WIG-30, PL9999999375

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Mittwoch vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed keine gemeinsame Richtung gefunden.

14.12.2016 - 19:00:24

Aktien Osteuropa Schluss: Gemischte Gefühle vor US-Zinsentscheidung. Europaweit bestimmte Zurückhaltung vor dem wichtigen Ereignis das Börsengeschehen. Am Markt wird mit eine Zinserhöhung gerechnet. Wichtig werden vor allem Aussagen der Währungshüter zu ihrem künftigen Kurs. Sollten sie eine schnellere Straffung der Geldpolitik in Aussicht stellen als erwartet, könnte das Experten zufolge die Märkte belasten.

sank nach seinem zuletzt guten Lauf um 1,31 Prozent auf 1148,92 Punkte.

An der Börse in Warschau gewann der Wig-30-Index 0,54 Prozent auf 2237,87 Punkte, und der breiter gefasste Wig legte um 0,43 Prozent auf 51 357,80 Zähler zu. Die Papiere der PKO Bank schlossen 0,93 Prozent höher. Die Anteilsscheine der Bank Pekao gaben derweil um 1,45 Prozent nach, und die Aktien der Bank Zachodni fielen um 0,45 Prozent. Unter den Energiewerten verteuerten sich PKN Orlen um mehr als 3 Prozent.

Der ungarische Leitindex Bux stieg um 1,41 Prozent auf 31 374,28 Punkte. In einem unternehmensseitig nachrichtenarmen Umfeld rückten die Aktien der OTP Bank um 0,63 Prozent vor. Der Ölwert MOL gewann 2,49 Prozent, und die Pharmaaktie Gedeon Richter legte um 2,33 Prozent zu.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Nur Budapest knapp im Plus. Sie folgten damit den schwächelnden europäischen Leitbörsen. Lediglich in Budapest stand am Ende ein minimales Plus zu Buche. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkten ist es am Donnerstag fast durchweg nach unten gegangen. (Boerse, 19.10.2017 - 19:05) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Indizes profitieren kaum von positivem Umfeld. Lediglich in Budapest ging es sichtbar bergauf. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Mittwoch kaum vom weltweit freundlichen Börsenumfeld profitiert. (Boerse, 18.10.2017 - 19:50) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Klare Verluste in Moskau und Warschau - Prag im Plus. Besonders am rohstofflastigen russischen Aktienmarkt, der unter rückläufigen Ölpreisen litt, und in Warschau ging es bergab. Nur in Prag stand ein moderates Plus zu Buche. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Dienstag überwiegend nachgegeben. (Boerse, 17.10.2017 - 18:49) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich im Plus. An den internationalen Leitbörsen herrschte eine gemischte Stimmung vor, wobei starke Handelsimpulse fehlten. In Moskau stieg der RTS-Interfax-Index um 0,14 Prozent auf 1158,24 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte sind überwiegend mit Kursgewinnen in die neue Woche gestartet. (Boerse, 16.10.2017 - 19:02) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Prag und Warschau schwächer - Klare Gewinne in Moskau. In einem eher verhaltenen europäischen Börsenumfeld waren die Vorzeichen in Prag und Warschau negativ. In Budapest dagegen ging der Handel moderat im Plus zu Ende. Noch größer waren die Gewinne in Moskau, wo der RTS-Interfax-Index um 1,11 Prozent auf 1156,64 Punkte stieg. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag keinen gemeinsamen Nenner gefunden. (Boerse, 13.10.2017 - 18:58) weiterlesen...