Aktien, Russland

BUDAPEST / WARSCHAU / PRAG / MOSKAU - An den osteuropäischen Börsen stach am Freitag der tschechische Aktienmarkt mit Gewinnen positiv hervor.

15.09.2017 - 18:30:24

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Prag - Ungarischer Bux auf Rekordhoch. Zudem setzte der ungarische Bux seinen Rekordlauf fort. In Warschau und Moskau hingegen ging es mit den Kursen leicht nach unten. Händler sprachen von einem ruhigen Wochenausklang.

etwa legten um 0,7 Prozent zu und Moneta Money Bank verteuerten sich um 1,0 Prozent.

Der ungarische Bux stieg um 0,22 Prozent auf 38 325,93 Einheiten. Damit wurde am ungarischen Markt wie am Vortag erneut ein Rekordhoch für den Leitindex erreicht.

Die auffälligste Kursbewegung unter den Schwergewichten zeigte Gedeon Richter. Die Aktien des Pharmakonzerns verteuerten sich um 1,3 Prozent. Dahinter gewannen MOL-Anteilsscheine gut 1 Prozent.

Der Warschauer Wig-30 gab um 0,49 Prozent auf 2877,08 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig reduzierte sich um 0,33 Prozent auf 64 535,67 Einheiten.

Eine Branchenbetrachtung zeigte den Finanzbereich mit einer uneinheitlichen Tendenz. Klar zulegen konnten Mbank mit plus 1,4 Prozent und Bank Pekao mit plus 1,1 Prozent, während sich die Papiere des Branchenprimus PKO Bank um 1,5 Prozent verbilligten. Die Anteilsscheine der Alior Bank kamen um mehr als 1 Prozent zurück.

Der Moskauer RTS-Interfax-Index verlor 0,20 Prozent auf 1123,43 Punkte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Exane BNP senkt Inditex auf 'Neutral' und Ziel auf 33 Euro. Die jüngsten Bewegungen an den Devisenmärkten belasteten das Gewinnwachstum des spanischen Textilkonzerns, schrieb Analyst Simon Bowler in einer Studie vom Montag. PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Inditex von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 36 auf 33 Euro gesenkt. (Boerse, 25.09.2017 - 11:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Wahlausgang wirft Anleger nicht aus der Bahn. Der Dax gab im frühen Handel um 0,12 Prozent auf 12 576,83 Punkte nur leicht nach. Damit hielt sich die Aufregung trotz des für viele Börsianer doch überraschenden Wahlausgangs bislang in Grenzen. Dies gilt auch beim Euro, der zum US-Dollar zwar nachgab, sich aber weiterhin über der Marke von 1,19 Dollar hält. FRANKFURT - Mit leichten Kursabgaben hat der deutsche Aktienmarkt am Montag auf die hohen Verluste der Großen Koalition und den Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl reagiert. (Boerse, 25.09.2017 - 10:02) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Wacker Chemie auf 122 Euro - 'Overweight'. Im Fokus stünden die wohl anhaltenden Liquiditätszuflüsse, das organische Wachstum und die Nachhaltigkeit der aktuell robusten Profitabilität des Chemiegeschäfts, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer Studie vom Montag. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Wacker Chemie vor einer Investorenveranstaltung von 115 auf 122 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 25.09.2017 - 10:00) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Exane BNP hebt Bayer auf 'Outperform' - Ziel 130 Euro. Die Leverkusener böten nach der angestrebten Verschmelzung mit dem US-Konzern Monsanto die seltene Möglichkeit, auf die Segmente Pharma und Pflanzenschutz zu setzen, schrieb Analystin Luisa Hector in einer Studie vom Montag. Dabei sieht die Expertin beide Bereiche vor einem Aufschwung. PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Bayer von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 103 auf 130 Euro angehoben. (Boerse, 25.09.2017 - 08:57) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne zum Start. Starke Auswirkungen der Bundestagswahl vom Wochenende waren zunächst nicht zu beobachten. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,07 Prozent auf 161,26 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag fast unverändert bei 0,45 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag mit leichten Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. (Sonstige, 25.09.2017 - 08:54) weiterlesen...

Aktien Asien: Nur Japan mit Kursgewinnen. Am Markt wird für Japan auf ein neues Paket zur Ankurbelung der Wirtschaft spekuliert. Der Yen stand entsprechend unter Druck. So ging es in Japan mit dem Leitindex Nikkei 225 um 0,5 Prozent auf 20 397,58 Punkte nach oben. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - In Asien sind die Kurse nur in Japan gestiegen. (Boerse, 25.09.2017 - 08:34) weiterlesen...