Aktien, Russland

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes haben am Donnerstag keine gemeinsame Richtung gefunden.

01.12.2016 - 19:44:24

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Prag und Moskau - Verluste in Warschau. Grundsätzlich bremste die europaweit spürbare Verunsicherung vor dem Verfassungsreferendum in Italien die Risikobereitschaft der Anleger. Kräftig davon absetzen konnte sich aber der RTS-Interfax-Index in Moskau, der um 1,79 Prozent auf 1047,43 Punkte anzog.

In Prag schloss der tschechische Leitindex PX leicht im Plus. Er ging 0,43 Prozent höher bei 885,05 Punkten über die Ziellinie. Gefragt waren die Finanztitel der Erste Group mit einem Aufschlag von rund 2 Prozent, die von einem europaweit freundlichen Branchenumfeld profitierten. Aktien des Stromerzeugers CEZ konnten sich mit einem knappen Plus geringfügig von ihren Vortagesverlusten erholen. Größter Verlierer im PX waren die Papiere von CETV mit einem Minus von 2,71 Prozent.

Beim Budapester Leitindex BUX stand am Ende mit 29 998,19 Zählern ein knappes Minus von 0,05 Prozent auf der Kurstafel. Bei den Schwergewichten des Kursbarometers ergaben sich am Donnerstag unterschiedliche Vorzeichen. Während die Aktien der OTP Bank knapp im Plus schlossen, ging es für die Titel des Ölkonzerns MOL um 0,87 Prozent nach oben. Abgaben von knapp unter 1 Prozent mussten dagegen die Anleger von Magyar Telekom und des Pharmakonzerns Richter Gedeon hinnehmen.

Etwas deutlicher nach unten ging es in Warschau, wo der Leitindex WIG-30 um 0,56 Prozent auf 2085,42 Punkte fiel, während der breiter gefasste WIG um 0,44 Prozent auf 48 404,21 Zähler nachgab. Schwach zeigten sich die Aktien des Stromerzeugers Tauron und des Handelskonzern Eurocash mit Abgaben jenseits der 3 Prozent. Unter den Gewinnern fanden sich hingegen die Anteile des Öl- und Gasekonzerns PGNiG, die vor dem Hintergrund eines weiteren Ölpreisanstiegs fast 3 Prozent hinzu gewannen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow lahmt vor Fed und Bilanzen - Nasdaq-Rekorde. Am Montag gab es noch keine wichtigen Unternehmenszahlen. Die US-Notenbank Fed tritt erst am Mittwoch mit möglichen Hinweisen zur künftigen Geldpolitik auf den Plan. Der Technologiebörse Nasdaq reichten indes moderate Kursgewinne für erneute Rekorde. NEW YORK - Zu Beginn einer ereignisreichen Woche haben sich die Anleger an der Wall Street eher zurückgehalten. (Boerse, 24.07.2017 - 22:29) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 24.07.2017 Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 24.07.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 24.07.2017 - 21:24) weiterlesen...

US-Anleihen geben moderat nach. Durchwachsene Konjunkturdaten ließen die Notierungen der festverzinslichen Wertpapiere ebenso kalt wie die Aktienkurse an der Wall Street. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag moderate Verluste verzeichnet. (Sonstige, 24.07.2017 - 21:21) weiterlesen...

Aktien New York: Lethargie vor Fed-Sitzung und Bilanzen - Aber Nasdaq auf Rekord. Am Montag gab es noch keine wichtigen Unternehmenszahlen. Die US-Notenbank Fed tritt erst am Mittwoch mit möglichen Hinweisen zur künftigen Geldpolitik auf den Plan. Der Technologiebörse Nasdaq reichten indes moderate Kursgewinne für erneute Rekorde. NEW YORK - Zu Beginn einer ereignisreichen Woche haben sich die Anleger an der Wall Street eher zurückgehalten. (Boerse, 24.07.2017 - 20:10) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste in verhaltenem Umfeld - Prag moderat im Plus. Vor allem in Moskau ging es bergab. Lediglich Prag schaffte ein moderates Plus. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas Aktienmärkte haben am Montag zumeist dem international verhaltenen Börsenumfeld Tribut gezollt. (Boerse, 24.07.2017 - 19:34) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Verluste abgeschüttelt dank erholter Bankentitel. Als Stütze erwiesen sich die Erholung der zuletzt gebeutelten Bankentitel und positiv aufgenommene Aussagen von Philips , was die weiteren Verluste bei Autoaktien abmilderte. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben sich nach ihrem jüngsten Kursrutsch am Montag überwiegend etwas stabilisiert. (Boerse, 24.07.2017 - 18:54) weiterlesen...