Aktien, Russland

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag den dritten Tag in Folge uneinheitlich geschlossen.

17.11.2016 - 18:24:24

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut uneinheitlich - Prager Börse geschlossen. Während in Polen und Ungarn Verluste verbucht wurden, legte die russische Börse zu. In Tschechien blieben die Handelssääle feiertagsbedingt geschlossen.

verlor 0,76 Prozent auf 47 274,21 Punkte.

Das Transportunternehmen PKP Cargo stand wegen seines am Mittwochabend vorgelegten Geschäftsberichts im Blick. In den ersten neun Monaten war der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent zurückgegangen. Das operative Ergebnis (Ebitda) war um 36 Prozent gesunken. Unterm Strich blieben 116 Millionen Zloty übrig. Die Aktien zogen um 2,24 Prozent an.

In der Verlustzone sammelten sich Ölwerte: So gaben Grupa Lotos 2,39 Prozent ab, PGNiG verloren 3,33 Prozent und PKN Orlen büßten 3,34 Prozent ein. Die Papiere des Versorgers Enea gaben um 1,95 Prozent nach und die des Konkurrenten Energa sanken um 1,26 Prozent.

In Budapest fiel der ungarische Leitindex Bux um 0,11 Prozent auf 29 941,00 Zähler. Das Handelsvolumen belief sich auf 10,8 (Vortag: 12,2) Milliarden Forint.

Unternehmensseitig zogen die Papiere der Magyar Telekom um 1,25 Prozent an. Moderat bergauf ging es auch für MOL . Die Anteilsscheine des Öl- und Gaskonzerns stiegen um 0,30 Prozent, während die Aktien des Pharmaunternehmens Richter Gedeon um 0,85 Prozent nachgaben.

Der rohstofflastige Moskauer RTS-Interfax-Index baute indes seine Vortagesgewinne weiter aus und stieg um 0,63 Prozent auf 995,89 Punkte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 23.11.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 23.11.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.11.2017 - 20:38) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend leichte Verluste. Lediglich die polnische Börse schloss etwas höher. In Moskau sank der Leitindex RTSI um 0,04 Prozent auf 1158,62 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Mehrheitlich moderat im Minus haben sich Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag gezeigt. (Boerse, 23.11.2017 - 19:06) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Euro-Stärke belastet ATX. Der ATX fiel um 9,93 Punkte oder 0,30 Prozent auf 3.306,19 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex ungefähr auf der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 3306,00 Punkten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York -0,27 Prozent, Dax /Frankfurt -0,10 Prozent, FTSE/London - 0,02 Prozent und CAC-40 /Paris +0,49 Prozent. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag etwas schwächer geschlossen. (Boerse, 23.11.2017 - 18:42) weiterlesen...

Europa Schluss: Freundlich dank starker Wirtschaftsdaten. Die Wirtschaftsdaten stützten jedoch auch den Eurokurs , was sich wiederum als Bremsklotz für die Aktienbörsen erwies. Ein starker Euro verteuert tendenziell die Produkte europäischer Unternehmen für Käufer außerhalb des Währungsraums. Der Handel war mangels Impulsen von US-Anlegern insgesamt ruhig und umsatzarm. Die Wall Street blieb wegen des "Thanksgiving"-Feiertags geschlossen und handelt am Freitag nur verkürzt. PARIS/LONDON - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag von äußerst positiven Konjunkturdaten profitiert und überwiegend mit moderaten Gewinnen geschlossen. (Boerse, 23.11.2017 - 18:29) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Eurokursanstieg bremst Dax erneut aus. Der Leitindex kämpfte um die Marke von 13 000 Punkten, die er zum Handelsschluss letztlich zurückeroberte, und beendete den Tag mit einem moderaten Minus von 0,05 Prozent auf 13 008,55 Punkte. Der MDax rückte um 0,33 Prozent auf 2573,39 Punkte vor. FRANKFURT - Der nach neuen starken Wirtschaftsdaten gestiegene Eurokurs hat den Dax am Donnerstag ein weiteres Mal ausgebremst. (Boerse, 23.11.2017 - 18:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 23.11.2017 um 17:56 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 23.11.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.11.2017 - 18:04) weiterlesen...