WIG-30, PL9999999375

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - Die osteuropäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch teils deutlich zugelegt.

12.07.2017 - 19:39:25

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Aussicht auf behutsame US-Geldpolitik. Für Auftrieb sorgten Aussagen der US-Notenbankchefin Janet Yellen. Diese hatte bei einer Anhörung vor dem US-Kongress Signale gegeben, die gegen einen steilen Straffungskurs in der Geldpolitik sprechen.

legte um 0,34 Prozent auf 35 872,46 Punkte zu. Unter den Schwergewichten stiegen Aktien des Ölkonzerns MOL vor dem Hintergrund anziehender Rohölpreise um 0,87 Prozent. Die anderen Bewegungen hielten sich in engen Grenzen.

Der tschechische Leitindex PX stieg um 0,28 Prozent auf 1314,08 Punkte. Die am Mittwoch gemeldeten Inflationsdaten für Tschechien wirkten sich nicht merklich am Markt aus. Die Inflation kam im Juni auf im Jahresvergleich 2,3 Prozent zurück. Dieser Wert war an den Märkten weitgehend erwartet worden, wie die Analysten der Erste Group schreiben.

Die meisten tschechischen Standardwerte bewegten sich nur wenig. Ein Plus von 1,50 Prozent aber verbuchten CETV . Deutlich nach unten ging es mit den Aktien der Stocks Spirit Group. Die Papiere des Getränkeherstellers verloren 3,23 Prozent.

Der Moskauer RTS-Interfax-Index schnellte um 2,41 Prozent auf 1025,68 Punkte in die Höhe.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend leichte Verluste. Lediglich die polnische Börse schloss etwas höher. In Moskau sank der Leitindex RTSI um 0,04 Prozent auf 1158,62 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Mehrheitlich moderat im Minus haben sich Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag gezeigt. (Boerse, 23.11.2017 - 19:06) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut uneinheitlich. Während die Handelsplätze in Tschechien und Polen im Minus schlossen, endeten die Börsen in Ungarn und Russland höher. In Moskau gewann der Leitindex RTSI 1,00 Prozent auf 1159,11 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Wie schon am Vortag haben die Osteuropas wichtigste Aktienmärkte auch zur Wochenmitte keine klare Richtung eingeschlagen. (Boerse, 22.11.2017 - 18:37) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich Kursgewinne - Prag im Minus. Lediglich die Prager Börse verzeichnete einen moderaten Abschwung. In Moskau stieg der Leitindex RTSI um satte 1,67 Prozent auf 1147,61 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - In einem freundlichen europäischen Marktumfeld haben Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Dienstag überwiegend fester geschlossen. (Boerse, 21.11.2017 - 19:20) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Keine klare Richtung. Moderate Kursgewinne an den westeuropäischen Leitbörsen und an der Wall Street sorgten für leichte Unterstützung. In Moskau verlor der Leitindex RTSI am Montag 0,33 Prozent auf 1128,72 Punkte. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Ohne einheitliche Tendenz haben sich die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte zum Wochenauftakt präsentiert. (Boerse, 20.11.2017 - 18:53) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Prag wegen Feiertag geschlossen. Während in Prag wegen eines Feiertags nicht gehandelt wurde, gingen die Börsen in Warschau und Budapest mit deutlichen Gewinnen ins Wochenende. In Moskau brachte der Leitindex RTSI zu Wochenschluss ein Plus von 0,53 Prozent auf 1132,45 Punkte über die Ziellinie. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben am Freitag fester geschlossen. (Boerse, 17.11.2017 - 19:43) weiterlesen...