Ungarn am Mittwoch zulegte, ging es in Moskau nach unten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich vor der US-Leitzinsentscheidung in unterschiedliche Richtung bewegt. (Boerse, 13.12.2017 - 19:07) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in positivem Umfeld BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Dienstag im Plus geschlossen und sich damit von der positiven Stimmung an den Aktienmärkten dies- und jenseits des Atlantiks anstecken lassen. (Boerse, 12.12.2017 - 18:57) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Verluste - Moskau aber klar im Plus. Insbesondere in Budapest hingegen ging es mit den Notierungen am Montag deutlich nach unten. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Börsen hat sich zu Wochenbeginn lediglich der Moskauer Aktienmarkt dem negativen Trend entzogen und deutlich zugelegt. (Boerse, 11.12.2017 - 19:27) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend im Plus - Verluste nur in Budapest. Während die Börsen in Prag und Warschau in einem freundlichen europaweiten Umfeld an ihre leichten Kursgewinne vom Vortag anknüpften, beendete der Moskauer Leitindex RTSI den Tag prozentual unverändert bei 1119,54 Punkten. Einzig in Budapest ging der Handel schwächer zu Ende. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Freitag weitgehend positiv entwickelt. (Boerse, 08.12.2017 - 19:20) weiterlesen...