Aktien, Russland

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Die wieder gestiegenen Ölpreise haben die osteuropäischen Börsen am Mittwoch angeschoben.

19.10.2016 - 18:39:24

Aktien Osteuropa Schluss: Ölpreis-Anstieg hebt die Stimmung an den Börsen. Auch europaweit präsentierte sich das Börsenumfeld freundlich.

zog um 0,93 Prozent auf 47 876,12 Punkte an.

Vor dem Hintergrund steigender Ölpreise und positiv aufgenommener Zahlen des US-Ölfeldausrüsters Halliburton gab es zur Wochenmitte bei polnischen Energie- und Versorgerwerten regelrechte Kurssprünge. Die Aktien von PGE kletterten um 4,28 Prozent nach oben und knüpften damit an ihre kräftigen Kursgewinne vom Vortag an. Zudem zogen Tauron um 6,61 Prozent an.

Noch deutlicher sprangen die Anteilsscheine von Enea mit plus 10,05 Prozent und Energa mit plus 9,05 Prozent nach oben. Energa hatte am Dienstagabend bekanntgegeben, im dritten Quartal ein Betriebsergebnis vor Abschreibungen in Höhe von 439 Millionen Polnische Zloty (101,8 Millionen Euro) zu erwarten.

Die Aktien der Bank Pekao blieben indes unverändert bei 120,0 Zloty. Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) bestätigte Medienberichten zufolge ihr Kreditrating für die Bank mit "BBB+".

Der tschechische Leitindex PX stieg um 0,78 Prozent auf 922,50 Punkte. In der Gewinnzone waren unter anderem Finanzwerte. Moneta Money Bank stiegen um rund 3 Prozent und waren damit unter den Favoriten im Index zu finden.

Die Anteilsscheine von Unipetrol schlossen 0,82 Prozent höher. Der Ölkonzern hatte die Produktion in der Raffinerie in der tschechischen Stadt Litvinov wieder aufgenommen. Im Sommer des vergangenen Jahres waren Teile der Raffinerie wegen eines Brandes beschädigt worden.

Der ungarische Leitindex Bux legte um 0,54 Prozent auf 29 168,00 Punkte zu. Die Aktien von Mol stiegen um 0,64 Prozent, nachdem die Papiere am Vortag bereits rund zwei Prozent gewonnen hatten.

Der Moskauer RTS-Interfax-Index profitierte mit einem Zuwachs von 0,84 Prozent auf 995,23 Punkte vom weiterhin freundlichen Umfeld für Rohstoffe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Technologiewerte mit weiterem Zulauf - Dow und S&P lustlos. Der Nasdaq 100 lösten Begeisterung aus. NEW YORK - Die Technologie-Indizes am US-Aktienmarkt haben am Freitag weitere Rekorde erreicht. (Boerse, 28.04.2017 - 22:35) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Technologie-Werte mit weiteren Rekorden - Dow verliert. Der Nasdaq 100 lösten Begeisterung aus. NEW YORK - Die Technologie-Indizes am US-Aktienmarkt haben am Freitag weitere Rekorde erreicht. (Boerse, 28.04.2017 - 22:21) weiterlesen...

US-Anleihen: Überwiegend Kursgewinne. Im frühen Handel waren sie noch gefallen. Ein enttäuschendes US-Wirtschaftswachstum hatte zunächst nicht belastet. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag im Verlauf überwiegend zugelegt. (Sonstige, 28.04.2017 - 21:30) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 28.04.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 28.04.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 28.04.2017 - 20:46) weiterlesen...

RATING: S&P droht Großbritannien wegen Brexit weiter mit Abwertung. Der Ausblick für das Rating sei nach wie vor negativ, teilte S&P am Freitagabend mit. Derzeit vergeben die Bonitätsprüfer die Note "AA", was der dritthöchsten Bewertung im Schema von S&P entspricht. LONDON - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) droht Großbritannien weiter mit einer Bonitätsabwertung. (Wirtschaft, 28.04.2017 - 19:11) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut keine einheitliche Richtung. Das internationale Börsenumfeld präsentierte sich insgesamt wenig verändert. In Moskau stieg der RTS-Interfax-Index um 0,68 Prozent auf 1114,43 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Vor dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende haben die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas am Freitag erneut keine einheitliche Richtung eingeschlagen. (Boerse, 28.04.2017 - 18:34) weiterlesen...