WIG-30, PL9999999375

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Montag zugelegt.

03.04.2017 - 18:14:24

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Explosion in St. Petersburg drückt nur kurz. Damit folgten sie nicht den Aktienmärkten in Westeuropa, die - wie zuletzt auch die US-Börsen - Verluste verbuchten.

um 0,49 Prozent auf 31 788,40 Punkte zu. Das Handelsvolumen belief sich auf 14,2 (Freitag: 23,2) Milliarden Forint. Auf Konjunkturebene standen aktuelle Arbeitsmarktzahlen im Fokus. Mit einer Arbeitslosenquote von 4,3 Prozent zählt Ungarn zu den besten Ländern.

Besonders auffällig waren unter den ungarischen Standardwerten die Aktien des Ölunternehmens Mol, die um 1,5 Prozent stiegen. Magyar Telekom und Richter Gedeon gewannen jeweils 1 Prozent dazu. Die Papiere der OTP Bank verloren hingegen 0,8 Prozent.

In Prag rückte der tschechische Leitindex PX um 0,41 Prozent auf 985,20 Punkte vor. Das Handelsvolumen lag bei 0,46 (Freitag: 0,62) Milliarden Tschechische Kronen. Positiv aufgenommen wurden in Prag aktuelle Arbeitsmarktnachrichten. In der ganzen EU hatte Tschechien im Februar mit 3,4 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote, noch vor Deutschland und Malta.

Unter den Finanzwerten gab es mehrheitlich Gewinne: Komercni Banka stiegen um 1,6 Prozent, Moneta Money Bank legten um 0,3 Prozent zu. Die Energieaktie CEZ hingegen büßte 0,5 Prozent ein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt vor dem Wochenende BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag keine gemeinsame Richtung gefunden. (Boerse, 20.10.2017 - 19:37) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Nur Budapest knapp im Plus. Sie folgten damit den schwächelnden europäischen Leitbörsen. Lediglich in Budapest stand am Ende ein minimales Plus zu Buche. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten ist es am Donnerstag fast durchweg nach unten gegangen. (Boerse, 19.10.2017 - 19:05) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Indizes profitieren kaum von positivem Umfeld. Lediglich in Budapest ging es sichtbar bergauf. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch kaum vom weltweit freundlichen Börsenumfeld profitiert. (Boerse, 18.10.2017 - 19:50) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Klare Verluste in Moskau und Warschau - Prag im Plus. Besonders am rohstofflastigen russischen Aktienmarkt, der unter rückläufigen Ölpreisen litt, und in Warschau ging es bergab. Nur in Prag stand ein moderates Plus zu Buche. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Dienstag überwiegend nachgegeben. (Boerse, 17.10.2017 - 18:49) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich im Plus. An den internationalen Leitbörsen herrschte eine gemischte Stimmung vor, wobei starke Handelsimpulse fehlten. In Moskau stieg der RTS-Interfax-Index um 0,14 Prozent auf 1158,24 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte sind überwiegend mit Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. (Boerse, 16.10.2017 - 19:02) weiterlesen...